Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Food-Trends und Neuheiten auf der INTERNORGA

05.03.2010
Weniger Experimente und mehr Nachhaltigkeit
Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt
INTERNORGA 2010 – vom 12. bis 17. März 2010

Bekanntes und Bewährtes ist in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit gefragt – auch im Food-Bereich. Da setzen die Entscheider auf Erfolgreiches und Gelerntes, inszenieren es neu und peppen es modern auf.

Außerdem spielt Clean Label eine immer größere Rolle, wird Qualität zunehmend thematisiert. Stärker im Fokus stehen auch ethische Komponenten. Ein Schlüsselwort ist „Nachhaltigkeit“. Diese und andere aktuelle Entwicklungen sowie neue Produkte und innovative Konzepte im Außer-Haus-Markt zeigt die internationale Fachmesse INTERNORGA vom 12. bis 17. März 2010 auf dem Hamburger Messegelände.

Die Food-Branche setzt verstärkt auf bewährte Produkte und Konzepte. Bei Fertiggerichten und Snacks, einem Bereich, in dem die Hersteller stets mit zahlreichen Innovationen und neuen Ideen glänzen, scheint derzeit eine Rückbesinnung stattzufinden. Salomon Foodworld-Geschäftsführer Bernd Stark formuliert es treffend: „In den aktuell wirtschaftlich angespannten Zeiten bemerken wir bei unseren Großhandelskunden einen etwas restriktiveren Umgang mit absoluten Marktinnovationen und spüren gleichzeitig auch auf Endverbraucher-Seite, dass die Experimentierfreude ein wenig zurückgeht und man eher auf ‚Gewohntes’ setzt, das neu inszeniert wird.“

Diese Erkenntnis scheint derzeit weit verbreitet, denn die Hersteller arbeiten eher an der Weiterentwicklung ihrer Erfolgsprodukte und -konzepte, als gänzlich Neues zu präsentieren. Auf der anderen Seite, so Stark, seien neue Impulse in Form von Produktinnovationen, insbesondere auch im Hinblick auf eine Bedürfnisbefriedigung und Faszination der Gäste, unabdingbar. Ein Beispiel dafür ist der Umsatz-Dauerbrenner im Außer-Haus-Markt: das Schnitzel, das in immer neuen Variationen angeboten wird bis hin zur Zubereitung im Toaster. Bei den Backwaren manifestiert sich diese Entwicklung unter anderem darin, dass Klassiker wie Sahnetorten neu aufgegriffen und modern interpretiert werden.

Convenience ist dabei das Leitmotiv und die Klammer, die alle Produkte und Konzepte verbindet. Ein wichtiges Thema ist nach wie vor Clean Labeling, das viele Unternehmen bereits weitgehend umgesetzt haben und nun auch auf breiterer Front kommunizieren. Die Hersteller nehmen sich außerdem vermehrt Aspekten wie Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten durch Lactose- oder Gluten-Intoleranz an und machen ihre Produkte auch diesen Konsumentengruppen zugänglich.

Nachhaltigkeit und „Corporate Social Responsibility“, die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen, beschäftigt die Ernährungsbranche zunehmend. Im Segment Fisch und Seafood spielt die bestandserhaltende Fischerei eine immer wichtigere Rolle – auch in Teilen der Gastronomie. So arbeiten zahlreiche große Unternehmen gerade an der Umsetzung des Nachhaltigkeitsprinzips bei Fisch oder bemühen sich um das MSC-Zertifikat für ihre Betriebsrestaurants. Die Kantine des Bundesernährungsministeriums ist, so die zuständige Bundesministerin Ilse Aigner, bereits MSC-zertifiziert.

Auch in anderen Lebensmittel-Segmenten rückt die Nachhaltigkeit immer stärker in den Blickpunkt. Sie scheint das Bio-Thema an Bedeutung zu überholen – als eine Art „Bio light“. Im Kartoffelbereich haben führende Unternehmen ihren Anbau sowie die Verarbeitung auf Nachhaltigkeit umgestellt. Umwelt- und Ressourcenschutz werden bei Teilen der Hersteller zunehmend zum Prinzip.

Bei den Rezepturen zeigen sich die Trends der vergangenen Jahre weiterhin als stabil und bewegen sich zwischen Regionalität und Ethik. Qualität und Hochwertiges sind gefragt. Zu beobachten ist ein Boom islamisch unbedenklicher Lebensmittel – weltweit und mit steigender Tendenz.

Einen umfassenden Überblick über die Trends und Neuheiten im Außer-Haus-Markt gibt die INTERNORGA. Auf der 84. internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien präsentieren mehr als 1.000 Unternehmen aus dem In- und Ausland ihre Innovationen, Konzepte und Komplettlösungen. Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt öffnet vom 12. bis 17. März 2010 täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Hamburger Messegelände. Eintritt: 26 Euro (Zweitageskarte 36 Euro), Fachschüler: 12,50 Euro. Der Einlass erfolgt nur nach Legitimation als Fachbesucher.

Weitere Informationen zur INTERNORGA 2010 unter: www.internorga.com

Redaktion:
Karsten Broockmann
Tel.: 040/3560-2441, Fax: 040/3569 2449

Karsten Broockmann | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.internorga.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie