Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FESPA Digital 2011 in Hamburg

13.05.2009
Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) holt die FESPA Digital Europe, nach Hamburg. Sie wird vom 24. bis 26. Mai 2011 auf dem Gelände der Messe Hamburg stattfinden. Das gaben heute der Veranstalter FESPA und die Hamburg Messe und Congress GmbH bekannt.

Die FESPA Digital ist die weltweit wichtigste Messe im Bereich der digitalen Druckindustrie. Die FESPA Digital versammelt alle führenden Marken und Hersteller im Bereich Digitaldruck an einem Platz und gewährleistet den Überblick über die sich rapide vollziehende Weiterentwicklung digitaler Drucktechnologie.

Die Veranstaltung ist in den letzten Jahren erfolgreich gewachsen. Bereits dieses Jahr ist die FESPA zwanzig Prozent größer als im Vorjahr in Genf und die Veranstalter rechnen mit einer erneuten Expansion für die FESPA Digital 2011 in Hamburg

Frazer Chesterman, Geschäftsführer der FESPA, begründet die Standortwahl der Veranstaltung: "Hamburg ist für uns ideal als Austragungsort der FESPA Digital. Überzeugt hat uns dabei die Kombination aus dem hochmodernen, zentralen Messegelände, der mit 21.000 Unternehmen sehr lebendigen Medien- und IT-Szene und Hamburgs gesamtwirtschaftlicher Stärke und Innovationskraft. Die Messenebenkosten sind moderat, die Verkehrsanbindungen hervorragend und die Stadt hat internationales Flair. Wir freuen uns auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Hamburg Messe und Congress GmbH."

Mit der FESPA Digital untermauert die HMC die Reputation Hamburgs als deutsche Top-Medienmetropole. Dazu Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH: "Die FESPA Digital profitiert von dem aktiven Mediengeschehen der Stadt. Hamburg ist darüber hinaus ein höchst attraktiver Treffpunkt für die Zielgruppe: Die Wege zu Alster und Elbe sind kurz, dazu kommen spannende Szeneviertel, ein großes kulturelles Angebot und nahezu unendliche Shoppingmöglichkeiten. Im Gegenzug bieten die internationalen Besucher und Aussteller der ansässigen Wirtschaft gute Chancen, Kontakte zu knüpfen und neue Geschäfte auf den Weg zu bringen."

Über FESPA
FESPA wurde 1962 gegründet und ist ein Non-Profit-Verbund verschiedener Handelsverbände und Organisator von Messen und Ausstellungen im Bereich Bildschirm- und Digitaldruck. Die FESPA vereinigt 28 eigenständige nationale Verbände in Europa und sieben angeschlossene in Australien, China, India, Japan, den Philippinen, Süd-Korea und Thailand.
Pressekontakt
Hamburg Messe und Congress GmbH
Maren Brandt
Tel.: ++49 (0) 40-3569-2093
Fax: ++49 (0)40-3569-2099
E-Mail: maren.brandt@hamburg-messe.de
FESPA:
Shireen Shurmer/Lillian Lazarevski/Elni Stofberg AD Communications
Email: sshurmer@adcomms.co.uk
llazarevski@adcomms.co.uk
estofberg@adcomms.co.uk
Tel: +44 (0) 1372 464470
Fax: +44 (0) 1372 468626

Maren Brandt | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-messe.de
http://www.fespadigital.com

Weitere Berichte zu: Digitaldruck FESPA HMC digitale Drucktechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften