Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

f-cell Messe 2011: Brennstoffzellentechnik in der Anwendung

20.09.2011
Der Countdown läuft: Schon bald werden Brennstoffzellen-Geräte für die Hausenergieversorgung und Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb auf dem Markt sein.

Auf der Messe zum Brennstoffzellen-Fachforum f-cell am 26. / 27. September 2011 in Stuttgart informieren sich Fachleute über die Neuigkeiten aus der Branche und nutzen die Plattform zur Vernetzung. Interessierte können die f-cell Messe nach vorheriger Anmeldung kostenfrei besuchen.

Der Umsatz der Brennstoffzellen-Industrie könnte 2011 allein für die Anwendungsgebiete Industrie, Hausenergie- sowie Bord- und Notstromversorgung die 100-Million-Euro-Schwelle überschreiten, prognostiziert der Fachbereich VDMA Brennstoffzellen auf Grundlage einer Umfrage unter Herstellern. Mit zweistelligen Wachstumsraten nimmt der Markt Fahrt auf.

Das spiegelt sich auch auf dem Brennstoffzellen-Fachforum f-cell am 26. und 27. September 2011 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft. Die Veranstalter verzeichnen bereits deutlich steigende Teilnehmerzahlen. Auch auf der das internationale Symposium begleitenden Messe mit rund 50 renommierten Ausstellern aus der Branche präsentiert sich eine zunehmend breitere Palette von Unternehmen und Institutionen. Immer mehr Maschinenbauer, Zulieferer und Dienstleister entdecken das Potenzial dieses interessanten Marktes.

Maschinenbau und Anlagentechnik noch stärker vertreten

Beispiel Siemens: "Wir bieten Automatisierungs- und Antriebslösungen für die Herstellung von Batterien und Brennstoffzellen", berichtet Peter Michael Holzapfel, der auf der f-cell sowohl Kontakte zu Produzenten knüpfen möchte, die eine teil- oder vollautomatisierte Brennstoffzellen- oder Batterie-Fertigung planen als auch zu Maschinenbauern, mit denen er sein Know-how gemeinsam beim Endkunden anbieten kann. Zum Beispiel präsentiert sich Fix Maschinenbau auf der f-cell-Messe und zeigt unter anderem ein Montagesystem für Brennstoffzellenstacks mit integrierter Prüftechnik.

Brennstoffzellen für die Hausenergieversorgung

Interessierte Laien, die die Messe nach vorheriger Anmeldung kostenfrei besuchen können (Anmeldung: http://www.f-cell.de/deutsch/messe/besucher/), werden sich besonders für die Anwendungen der Technologie interessieren. Auf dem Stand der EnBW Energie Baden-Württemberg AG finden sie geballte Informationen rund um die Gebäudeenergieversorgung mit Brennstoffzellen. Die Hersteller Baxi Innotech, Hexis und Vaillant zeigen ihre Brennstoffzellen-Heizgeräte, die Ein- oder kleine Mehrfamilienhäuser gleichzeitig mit Strom und Wärme versorgen. Im Rahmen des bundesweiten Feldtests für Brennstoffzellen-Heizgeräte „Callux“ erprobt die EnBW die Geräte im praktischen Einsatz - mit positiven Ergebnissen. Der Hersteller Hexis beispielsweise plant die Markteinführung seines Brennstoffzellen-Heizgeräts Galileo 1000 N bereits für 2013.

Selbst testen: Brennstoffzellen-Autos fahren

Auf der f-cell-Messe können Besucher an einem Schnittmodell der B-Klasse F-CELL von Daimler das Innenleben eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs studieren. Beim Ride & Drive erhalten sie die Gelegenheit, Fahrzeuge mit Brennstoffzellen- oder Batterieantrieb selber zu testen. Die Brennstoffzellen-Fahrzeuge Daimler B-Klasse F-CELL, Honda FCX Clarity, Opel HydroGen4 und der batteriebetriebene Opel Ampera sowie E-Bikes stehen zur Verfügung.

Plattform für die Vernetzung

Auf der Messe präsentieren sich zudem zahlreiche Forschungseinrichtungen, Verbände und Netzwerke. Fachleute nutzen die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Das komplette f-cell Vortragsprogramm, Anmeldemöglichkeit zum Kongress und zur Messe sowie weitere Informationen finden Interessierte auf der Veranstaltungshomepage www.f-cell.de.

Unter „Messe“ stehen Messeeinladungen für Aussteller und Besucher zum Download zur Verfügung. Die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH, die die f-cell gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstaltet, gibt Auskunft unter: f-cell@messe-sauber.de

Weitere Informationen und Bilder erhalten Sie bei:
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Lena Jauernig
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
Tel.: 0711 656960-56
E-Mail: f-cell@messe-sauber.de
eoscript Public Relations
Elena Gehring
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
Fon 0711-65227929
E-Mail: ege@eoscript.de
Internet: www.eoscript.de

Elena Gehring | eoscript PR
Weitere Informationen:
http://www.f-cell.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten