Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Expo 2012 Yeosu Korea - Auf Entdeckungsreise mit Han-S und Han-2-Beta

22.03.2012
Die Maskottchen des Deutschen Pavillons auf der Expo 2012 Yeosu Korea

Zwei Maskottchen begleiten die Besucher durch den Deutschen Pavillon auf der Expo 2012 Yeosu Korea vom 12. Mai bis 12. August. Während der an eine Mischung aus Mensch und Roboter erinnernde Han-S mit fundiertem Wissen über die Exponate glänzt, wendet sich die Roboter-Krabbe Han-2-Beta speziell an Kinder.

Augenzwinkernd führen die beiden futuristischen Maskottchen die Besucher durch die drei Ausstellungsbereiche „Küsten“, „Lebensraum“ und „Schatzkammer“, in denen der Deutsche Pavillon innovative Technologien und zukunftsorientierte Lösungen rund um das Thema der Weltausstellung „Der lebende Ozean und die Küste“ präsentiert. Als Höhepunkt erwartet die Besucher in der „Main Show“ eine virtuelle Tauchfahrt zum Meeresgrund, an der Han-S und Han-2-Beta ebenfalls teilnehmen.

Das freundliche Maschinenwesen Han-S gehört zur Gattung der Humanoiden Service Roboter, deren Aufgabe die unterhaltsame Wissensvermittlung komplexer und wissenschaftlicher Inhalte ist. Es handelt sich um ein Multifunktionsmodell mit besonders kommunikativen Fähigkeiten, das auf gute Laune programmiert ist.

Seinen Namen verdankt Han-S seinen Entwicklern: Der Humanoide wurde in deutsch-koreanischer Partnerschaft gefertigt. Han – ein geläufiger Name in Korea – wird durch die Klassifikationsbezeichnung „S“ für „Service“ ergänzt. Aus der Kombination der beiden Elemente entsteht der typisch deutsche Name „Hans“.

Han-S begleitet die Besucher bei ihrer Expedition von der Küste bis hinab in die Tiefsee. Schon in der Warteschlange vor dem Deutschen Pavillon empfängt er sie mit einem interaktiven Deutschland-Quiz. Zu jedem der 16 Bundesländer hat Han-S eine passende Frage auf Lager. Im Pavillon angekommen, steht er den Besuchern bei der Bedienung der Exponate helfend zur Seite und hält für alle Wissenshungrigen Zusatzinformationen bereit, die sie mittels QR-Code direkt auf ihre Smartphones laden können.

Han-2-Beta, das zweite Maskottchen des Deutschen Pavillons, richtet sich gezielt an Kinder. Die AUV-Krabbe (AUV = Autonomous Underwater Vehicle) entstand ebenfalls in deutsch-koreanischer Zusammenarbeit und ist speziell auf den aktiven Schutz der Tier- und Pflanzenwelt der Meere programmiert. Ihr Fachgebiet bildet die Kommunikation mit Unterwasserlebewesen aller Art. Han-2-Beta bemüht sich auch um einen nachhaltigen Umgang der Menschen mit dem komplexen Ökosystem der Ozeane und Küsten.

Im Deutschen Pavillon können die jüngeren Besucher Han-2-Beta auf einer ihrer Missionen begleiten und aktiv unterstützen: Die koreanische Krabbe Kim ist versehentlich in das Ballastwasser eines Schiffs geraten und gelangt so unfreiwillig von der koreanischen an die deutsche Küste. Dort trifft sie auf Han-2-Beta, die sich ihrer annimmt und verspricht, Kim wieder zurück in ihren Heimathafen Yeosu zu geleiten. Auf ihrer Reise lösen die Beiden knifflige Aufgaben rund um den Schutz der Ozeane und bestehen zahlreiche Abenteuer, die die Kinder in jedem der drei Themenräume in Form von kleinen Spielen interaktiv miterleben können.

Der Deutsche Pavillon auf der Expo 2012 Yeosu Korea wird von der Hamburg Messe und Congress GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie organisiert. Das Konzept stammt von der Arbeitsgemeinschaft facts and fiction und GTP Architekten.

Kontakt:
Frank Bumann, Pressesprecher Deutscher Pavillon,
Tel.: +49 40 85399891, +49 160 3850343,
E-Mail: press@expo2012-germany.com

Frank Bumann | Hamb
Weitere Informationen:
http://www.expo2012-deutschland.de
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Infrarotkamera für die Metallindustrie bis 2000 °C
28.04.2017 | Optris GmbH

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie