Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Expo 2012 Yeosu Korea - Auf Entdeckungsreise mit Han-S und Han-2-Beta

22.03.2012
Die Maskottchen des Deutschen Pavillons auf der Expo 2012 Yeosu Korea

Zwei Maskottchen begleiten die Besucher durch den Deutschen Pavillon auf der Expo 2012 Yeosu Korea vom 12. Mai bis 12. August. Während der an eine Mischung aus Mensch und Roboter erinnernde Han-S mit fundiertem Wissen über die Exponate glänzt, wendet sich die Roboter-Krabbe Han-2-Beta speziell an Kinder.

Augenzwinkernd führen die beiden futuristischen Maskottchen die Besucher durch die drei Ausstellungsbereiche „Küsten“, „Lebensraum“ und „Schatzkammer“, in denen der Deutsche Pavillon innovative Technologien und zukunftsorientierte Lösungen rund um das Thema der Weltausstellung „Der lebende Ozean und die Küste“ präsentiert. Als Höhepunkt erwartet die Besucher in der „Main Show“ eine virtuelle Tauchfahrt zum Meeresgrund, an der Han-S und Han-2-Beta ebenfalls teilnehmen.

Das freundliche Maschinenwesen Han-S gehört zur Gattung der Humanoiden Service Roboter, deren Aufgabe die unterhaltsame Wissensvermittlung komplexer und wissenschaftlicher Inhalte ist. Es handelt sich um ein Multifunktionsmodell mit besonders kommunikativen Fähigkeiten, das auf gute Laune programmiert ist.

Seinen Namen verdankt Han-S seinen Entwicklern: Der Humanoide wurde in deutsch-koreanischer Partnerschaft gefertigt. Han – ein geläufiger Name in Korea – wird durch die Klassifikationsbezeichnung „S“ für „Service“ ergänzt. Aus der Kombination der beiden Elemente entsteht der typisch deutsche Name „Hans“.

Han-S begleitet die Besucher bei ihrer Expedition von der Küste bis hinab in die Tiefsee. Schon in der Warteschlange vor dem Deutschen Pavillon empfängt er sie mit einem interaktiven Deutschland-Quiz. Zu jedem der 16 Bundesländer hat Han-S eine passende Frage auf Lager. Im Pavillon angekommen, steht er den Besuchern bei der Bedienung der Exponate helfend zur Seite und hält für alle Wissenshungrigen Zusatzinformationen bereit, die sie mittels QR-Code direkt auf ihre Smartphones laden können.

Han-2-Beta, das zweite Maskottchen des Deutschen Pavillons, richtet sich gezielt an Kinder. Die AUV-Krabbe (AUV = Autonomous Underwater Vehicle) entstand ebenfalls in deutsch-koreanischer Zusammenarbeit und ist speziell auf den aktiven Schutz der Tier- und Pflanzenwelt der Meere programmiert. Ihr Fachgebiet bildet die Kommunikation mit Unterwasserlebewesen aller Art. Han-2-Beta bemüht sich auch um einen nachhaltigen Umgang der Menschen mit dem komplexen Ökosystem der Ozeane und Küsten.

Im Deutschen Pavillon können die jüngeren Besucher Han-2-Beta auf einer ihrer Missionen begleiten und aktiv unterstützen: Die koreanische Krabbe Kim ist versehentlich in das Ballastwasser eines Schiffs geraten und gelangt so unfreiwillig von der koreanischen an die deutsche Küste. Dort trifft sie auf Han-2-Beta, die sich ihrer annimmt und verspricht, Kim wieder zurück in ihren Heimathafen Yeosu zu geleiten. Auf ihrer Reise lösen die Beiden knifflige Aufgaben rund um den Schutz der Ozeane und bestehen zahlreiche Abenteuer, die die Kinder in jedem der drei Themenräume in Form von kleinen Spielen interaktiv miterleben können.

Der Deutsche Pavillon auf der Expo 2012 Yeosu Korea wird von der Hamburg Messe und Congress GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie organisiert. Das Konzept stammt von der Arbeitsgemeinschaft facts and fiction und GTP Architekten.

Kontakt:
Frank Bumann, Pressesprecher Deutscher Pavillon,
Tel.: +49 40 85399891, +49 160 3850343,
E-Mail: press@expo2012-germany.com

Frank Bumann | Hamb
Weitere Informationen:
http://www.expo2012-deutschland.de
http://www.hamburg-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Informationstechnologie - Internationale Konferenz erstmals in Aachen

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

22.06.2017 | Geowissenschaften

Wie Protonen durch eine Brennstoffzelle wandern

22.06.2017 | Energie und Elektrotechnik

Tröpfchen für Tröpfchen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie