Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Leitmesse wächst weiter: 640 Aussteller machen die E-world energy & water zur wichtigsten Plattform der Energiebranche

28.01.2015

Conenergy und Messe Essen laden erneut zu Europas Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft nach Essen ein

Von der Energiewende bis hin zu effizienten Lösungen für Verbraucher: Auf der E-world energy & water geben vom 10. bis 12. Februar 640 Aussteller aus 25 Nationen Antworten auf die aktuellen Fragen der Energiebranche.


Damit hat die europäische Leitmesse ihre starke Position des Vorjahres (2014: 620 Aussteller) noch einmal gesteigert. Präsentiert werden innovative Produkte und Dienstleistungen rund um Erzeugung, Effizienz, Handel, Transport, Speicherung, smart energy und grüne Technologien.

Zahlreiche Branchengrößen nutzen die Leitmesse als Plattform, darunter RWE, EnBW, E.ON und Vattenfall, aber auch Shell, BP, Wingas, Gazprom, ENI, Alpiq, GDF Suez, VNG und Thüga. Zudem wird die E-world auch für Unternehmen aus der Industrie immer bedeutender, aus diesem Bereich präsentieren sich beispielsweise Siemens, GE und ABB. Als Neuaussteller kann die Messe unter anderem Microsoft und Baywa r.e. begrüßen.

Starkes Interesse an Innovations-Thema „smart energy“

Wichtiges Thema auf der E-world 2015 ist die effiziente Nutzung von Energie. Der Ausstellungsbereich smart energy belegt erneut mehr Fläche. Über 100 Aussteller stellen ihre Lösungen zu intelligent steuerbaren Netzen (smart grids), intelligenten Zählern (smart metering), vernetzter Haustechnik und Energiespeicherung vor. In zwei Foren geben Experten ihr Wissen weiter.

E-world Kongress beleuchtet Zukunft der Energiewirtschaft

Begleitet wird die Fachmesse, zu der weit über 20.000 Besucher erwartet werden, vom E-world-Kongress. In rund 30 Konferenzen widmen sich internationale Experten vom 9. bis 12. Februar der Zukunft des europäischen Energiemarktes. Referenten aus Politik und Wirtschaft thematisieren unter anderem die Europäische Energiepolitik, den internationalen Strom- und Gasmarkt sowie Geschäftsmodelle für Erneuerbare Energien.

Internationale Delegationen informieren sich

Für internationale Vertreter bietet die Messe Gelegenheit zu Information und Austausch rund um Energiethemen. Am ersten Messetag lädt die E-world Diplomaten, Generalkonsuln, Konsuln, Wirtschaftsattachés sowie Mitarbeiter von Außenhandelskammern und Energieinitiativen zum „Tag der Konsulate“ ein. Neben dem Besuch des „Fachkongresses Zukunftsenergien“ stehen Gespräche mit Vertretern der Stadt Essen sowie geführte Messerundgänge auf dem Programm.

Förderung für Jungunternehmen und Berufseinsteiger

Die E-world als Sprungbrett: Mit eigenen Förderprogrammen werden junge Unternehmen und Hochschulabsolventen dabei unterstützt, im Markt Fuß zu fassen. 20 Firmen präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand „Junge innovative Unternehmen“ in Halle 7, bei dem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen Großteil der Kosten für Standbau und Miete trägt.

Recruitingveranstaltung am dritten Messetag

Im Karriereforum am 12. Februar können Hochschulabsolventen und Studierende Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen und sich über berufliche Möglichkeiten in der Energiebranche informieren.

Mehr Informationen: www.e-world-essen.com 

MESSE ESSEN GmbH

Messehaus Ost Norbertstraße
Postfach 100265
45001 Essen I Germany

Presse-Kontakt I Press Contact
Kirsten Hemmerde
Fon + 49.(0)201. 72 44-432
kirsten.hemmerde@messe-essen.de

Presse-Assistenz I Press Assistance
Claudia Brügger
Fon + 49.(0)201. 72 44-244
Fax + 49.(0)201. 72 44-249
presse@messe-essen.de

Presse-Fotoservice I
Press Photo Service
Rainer Schimm
Fon + 49.(0)201. 72 44-247
rainer.schimm@messe-essen.de

www.messe-essen.de
www.e-world-essen.com

Daniela Mühlen | MESSE ESSEN GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung