Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROMOLD 2015 mit großen Schritten auf Erfolgskurs

09.04.2015

Weltmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Design, Additive Fertigung und Produktentwicklung – findet vom 22. – 25. September 2015 auf dem Messegelände Düsseldorf statt – Highlights von KEYENCE, Meusburger und Creaform – Hallenkonzept verbindet Werkzeug- und Formenbau mit Additiven Technologien optimal.

Nach den zahlreichen Entwicklungen der zurückliegenden Monate – insbesondere bezogen auf die konzeptionelle Ausrichtung der EUROMOLD – ist es für deren Macher an der Zeit für ein erstes Fazit: „Die EUROMOLD 2015 übersteigt unsere Erwartungen deutlich. Darüber freuen wir uns sehr,“ so Diana Schnabel, Messeleiterin der EUROMOLD.

„Neben unseren langjährigen Ausstellern, die uns in unglaublich großer Zahl auch im Rahmen des Umzugs nach Düsseldorf die Treue halten, finden sich viele neue. Hier möchte ich besonders den Bereich Additive Manufacturing & 3D Printing nennen – vor allem mit seinen boomenden, dynamischen Anbietern aus Fernost und den USA“.

Als großer Schritt in die Zukunft erweisen sich laut Schnabel auch die neuen strategischen Partnerschaften, allen voran mit Dr. Terry Wohlers (Wohlers Associates, Inc., Fort Collins, Colorado, USA) als dem wohl weltweit profundesten Kenner der Branche. Dessen Expertise beflügelt das Thema Additive Manufacturing & 3D Printing auf der EUROMOLD enorm.

Außerdem die Partnerschaft mit der Society of Manufacturing Engineers SME (Dearborn, Michigan, USA) – einem der reichweitenstärksten Ingenieurverbände der Welt – allein dessen anwendungsbezogenes Industriemagazin hat etwa 100.000 Abonnenten. Höchst modern mit iTunes-App, Jahrbuch, E-Newsletter, Technical Papers und vielem mehr.

Besonders wichtig ist aber die Tatsache, dass SME mit der RAPID die weltweit größte und wichtigste Kongressveranstaltung ausrichtet und nun anlässlich der EUROMOLD unter Beteiligung renommierter Kapazitäten aus aller Welt eine solche organisieren wird. Zusammen mit dem neuen Hallenkonzept, das sich durch die enge Verzahnung der verschiedenen EUROMOLD-Bereiche wieder stark auf die EUROMOLD-Wurzeln besinnt, sind starke und zukunftsweisende Impulse gesetzt.

Neben den grundsätzlichen strategischen Neuerungen ist es aber ebenso an der Zeit, damit zu beginnen, über inhaltliche Highlights zu sprechen: So wird KEYENCE, einer der führenden Hersteller von Sensoren, Messsystemen, Lasermarkiersystemen, Mikroskopen und Bildverarbeitungssystemen weltweit, den 3D-Drucker AGILISTA vorstellen.

Dank der neuen Inkjet-Technologie können Schichtmodelle mit einer maximalen Auflösung von 15 Mikrometer gedruckt und damit Prototypen, Montagevorrichtungen und Präsentationsmuster angefertigt werden. Dabei ist das Supportmaterial wasserlöslich, sodass das Material in seiner Beschaffenheit nicht verändert wird und zusätzliche Werkzeug-Kosten sowie ein zeitlicher Mehraufwand beim Nacharbeiten entfallen.

Meusburger, Marktführer im Bereich hochpräziser Normalien, wird induktive Endschalter vorstellen, die in horizontaler und vertikaler Ausführung jeweils mit Stecker oder Buchse versehen sind und so verschiedene Einbaumöglichkeiten ermöglichen. Ihre Funktionsweise garantiert eine erhöhte Resistenz gegenüber Vibrationen und weiteren Umgebungseinflüssen und sie sind im Dauerbetrieb bis zu Temperaturen von 130 Grad Celsius einsetzbar.

Der neue Go! SCAN 3D Scanner der Firma Creaform GmbH, das weltweit führende Unternehmen für tragbare 3D-Messtechnologien und führender Anbieter von 3D-Engineering-Services, kann aufgrund seiner hohen Scangeschwindigkeit in maximal 5 Minuten mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 mm und einer Auflösung von bis zu 0,2 mm scannen. So können hochwertige Geometrien und Farbe gleichzeitig als 3D-Modell erfasst werden. Der 3D-Scanner umfasst alle Funktionen für die Vorbereitung von Scanmodellen für den 3D-Druck, ist mit jedem 3D-Drucker kompatibel und in wenigen Minuten einsatzbereit.

Selbstverständlich sind zahlreiche weitere namhafte Firmen bereits zur EUROMOLD 2015 in Düsseldorf angemeldet. Um nur einige von diesen zu nennen: AHP Merkle / Aicon / Alicona / Alphacam / AMF Meier / Artec / Belotti / Böllinger Group / Cold Jet / Cronitex / DSM Somos / Envisiontec / Faro / Hasco Hasenclever / Igus / imes-icore / Isel Germany / Lucchini / MK Technology / Modellbauer-Verband / Nabertherm / Nilfisk Poldi / Prodways / Rainer Knarr / Ringler / Roemheld / Schneider Prototypen / Schott Systeme / SGM Schut / Smart Optics / Speedpart / Staeubli / THK / VG Kunststofftechnik / VHF camfacture / Voxeljet / Werth Messtechnik.

Die EUROMOLD 2015 findet vom 22. – 25. September 2015 auf dem Messegelände Düsseldorf statt.

Weitere Informationen unter www.euromold.com

Über EUROMOLD

EUROMOLD ist die Weltleitmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Industriedesign, Additive Fertigung und Produktentwicklung. Entsprechend der Prozesskette »Vom Design über den Prototyp bis zur Serie« bietet sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen und Trends für die Märkte der Zukunft.

Die EUROMOLD Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen. EUROMOLD bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Herstellern, Zulieferern und dem Endkunden schließt.

Die EUROMOLD zeigt Methoden auf, wie man schneller, kosteneffektiver und effizienter neue Produkte entwickeln und herstellen kann. Diese Tatsache spielt eine immer wichtigere zentrale Rolle in der modernen Industriewelt.

Kontakt

Verena Frenkler

DEMAT GmbH
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt am Main
T +49 (0) 69 27 40 03 - 30
F +49 (0) 69 27 40 03 - 40
presse@demat.com

Pressekontakt

Jörn Gleisner
financial relations
Louisenstraße 97

61348 Bad Homburg
T +49 (0) 61 72 27 159 - 0
j.gleisner@financial-relations.de

Verena Frenkler
 | DEMAT GmbH

Weitere Berichte zu: 3D Printing 3D Scanner 3D-Drucker Additive DEMAT Endschalter Manufacturing Printing Prototypen SME

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie