Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROMOLD 2015 mit großen Schritten auf Erfolgskurs

09.04.2015

Weltmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Design, Additive Fertigung und Produktentwicklung – findet vom 22. – 25. September 2015 auf dem Messegelände Düsseldorf statt – Highlights von KEYENCE, Meusburger und Creaform – Hallenkonzept verbindet Werkzeug- und Formenbau mit Additiven Technologien optimal.

Nach den zahlreichen Entwicklungen der zurückliegenden Monate – insbesondere bezogen auf die konzeptionelle Ausrichtung der EUROMOLD – ist es für deren Macher an der Zeit für ein erstes Fazit: „Die EUROMOLD 2015 übersteigt unsere Erwartungen deutlich. Darüber freuen wir uns sehr,“ so Diana Schnabel, Messeleiterin der EUROMOLD.

„Neben unseren langjährigen Ausstellern, die uns in unglaublich großer Zahl auch im Rahmen des Umzugs nach Düsseldorf die Treue halten, finden sich viele neue. Hier möchte ich besonders den Bereich Additive Manufacturing & 3D Printing nennen – vor allem mit seinen boomenden, dynamischen Anbietern aus Fernost und den USA“.

Als großer Schritt in die Zukunft erweisen sich laut Schnabel auch die neuen strategischen Partnerschaften, allen voran mit Dr. Terry Wohlers (Wohlers Associates, Inc., Fort Collins, Colorado, USA) als dem wohl weltweit profundesten Kenner der Branche. Dessen Expertise beflügelt das Thema Additive Manufacturing & 3D Printing auf der EUROMOLD enorm.

Außerdem die Partnerschaft mit der Society of Manufacturing Engineers SME (Dearborn, Michigan, USA) – einem der reichweitenstärksten Ingenieurverbände der Welt – allein dessen anwendungsbezogenes Industriemagazin hat etwa 100.000 Abonnenten. Höchst modern mit iTunes-App, Jahrbuch, E-Newsletter, Technical Papers und vielem mehr.

Besonders wichtig ist aber die Tatsache, dass SME mit der RAPID die weltweit größte und wichtigste Kongressveranstaltung ausrichtet und nun anlässlich der EUROMOLD unter Beteiligung renommierter Kapazitäten aus aller Welt eine solche organisieren wird. Zusammen mit dem neuen Hallenkonzept, das sich durch die enge Verzahnung der verschiedenen EUROMOLD-Bereiche wieder stark auf die EUROMOLD-Wurzeln besinnt, sind starke und zukunftsweisende Impulse gesetzt.

Neben den grundsätzlichen strategischen Neuerungen ist es aber ebenso an der Zeit, damit zu beginnen, über inhaltliche Highlights zu sprechen: So wird KEYENCE, einer der führenden Hersteller von Sensoren, Messsystemen, Lasermarkiersystemen, Mikroskopen und Bildverarbeitungssystemen weltweit, den 3D-Drucker AGILISTA vorstellen.

Dank der neuen Inkjet-Technologie können Schichtmodelle mit einer maximalen Auflösung von 15 Mikrometer gedruckt und damit Prototypen, Montagevorrichtungen und Präsentationsmuster angefertigt werden. Dabei ist das Supportmaterial wasserlöslich, sodass das Material in seiner Beschaffenheit nicht verändert wird und zusätzliche Werkzeug-Kosten sowie ein zeitlicher Mehraufwand beim Nacharbeiten entfallen.

Meusburger, Marktführer im Bereich hochpräziser Normalien, wird induktive Endschalter vorstellen, die in horizontaler und vertikaler Ausführung jeweils mit Stecker oder Buchse versehen sind und so verschiedene Einbaumöglichkeiten ermöglichen. Ihre Funktionsweise garantiert eine erhöhte Resistenz gegenüber Vibrationen und weiteren Umgebungseinflüssen und sie sind im Dauerbetrieb bis zu Temperaturen von 130 Grad Celsius einsetzbar.

Der neue Go! SCAN 3D Scanner der Firma Creaform GmbH, das weltweit führende Unternehmen für tragbare 3D-Messtechnologien und führender Anbieter von 3D-Engineering-Services, kann aufgrund seiner hohen Scangeschwindigkeit in maximal 5 Minuten mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 mm und einer Auflösung von bis zu 0,2 mm scannen. So können hochwertige Geometrien und Farbe gleichzeitig als 3D-Modell erfasst werden. Der 3D-Scanner umfasst alle Funktionen für die Vorbereitung von Scanmodellen für den 3D-Druck, ist mit jedem 3D-Drucker kompatibel und in wenigen Minuten einsatzbereit.

Selbstverständlich sind zahlreiche weitere namhafte Firmen bereits zur EUROMOLD 2015 in Düsseldorf angemeldet. Um nur einige von diesen zu nennen: AHP Merkle / Aicon / Alicona / Alphacam / AMF Meier / Artec / Belotti / Böllinger Group / Cold Jet / Cronitex / DSM Somos / Envisiontec / Faro / Hasco Hasenclever / Igus / imes-icore / Isel Germany / Lucchini / MK Technology / Modellbauer-Verband / Nabertherm / Nilfisk Poldi / Prodways / Rainer Knarr / Ringler / Roemheld / Schneider Prototypen / Schott Systeme / SGM Schut / Smart Optics / Speedpart / Staeubli / THK / VG Kunststofftechnik / VHF camfacture / Voxeljet / Werth Messtechnik.

Die EUROMOLD 2015 findet vom 22. – 25. September 2015 auf dem Messegelände Düsseldorf statt.

Weitere Informationen unter www.euromold.com

Über EUROMOLD

EUROMOLD ist die Weltleitmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Industriedesign, Additive Fertigung und Produktentwicklung. Entsprechend der Prozesskette »Vom Design über den Prototyp bis zur Serie« bietet sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen und Trends für die Märkte der Zukunft.

Die EUROMOLD Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen. EUROMOLD bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Herstellern, Zulieferern und dem Endkunden schließt.

Die EUROMOLD zeigt Methoden auf, wie man schneller, kosteneffektiver und effizienter neue Produkte entwickeln und herstellen kann. Diese Tatsache spielt eine immer wichtigere zentrale Rolle in der modernen Industriewelt.

Kontakt

Verena Frenkler

DEMAT GmbH
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt am Main
T +49 (0) 69 27 40 03 - 30
F +49 (0) 69 27 40 03 - 40
presse@demat.com

Pressekontakt

Jörn Gleisner
financial relations
Louisenstraße 97

61348 Bad Homburg
T +49 (0) 61 72 27 159 - 0
j.gleisner@financial-relations.de

Verena Frenkler
 | DEMAT GmbH

Weitere Berichte zu: 3D Printing 3D Scanner 3D-Drucker Additive DEMAT Endschalter Manufacturing Printing Prototypen SME

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie