Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EuroMold 2013 eröffnet: Weltmesse zeigt neueste Trends der Produktentwicklung

03.12.2013
Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung erfolgreich gestartet – Zahlreiche Innovationen, Informationen, B2B-Meetings und Aktionen vom 3. - 6. Dezember 2013 in der Messe Frankfurt am Main – Besucher- und Ausstelleranteil weiterhin auf hohem Niveau

Die Jubiläums-EuroMold wurde in der Messe Frankfurt eröffnet und wird ihren Besuchern in den kommenden Tagen zahlreiche Highlights bieten. Die Messe wird State-of-the-Art-Produkte präsentieren, eine Plattform des Branchenaustauschs sein, Entwicklungen diskutieren sowie mit zahlreichen Aktionen überraschen.

Auch in diesem Jahr hat sich die große Nachfrage der Online-Ticktes bewahrt, so dass erneut von einer hohen Besucherzahl nationaler und internationaler Entscheidungsträger auszugehen ist. Die Zahl der Aussteller wird mit 1.056 leicht über der des Vorjahres liegen. Außerdem werden zahlreiche B2B-Meetings stattfinden und hochrangige Teilnehmer aus Industrie und Forschung teilnehmen.

Mit den Sonderthemen Leichtbau, Hybridtechnik, Hydroformen und Thermoformen zeigt die EuroMold 2013 Verfahren und Prozesse, durch die Hersteller schneller, effizienter und kostengünstiger zu neuen Produkten kommen. Es werden außerdem leistungsstarke Partner aus dem Bereich der Dreh- und Frästechnik ausstellen, und es wird Themenparks zur Schmuckindustrie und zur Dentaltechnik geben. Effiziente Entwicklungs- und Simulationsverfahren werden ebenso dargeboten wie Sonderschauen zu Rotationsformen sowie zu VDI/NCG Richtlinien für die Bewertung der Fertigungsqualität von Werkzeugmaschinen.

Auch das Thema 3D-Drucktechnologie ist dieses Jahr ein überaus wichtiger Bestandteil der EuroMold. Der Gemeinschaftsstand „DigiFabb“ zeigt 3D-Druck für jedermann und im Rahmen des Forums „Zukunftsvision 3D-Druck“ werden neueste Entwicklungen präsentiert. Zusätzlich können Besucher sich bei der internationalen Terry Wohlers-Konferenz zum Thema „Business and Investment Opportunities in Additive Manufacturing and 3D Printing“ austauschen, und der internationale Wettbewerb für Design im 3D-Druck, die purmundus challenge 2013, wird auch dieses Jahr herausragende Beiträge auszeichnen.

Anlässlich des diesjährigen Gastlandes Italien werden in der „Casa Italia“ (Halle 9.0) Sonderexponate italienischer Hersteller aus verschiedenen Industriebereichen ausgestellt und einzelne Produktionsprozesse anschaulich vorgeführt. Hier werden die Besucher zusätzlich durch ein Shop-Konzept mit typisch italienischen Produkten verwöhnt.

Auf sechs Foren werden mehr als 100 hochkarätige Referenten zu interessanten Fragestellungen spannende Vorträge halten und Diskussionen leiten, wie zum Beispiel zu den Themen Leichtbau, Werkstoffe und design+engineering.

Der EuroMold AWARD – der Oscar der Produktentwicklung –, der für herausragende technische Innovation vergeben wird, wird anlässlich der Jubiläumsmesse viele Gewinner der vergangenen 15 Jahre nochmals gebührend ehren und zahlreiche prämierte Exponate zusammen ausstellen.

In Halle 8.0 wird ein E-Mobility-Testparcours bereitgestellt, der Besuchern die Möglichkeit bietet, unterschiedlichste Elektro-Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern auszuprobieren. So kann der Messegast den aktuellen Stand der Technik hautnah erleben und gleichzeitig für einen Moment vom „Messe-Alltag“ abschalten.

Die Messe wird auch dieses Jahr wieder durch eine Vielzahl von B2B-Meetings bestechen, die Ausstellern und Besuchern die Gelegenheit bieten, sich in direktem Kontakt über neue Projekte und Kooperationen auszutauschen und Netzwerke zu erweitern.

Dr.-Ing. Eberhard Döring, Messeleiter der EuroMold, blickt voller Vorfreude auf die Messe: „Unserem runden Jubiläum angemessen, haben wir für dieses Jahr eine vielfältige und überaus interessante Mischung an Exponaten, Konferenzen, Foren und Aktionen für Besucher und Aussteller zusammenstellen können. Ich bin mir sicher, dass wir den Jahr für Jahr hohen Erwartungen an die Qualität unserer Messe auch dieses Mal wieder voll gerecht werden können. Darüber hinaus werden wir unsere Gäste sicherlich mit dem einen oder anderen unerwarteten Highlight überraschen. Die EuroMold 2013 wird auf jeden Fall eine außergewöhnliche Messe.“

Die Eröffnungs-Pressekonferenz findet am Dienstag, 03. Dezember 2013, 11:00 - 13:00 Uhr in Halle 9.0, Stand C150, statt. Die Geschäftsführung der DEMAT GmbH und die Messeleitung, Frau Diana Schnabel und Herr Dr.-Ing. Eberhard Döring, werden Pressevertreter begrüßen. Außerdem werden Herr Michael Boddenberg, Hessischer Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Hessen beim Bund, und Herr Dr. Cristiano Cottafavi, Generalkonsul des Gastlandes Italien, sowie hochrangige Industrievertreter sprechen.

Am 05. Dezember 2013 findet ein Festabend in der Villa Kennedy, im Stadtteil Frankfurt Sachsenhausen, statt. Stehaperitif, Buffet und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm werden zu anregendem Branchenaustausch und einem entspannten Abend beitragen.

Über EuroMold:
Die EuroMold ist die Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung und feiert 2013 ihr 20-jähriges Jubiläum. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ präsentiert sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen, Trends und Tendenzen für die Märkte der Zukunft. Die EuroMold-Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Kooperationen und Geschäften. Die EuroMold bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke schließt zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Verarbeitern, Zulieferern und Anwendern. Die EuroMold zeigt Wege für eine schnellere, kostengünstigere und effizientere Entwicklung und Herstellung neuer Produkte auf. Diese Tatsache nimmt in der modernen Wirtschaft eine immer zentralere Rolle ein. Der renommierte Messeveranstalter DEMAT GmbH überträgt das erfolgreiche Konzept der Weltmesse EuroMold in attraktive ausländische Märkte auf insgesamt fünf Kontinenten.
Kontakt:
DEMAT GmbH / EuroMold
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt / Main
Tel.: +49 - (0) 069 27 40 03 – 13
Fax: +49 - (0) 069 27 40 03 – 40
E-Mail: presse@demat.com
Pressekontakt:
Jörn Gleisner
financial relations
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Tel.: +49 (0) 061 72 27 159-20
E-Mail: j.gleisner@financial-relations.de

| DEMAT GmbH / EuroMold
Weitere Informationen:
http://www.euromold.com
http://www.demat.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften