Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EURO ID-Messe wird interaktiv

29.03.2010
6. Internationale Fachmesse und Wissensforum für automatische Identifikation - EURO ID 2010, 4. -6. Mai 2010, EXPO XXI, Köln
  • Vorstellung der RFID-Lösung "alexa" von SALT Solutions für Filialprozesse bei Gerry Weber
  • 5. European AutoID-Award mit hochrangigen Nominierungen
  • Drei neue Module fürs Networking auf der Messe

Die Kölner Fachmesse EURO ID 2010 (4.-6. Mai 2010, Köln, EXPO XXI) ist nach wie vor die einzige branchenübergreifende europäische AutoID-Messe und damit eine wichtige Plattform für den AutoID-Markt. Um den Austausch zwischen Fachbesuchern und Ausstellern zu verstärken, gibt es neben dem Tracking und Tracing Theatre, wo Ablaufprozesse mit AutoID-Produkten vorgeführt werden und dem Userforum drei neue Interaktions-Module: Aussteller und Messebesucher können sich aktiv am "News Service" beteiligen, indem sie kurz ihre Anwendungen, Projekte und Erfahrungen zum Thema automatische Identifikation beschreiben. Diese erscheinen auf der EURO ID 2010-Website www.euro-id-messe.de und werden den rund 50 Medienpartnern zur Verfügung gestellt.

Die Messe als Forum zum Networken

Das Modul "Business Matching" ermöglicht es Besuchern und Ausstellern, im Vorfeld der Messe Termine zu koordinieren. Dabei steht die Vermittlung von potenziellen Geschäftspartnern und Kontakten im Vordergrund. Der Veranstalter übernimmt die unverbindliche Terminabsprache mit AutoID-Experten. Es reicht eine Mitteilung über Interessen und Schwerpunkte. Infos dazu gibt es auf der Webseite. www.euro-id-messe.de/neu. Auch über die XING-Gruppe findet bereits ein reger Austausch zwischen Ausstellern, Teilnehmern und dem Veranstalter statt. Die Teilnahme an der XING-Gruppe steht allen Auto-ID-Interessierten offen: www.xing.com/net/euroid. Getwittert wird ebenfalls unter: www.twitter.com/messeEUROID.

Spannende Themen, interessante Aussteller Das Spektrum der Messe EURO ID 2010 umfasst die optischen Identifikationstechniken (Barcode, 2D-Code, 3D-Code), die elektronischen Identifikationstechniken wie RFID, Sensorik und GPS sowie Softwaresysteme (Middleware, ERP-Anbindung). Außerdem werden benachbarte Technologien wie zum Beispiel IT-Security und Telematik positioniert, aber auch Serviceangebote, Training und Consulting rund um die automatische Identifikation. Auch die Ausstellerliste kann sich sehen lassen, so sind zum Beispiel SAP Deutschland, Psion Teklogix, NXP Semiconductors und RFIDSEC APS aus Dänemark sowie die Gerry Weber-Partner SALT Solutions und Nordic ID auf der Messe mit Produktneuheiten vertreten.

Die ständig aktualisierte Liste ist ebenfalls im Internet abrufbar:
www.euro-id-messe.de/aussteller

RFID bei Gerry Weber

Der vertikale Modehersteller Gerry Weber wird ab April 2010 RFID zur Warensteuerung unternehmensweit ab Produktion bis in alle konzerneigenen Houses of Gerry Weber einsetzen. Bei den Filialprozessen vertraut Gerry Weber auf eine Lösung von SALT Solutions. Der IT-Spezialist erweiterte dafür sein Warenwirtschaftssystem alexa um RFID für alle Filialprozesse und stellt diese Lösung auf der EURO ID 2010 im Livebetrieb vor.

Bereits im Pilotbetrieb zeigten sich deutliche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Barcode. "RFID bringt Handelsfilialen in Schwung:
Bis um den Faktor 20 schnellere Scans sorgen für eine bessere Warenverfügbarkeit auf der Fläche und auch für mehr Umsatz, da mehr Zeit für Verkaufsgespräche bleibt", erklärt Reinhard Gäbler, Projektleiter RFID bei SALT Solutions, und meint weiter: "100-Prozent-Erfassung der Lieferungen und permanent mögliche Zwischeninventuren sorgen für hohe Bestandstransparenz und Lieferantenkontrolle." Im User Forum wird Reinhard Gäbler über RFID für Filialprozesse sprechen und die Verbesserung der Warensteuerung mit RFID vorstellen. Auch Dr. David Frink, Vorstand für Produktion, Logistik und IT (Gerry Weber International) wird im User-Forum einen Beitrag halten. Sein Thema lautet: RFID bei Gerry Weber: von der Produktion über die Lieferkette bis in den Laden.

5. European AutoID-Award
Auch in diesem Jahr können sich Unternehmen für den "European AutoID-Award" bewerben, der 2010 bereits zum fünften Mal verliehen wird. Bewerbungen sind in den Kategorien "RFID", "Barcode" sowie "Innovatives Unternehmen" möglich. Auch dieses Mal können Unternehmen für eine Auszeichnung nominiert werden. Die Award-Verleihung erfolgt im Rahmen der EURO ID Messe 2010. Veranstalter der Messe ist die IBC Informa Business Communication GmbH (vormals: IBC EUROFORUM GmbH (Informa Group), als Träger fungiert der Industrieverband für Automatische Identifikation (AutoID), Datenerfassung und Mobile Datenkommunikation AIM e. V.

Claudia Büttner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.euro-id-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten