Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstmals auf der DIDACTA: FIZ CHEMIE präsentiert seine Lernenzyklopädie ChemgaPedia®

14.02.2011
FIZ CHEMIE präsentiert auf der Bildungs- und Ausbildungsfachmesse DIDACTA (vom 22.-26. Februar 2011 in Stuttgart) seine naturwissenschaftliche Ausbildungsplattform ChemgaPedia / Die Berliner Information Professionals zeigen, wie ein lebendiger und interaktiver Chemieunterricht in Schule, Studium und betrieblicher Aus- und Weiterbildung komplexes Fachwissen effizient und unterhaltsam vermitteln kann / Der innovative Mitmach-Messestand befindet sich in Halle 5 Stand A74

Saubere Energiegewinnung aus Wasserstoff und Sauerstoff - wie das funktioniert, zeigt FIZ CHEMIE vom 22. bis 26. Februar auf der DIDACTA in Stuttgart mit dem Modell einer Brennstoffzelle: Dabei wird chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt. Als Verbrennungsprodukt entsteht Wasser.

Die Antwort auf die Frage, welche chemischen und energetischen Prozesse sich bei der Energieumwandlung mit Hilfe elektrochemischer Oxidation abspielen, kann man sich auf der DIDACTA auf dem "Messestand zum Mitmachen" von FIZ CHEMIE in Halle 5, Stand A74 selbst erarbeiten. An der Medienstation zum Exponat läuft eine Lerneinheit aus ChemgaPedia, der größten deutschsprachigen Online-Lernenzyklopädie zur Chemie. Besucherinnen und Besucher der Messe können sich Informationen zum gezeigten Versuch und darüber hinaus gehendes Hintergrundwissen zum Forschungsgebiet selbständig abrufen. Im Internet kann die Lernenzyklopädie kostenlos genutzt werden. Neben der Brennstoffzelle erklärt FIZ CHEMIE auf der DIDACTA an einer weiteren Station die Funktionsweise der Influenzmaschine.

Mit diesem kreativen Transfer von aktuellem Fachwissen zeigen FIZ CHEMIE und seine Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, wie durch die Kombination von elektronischen Lehrmitteln mit realen Geräten und Modellen komplexe Zusammenhänge anschaulich und effizient vermittelt werden können. ChemgaPedia ist eine topaktuelle multimediale Ausbildungsplattform mit konzipierten Kursen und Tutorien, integrierten Übungen und Lernkontrollen für Chemie und benachbarte Wissenschaften. Mit über 1.700 Lerneinheiten und 18.000 Seiten fördert das eLearning-System sowohl exploratives als auch geführtes Lernen. Mehr als 500.000 Zugriffe im Monat zeigen die hohe Akzeptanz der Ausbildungsplattform in Forschung, Lehre, Schule und Industrie.

Neueste Ergänzung der Lernenzyklopädie sind industrielle Lerneinheiten (ILEs), die den dringenden Bedarf nach einer Darstellung aktueller Arbeitsfelder in der industriellen Forschung, Entwicklung und Produktion abdecken. Für den Ausbau des Informationsangebotes in ChemgaPedia sucht FIZ CHEMIE Partner aus der Industrie, Instituten und aus Hochschulen, die Arbeitsfelder, Berufsbilder und Forschungsgebiete aus ihrer Praxis vorstellen wollen. FIZ CHEMIE bietet hierfür technische und redaktionelle Unterstützung an.

Seit 30 Jahren vermittelt das FIZ CHEMIE hochwertiges Fachwissen aus Chemie und verwandten Fachgebieten wie Biochemie, Pharmazie, Mathematik und Physik. Das Berliner Fachinformationszentrum verfügt über profunde Kenntnis darüber, wie in der Chemie recherchiert wird, wie die Informationsströme fließen, wie man wissenschaftliches und technisches Wissen aggregiert und es auf digitalen Medien offline und online aufbereitet.

ChemgaPedia ist Baustein und Grundlage der eLearning-Produktfamilie CHEMGAROO® Educational Systems von FIZ CHEMIE. Auf der Webseite von FIZ CHEMIE sind weitere aktuelle Beispiele aus dem Inhalt sowie der Zugang zur Enzyklopädie bereitgestellt.

http://www.fiz-chemie.de

Weitere Informationen
FIZ CHEMIE
Postfach 12 03 37
D-10593 Berlin
http://www.chemistry.de
E-Mail: info@fiz-chemie.de
Ansprechpartner
Dr. Kirsten Hantelmann
Tel.: +49 (0)30 / 399 77- 0
E-Mail: info@chemgaroo.de
Für die Presse:
Richard Huber
Tel.: +49 (0)30 / 399 77- 0
E-Mail: info@fiz-chemie.de
Über FIZ CHEMIE
FIZ CHEMIE ist eine von Bund und Ländern geförderte gemeinnützige Einrichtung mit der primären Aufgabe, der Wissenschaft, Lehre und Industrie qualitativ hochwertige Informationsdienstleistungen im Bereich der allgemeinen Chemie, chemischen Technik und angrenzender Gebiete zur Verfügung zu stellen. Es ist nach der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. FIZ CHEMIE unterhält Beziehungen zu Forschungs- und Informationseinrichtungen im In- und Ausland und hat Marketingabkommen mit Partnerorganisationen weltweit. Das Fachinformationszentrum engagiert sich für die Weiterentwicklung und Verknüpfung der nationalen und internationalen chemischen Fachinformation. FIZ CHEMIE ist ein Institut der wissenschaftlichen Infrastruktur in der Leibniz-Gemeinschaft (WGL).

Vanessa Vogt-Herrmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fiz-chemie.de
http://www.chemgapedia.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Protein Structure Could Unlock New Treatments for Cystic Fibrosis

14.12.2017 | Life Sciences

Cardiolinc™: an NPO to personalize treatment for cardiovascular disease patients

14.12.2017 | Life Sciences

ASU scientists develop new, rapid pipeline for antimicrobials

14.12.2017 | Health and Medicine