Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche Internet World 2009 - Gewaltiger Andrang in Fachmesse und Kongress

26.06.2009
Mit rund 150 Ausstellern und Partnern, ca. 700 Kongressteilnehmern und etwa 3.000 Fachbesuchern ist die Internet World am Mittwoch zu Ende gegangen.

"Damit konnten wir Niveau und Größe von Messe und Kongress im Vergleich zum Vorjahr trotz der aktuellen schwierigen wirtschaftlichen Situation sogar weiter ausbauen", freut sich Michaela Voltenauer, Vice President des Veranstalters Neue Mediengesellschaft Ulm (ehemals Penton Media).

Neue Sonderschauen und ein umfassendes Fachprogramm ergänzten das klassische Ausstellungsspektrum von Online Marketing, E-Commerce, Usability und technischer Infrastruktur rund ums Internet Business. Die Internet World fand vom 23. - 24. Juni 2009 im ICM (Internationales Congress Center München) statt.

Kongress mit vielen Highlights
Der viergleisige Kongress befasste sich mit neuesten Trends zu E-Commerce, Online Marketing und Usability. Erfolgreiche Web 2.0-Konzepte, Erfahrungen mit Social Media und Zielgruppenansprache mit Exchange Networks waren heiß diskutierte Themen. Großen Anklang fanden auch die Web Analytics-Konzepte zur Erhöhung der Konversionsrate und die Specials zu Pharma, Tourismus, Verlagen und Medien sowie Luxusgütern, die speziellen Brancheneinblick vermittelten. Gewaltigen Andrang gab es beim Strategie-Special: Internet 2015, als Joachim Graf vom Hightext-Verlag einen mutigen Blick in die Zukunft wagte.
Zusätzliche Akzente durch vier Sonderschauen
Erstmals gab es mit der Mobile Vision Area, RIA World Area, Münchner Agenturszene und dem BDOA-Gemeinschaftsstand vier Sonderschauen, die das Ausstellungsspektrum erweiterten und mit den begleitenden Kongressen neue Zielgruppen auf die Messe brachten. Diese zusätzlichen Strukturierungen in der Messe kamen dem Interesse der Fachbesucher entgegen, sich kompakt, gezielt und umfassend zu informieren.
Kompaktes Programm für die Ausstellungsbesucher
Auf zwei Info-Arenen und dem Expertenforum fanden ganztags Vorträge, Diskussionen und Präsentationen statt. In 90-minütigen Themenblocks konnten sich die Besucher zu Usability, Performance Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Web-Analytics, E-Commerce, Internet Recht, etc. informieren. Auf beiden Info-Arenen herrschte durchgängig großer Andrang. Auch die 12 themenspezifischen Guided Tours unter kompetenter Führung eines Experten waren teilweise so überfüllt, dass kurzfristig Ersatztouren angeboten werden mussten.

Neben dem Fachprogramm waren das Internet Cafe und die Kicker-Zone attraktive Anziehungspunkte, um sich vom Ausstellungsstress zu erholen und den E-Mail-Verkehr zu erledigen. Riesigen Zuspruch fand auch die After-Conference-Party im Anschluss an den ersten Messetag, bei der die Fachgespräche des Tages bei Live-Musik, Getränken und Fingerfood in angenehmer Atmosphäre ausklangen.

Ausblick auf das nächste Jahr
Die nächste Internet World findet wieder im Frühjahr in München statt - voraussichtlich vom 16.- 17. März 2010 im ICM (Internationales Congress Center München).
Pressekontakt:
Peggy Trommer
Neue Mediengesellschaft Ulm mbH
Kongresse & Messen
Bayerstrasse 16a
80335 München
Tel.: 089-74117-147
Fax: 089-74117-448
peggy.trommer@nmg.de

Peggy Trommer | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.internetworld-messe.de
http://www.nmg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Form eine Funktion verleihen

23.06.2017 | Informationstechnologie

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms

23.06.2017 | Förderungen Preise