Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energienetze flexibel planen, analysieren und optimieren

31.01.2014
Das Fraunhofer-Institut SCAI präsentiert auf der Messe E-world in Essen vom 11. bis 13. Februar 2014 die neuesten Versionen der Simulationstools MYNTS-Gas und DesParO.

Die Betreiber von Energienetzen überwachen permanent den Zustand ihrer Leitungen und planen Reaktionen auf mögliche Zustandsänderungen im Voraus. Die Simulationssoftware MYNTS (Multiphysical Network Simulation Framework) des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI ermöglicht es, komplexe Netze zu planen und ihr Verhalten im Betrieb vorherzuberechnen.

Auf der Messe E-world in Essen präsentiert das Fraunhofer SCAI den multiphysikalischen Netzwerksimulator in der neuen Version 2.1. MYNTS modelliert die Transportnetze als System von Differentialgleichungen. So lassen sich die Netze für Gas-, Wasser- oder Energietransport durch numerische Simulation flexibel analysieren und besser planen. Vor allem zeigt sich bei der Simulation sofort, wie sich Änderungen verschiedener Faktoren auswirken.

Die jüngste Version unterstützt jetzt auch Ensemble-Simulationen, also mehrere Simulationsläufe mit verschiedenen Werten, und stellt die Ergebnisse grafisch dar. Dies ist ein großer Vorteil für Planer, die die Ergebnisse für statistische Analysen sowie für die Vorbereitung und Optimierung der Energienetze nutzen. Typische Fragestellungen dabei sind beispielsweise: Welchen Einfluss haben Schwankungen der Außentemperatur auf die Simulationsergebnisse? oder: Wie beeinflussen sich Einspeisungen und Abnahmen?

Weitere neue Features von MYNTS sind unter anderen Fahrwegkonfigurationen (decision groups) über die grafische Benutzerschnittstelle, ein erweitertes Subnetzmanagement, transiente Simulation und Visualisierung im Video-Mode sowie semi-automatisches Layout.

Die Software MYNTS wird außerdem Ende des ersten Quartals 2014 mit einem optionalen Interface zur SCAI-Software DesParO erhältlich sein. DesParO ist eine Software-Toolbox zur interaktiven Exploration und automatisierten Analyse und Optimierung parametrisierter Anwendungen. Sie kann dabei sowohl für Simulationsanwendungen als auch für physikalische Experimente genutzt werden. Gemeinsam erlauben MYNTS und DesParO dann beschleunigte und detaillierte statistische Analysen bis hin zur robusten (kontinuierlichen) Mehrziel-Optimierung.

Auf dem Messestand erwartet die Besucherinnen und Besucher auch die Demonstration eines neuen Moduls zur Optimierung des Betriebs von Verdichterstationen, das in Zusammenarbeit mit einem Partner gezeigt wird. In Zusammenarbeit mit der werusys GmbH werden außerdem erste Ergebnisse des BMBF-Projekts ENCOMOS – Normgerechtes Energie-Controlling, -Management- und -Optimierungssystem basierend auf Online Process Mining – vorgeführt.

MYNTS und DesParO sind Entwicklungen der Abteilung High Performance Analytics des Fraunhofer SCAI, die sich mit der Netzwerkanalyse, -simulation und -optimierung und dem Graph Mining, zum Beispiel für Schaltungen, Gas-, Wasser-, Öl- und Energietransport, sowie dem Robusten Design zur statistischen Analyse und Optimierung parameterabhängiger Aufgabenstellungen beschäftigt, und zwar vorwiegend in den Bereichen Netzwerke, Produktionsprozesse und industrielle Produkte. Viele Kooperationspartner und Kunden stammen aus den Bereichen Öl und Gas, Mikroelektronik, Automobilbau und Engineering.

Der Stand des Fraunhofer SCAI auf der Messe eWorld befindet sich in Halle 4, Stand 116. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ansprechpartnerin:
Dr. Tanja Clees, Abteilungsleiterin High Performance Analytics
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI
Schloss Birlinghoven, 53757 Sankt Augustin
Telefon: 02241/14-2983, Fax: 02241/14-42983

Michael Krapp | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.scai.fraunhofer.de/hpa

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik