Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie

20.06.2017

Von 18. bis 23. September präsentiert sich das Fraunhofer IPA auf der EMO in Hannover. Im Zentrum stehen die Potenziale von Big-Data-Analytics für die Fertigungsoptimierung und die Sägetechnologie. Gezeigt werden die »Smarte Systemoptimierung«, ein Analysetool, das Fehler in verketteten Produktionsprozessen erkennt und ihre Ursachen sowie die Fortpflanzung automatisiert aufzeigt, und Lösungen für das smarte Sägen.

Mit der »Smarten Systemoptimierung« hat das Fraunhofer IPA Anfang 2016 ein intelligentes Werkzeug vorgestellt, das Fehler in verketten Fertigungssystemen erkennt und ihre Ursachen sowie die Fortpflanzung automatisiert aufzeigt. Schlüsseltechnologie sind adaptierte Algorithmen, die speziell zur Analyse von schnelltaktenden Stückgüter-Produktionslinien entwickelt wurden.


Kameras zeichnen die relevanten Prozessmerkmale in verketteten Anlagen auf. Auf dieser Basis ermittelt die Anwendung die wichtigsten Fehlerquellen und deren Ursachen.

Universität Stuttgart IFF/Fraunhofer IPA, Rainer Bez

Seit Anfang 2017 haben die Wissenschaftler das Werkzeug um einen hochperformanten Konnektor erweitert, der neben den intelligenten Zusatzsensoren wie z.B. smarte Kameras zusätzlich große Datenmengen aus gängigen Maschinensteuerungen extrahieren kann. Bisher sind Maschinensteuerungen von Beckhoff, der Siemens S7-Baureihe und Mitsubishi Q-Serie entwickelt und im Industriekontext angewendet.

Bei der Schott Schweiz AG haben die Experten mit der Methodik ein hochautomatisiertes Fertigungssystem zur Herstellung von Spritzen optimiert und die OEE um ca. zehn Prozent erhöht. In seinem Vortrag stellt Felix Müller, Fachthemenleiter Autonome Fertigungssystemoptimierung, das Konzept zur datengetriebenen Produktionsanalyse und -optimierung vor.

Auch für die Sägetechnologie demonstriert das Fraunhofer IPA die Potenziale von Big Data. Tim Mayer, Gruppenleiter Sägetechnologie, informiert, wie sich durch umfangreiche Datenanalyse und -auswertung Prozesse optimieren lassen. Sein Vortrag thematisiert den Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen des Fraunhofer IPA, beispielsweise Laserstrukturen, keramische Schneidstoffe oder Innenkühlung.

Das Fraunhofer IPA stellt seine Themen im Rahmen der Sonderausstellung der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP) zum Thema Industrie 4.0 vor. Auf einer Fläche von 60 qm zeigen WGP-Forschungsinstitute und Firmen, die Industrie 4.0 bereits umsetzen, ihre Anwendungen.

Weiterhin umfasst die Ausstellung ein wissenschaftliches Forum für Zuschauer aus aller Welt. Bereits im letzten Jahr hatten WGP und Fraunhofer IPA zusammengearbeitet und ein Grundsatzpapier, den »WGP-Standpunkt Industrie 4.0«, verfasst und an das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) übergeben.

Informationen kompakt:
Wo: EMO Hannover | Industrie 4.0 Area | Halle 25
Wann: 18. bis 23. September 2017
Vorträge im Detail: 19.9.2017, 14:30 bis 15:00 Uhr, »Smart Data Analytics – Produktivitätssteigerung von verketteten Anlagen und automatisiertes Maschinen-Benchmarking«, Felix Müller, Fachthemenleiter Autonome Fertigungssystemoptimierung
20.9.2017, 13:30 bis 14:00 Uhr, »Smartes Sägen – Hocheffiziente Fertigung durch innovative Sägetechnologie«, Tim Mayer, Gruppenleiter Sägetechnologie
Website: https://www.ipa.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/messen/EMO_Hannover.html

Pressekommunikation
Ramona Hönl | Telefon +49 711 970-1638 | ramona.hoenl@ipa.fraunhofer.de

Fachliche Ansprechpartner
Felix Müller | Telefon +49 711 970-1974 | felix.mueller@ipa.fraunhofer.de
Tim Mayer | Telefon +49 711 970-1549 | tim.mayer@ipa.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://ipa.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/Smarte_Loesungen_Emo_2017...
http://ipa.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/messen/EMO_Hannover.html

Jörg Walz | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics