Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrisch leitende Folien für flexible Touchscreens

22.06.2011
Organische und gedruckte Elektronik erobern Milliarden-Markt /// Heraeus Clevios stellt innovative leitfähige Polymere auf dem Branchentreffen LOPE-C Ende Juni in Frankfurt vor

Eine leichte Berührung mit dem Finger genügt und schon öffnet sich wie von Geisterhand ein neues Menü auf dem Bildschirm oder eine Seite wird durch kurzes Antippen weitergeblättert. Anstelle der traditionellen mechanischen Tasten und Schalter erobern immer mehr großflächige, berührungsempfindliche Bildschirme - neudeutsch Touchscreens - die moderne Elektronikwelt und sind unverzichtbare Komponenten von Smartphones und Tablet-PCs.


Messe LOPEC in Frankfurt: Berührungsempfindliche Bildschirme (Touchscreens) erobern die moderne Elektronikwelt. © Heraeus


Heraeus Clevios entwickelt leiftfähige Polymere zur Herstellung von elektrisch leitenden Folien für flexible Touchscreens. © Heraeus

Hinter diesen intuitiven Bedienoberflächen steckt eine innovative, druckbare Mikroelektronik auf dünnen, hoch flexiblen, leitfähig beschichteten Folien. Heraeus Clevios, seit Dezember 2010 jüngstes Firmenmitglied des Heraeus Konzerns, liefert für diese Folien Vorprodukte in Form leitfähiger Polymere. Die aktuellen Entwicklungen für leitfähige polymere Beschichtungen stellt das Unternehmen vom 28. bis 30. Juni auf dem weltweiten Branchentreffen LOPE-C für organische und gedruckte Elektronik auf der Messe Frankfurt vor. Die LOPE-C (Large Area, Organic and Printed Electronics Convention) ist ein Forum für Fortschritte bei organischen Displays (OLED) und organischer Photovoltaik, gedruckten Funketiketten für Smart Packaging von Waren in integrierten Lieferketten, funktionalisierten Textilien und vielen anderen, teils futuristisch anmutenden Anwendungen.

Organische Elektronik erobert Milliarden-Markt

Leitfähige Polymere werden eingesetzt für Antistatik, als Elektroden und Funktionsschichten in Flüssigkristallbildschirmen und OLED- Displays sowie in der organischen Photovoltaik. Der weltweite Industrieverband OEA (Organic and Printed Electronics Association) rechnet nach eigenen Angaben damit, dass die organische und gedruckte Elektronik einen Milliarden-Markt bedient; mit dem langfristigen Potenzial, die klassische Elektronik mit neuen Technologien und Anwendungen zu ergänzen.

„Hier dürfte sich vor allem der Touchscreen-Markt sehr stark entwickeln, da bis 2014 die Hälfte aller mobilen Datengeräte standardmäßig Touch- Funktionen bieten sollen“, sagt Dr. Stephan Kirchmeyer, Leiter Technik für leitfähige Polymere bei Heraeus Clevios. Auf der LOPE-C kann er eine Innovation präsentieren: „Bei leitfähigen Polymeren, die das bislang genutzte, aber nur begrenzt verfügbare Indium-Zinn-Oxid in Touchscreens teilweise ersetzen werden, konnte bei der Strukturierung ein Durchbruch erzielt werden. Zur Strukturierung teilgeätzte Schichten wirkten bislang aufgrund eines geringen Farbunterschiedes für das Auge ungleichmäßig. Eine durch Heraeus Clevios entwickelte Ätz-Technologie desaktiviert jetzt das leitfähige Polymer anstatt es zu entfernen. So entstehen leitfähige Strukturen, die für das Auge aber vollkommen unsichtbar sind. Diese homogene optische Anmutung ist für moderne Touch-Sensoren essentiell.“

Hintergrund: Leitfähige Polymere

Heraeus ist weltweit führender Anbieter für leitfähige Polymere für antistatische und leitfähige Beschichtungen. Mit einzigartigem Know-how entwickelt Heraeus unter der Marke Clevios™ hochwertige Produkte für die Herstellung von Kondensatoren, Leiterplatten und beschichteten leitfähigen Folien. Clevios ermöglicht aus der Kombination hoher Leitfähigkeit, Transparenz und einfacher Verarbeitbarkeit einzigartige kundenspezifische Lösungen für die Solar-, Automobil-, Glas-, Optik-, Elektronik-, OLED- und Display-Industrie.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit einer 160-jährigen Tradition. Unsere Kompetenzfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Materialien und Technologien, Sensoren, Biomaterialien und Medizinprodukte, Dentalprodukte sowie Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von 4,1 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 17,9 Mrd. € sowie weltweit über 12 900 Mitarbeitern in mehr als 120 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Jörg Wetterau
Konzernkommunikation
Leiter Technologiepresse & Innovation
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstr. 12-14
63450 Hanau
T +49 (0) 6181.35-5706
F +49(0) 6181.35-4242
joerg.wetterau@heraeus.com

Dr. Jörg Wetterau | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung