Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

easyFairs-Fachmessen Empack, Packaging Innovations und Label&Print: Neues Verpackungs-Trio überzeugt

27.05.2014

Bereits acht Monate vor Beginn haben sich wichtige Branchenexperten eine Ausstellungsfläche auf den easyFairs-Fachmessen Empack, Packaging Innovations und Label&Print gesichert

Seit dem Start der easyFairs-Messeveranstaltungen im Jahr 2004 hat sich das Verpackungsportfolio der easyFairs Group kontinuierlich weiterentwickelt und ist inzwischen das am schnellsten wachsende Verpackungsnetzwerk in Europa. Das überarbeitete Messekonzept aus Empack (vormals Verpackung), Packaging Innovations und der neu hinzu gekommenen Label&Print von easyFairs Deutschland GmbH überzeugt die Verpackungsbranche.

Schon heute haben sich große Namen wie Antalis Verpackungen, ATS Tanner, Bluhm Systems, creatura team, Durst Phototechnik AG, HP Graphics, Mettler Toledo, Multivac, Print City Allianz, Schur Systems oder Seufert Transparente Verpackungen angemeldet. Das Fachmesse-Trio findet vom 28. bis 29. Januar 2015 erstmals in Halle A1 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Es bietet Ausstellern und Besuchern zukünftig noch mehr Platz für aktuelle Trends, Entwicklungen und technische Innovationen rund um Marketing- und Verpackungsprozesse sowie ein vielseitiges Rahmenprogramm.

„Durch die parallel stattfindenden und gut etablierten Fachmessen Empack und Packaging Innovations sowie die neue Plattform Label&Print können Aussteller im nächsten Jahr zusätzliche Synergien in der Besuchergruppe erzielen. Damit erreichen unsere drei Verpackungsthemen zusammen eine gebündelte Fachkompetenz, eine erweiterte Wertschöpfungskette an einem Ort", erklärt Ulrike Strohschnitter, Event Director für Empack, Packaging Innovations, Label&Print (D, A) von easyFairs Deutschland GmbH.

2014 konnten die Fachmessen Empack und Packaging Innovations in Hamburg bereits mehr als 3.100 Fachbesucher anziehen, von denen sich rund 26 Prozent explizit für die Themen „Verpackungsdesign" und „Markenbildung" interessierten. 2015 strebt der Veranstalter einen vergrößerten Packaging Innovations-Bereich an, mit noch mehr Vielfalt und interessanten Ausstellern.

Die neue Messemarke Label&Print 2015 konzentriert sich auf alle peripheren und konvergierenden Aktivitäten wie Verpackungsdruck, das komplette Feld der Verpackungsveredelung, Verarbeitungsmaschinen und Kennzeichnungstechnik, darunter zum Beispiel Identifikations- und Sicherheitssysteme sowie Markierungs- und Beschriftungstechnologie. „Diese Themenkombination hat es im Print-Bereich auf dem deutschen Messemarkt bisher noch nicht gegeben. Wir bieten der Druckindustrie damit eine völlig neue Plattform, um den Einstieg in die Verpackungsindustrie zu ermöglichen und weitere Geschäfte zu generieren", so Strohschnitter.

Den Blickwinkel bei Vorträgen und Praxisseminaren erweitern Auch 2015 bietet das hochkarätig besetzte PIA Center (Packaging Innovatons Activity Center) interessierten Ausstellern und Fachbesuchern die Möglichkeit, ihren Blickwinkel rund um aktuelle Themen und Trends der Verpackungsbranche zu erweitern und sich zu offenen Fragen mit Kunden und Kollegen auszutauschen. Neben europaweit renommierten Keynote-Speakern im Konferenzprogramm werden interaktive Praxisseminare und Networking-Möglichkeiten angeboten. Das Programm und alle Messe-Highlights werden im Spätsommer veröffentlicht. 

Interessierte Aussteller können ab sofort unter den folgenden Links eine Standfläche buchen: - Empack: www.empack-hamburg.com - Packaging Innovations: www.pi-hamburg.com   - Label&Print: www.lp-hamburg.com   

Hinweis für die Presse: easyFairs Deutschland GmbH lädt alle Journalisten herzlich zu einem Pressegespräch am Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 14.00 Uhr in Halle A1 am Pressestand ein. Herr Siegbert Hieber, Geschäftsführer von easyFairs Deutschland GmbH, und sein Team stehen Pressevertretern für Fragen zu allen drei Fachmessen zur Verfügung. Anmeldungen für den Messebesuch und das Pressegespräch bitte vorab unter: ulrike.strohschnitter@easyFairs.com.

Bildmaterial ist auf Anfrage unter: ulrike.strohschnitter@easyFairs.com verfügbar.

Informationen über easyFairs® easyFairs® macht es Fachleuten leicht, an Informationen zu Innovationen zu kommen und im direkten Kontakt oder online Geschäfte zu tätigen. Mit Hauptsitz in Brüssel und einem internationalen Netzwerk an Niederlassungen organisiert easyFairs® Fachmessen in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Grossbritannien, Irland, Kanada, Kolumbien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, Singapur und Spanien. Weitere Informationen unter: www.easyFairs.com.

Pressekontakt: Ulrike Strohschnitter Event Director easyFairs Deutschland GmbH Balanstrasse 73, Haus 8 Direkt +49 (0) 89 127 165 185 Ulrike.Strohschnitter@easyfairs.comwww.easyFairs.com

easyFairs-Messen in der DACH-Region

- Empack, 24.-25. September 2014, Wien

- Packaging Innovations, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Empack, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Label&Print, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Packaging Innovations, 25.-26. März 2015, Zürich

- Empack, 25.-26. März 2015, Zürich

- Label&Print, 25.-26. März 2015, Zürich             

Ulrike Strohschnitter | Maisberger GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie