Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

easyFairs-Fachmessen Empack, Packaging Innovations und Label&Print: Neues Verpackungs-Trio überzeugt

27.05.2014

Bereits acht Monate vor Beginn haben sich wichtige Branchenexperten eine Ausstellungsfläche auf den easyFairs-Fachmessen Empack, Packaging Innovations und Label&Print gesichert

Seit dem Start der easyFairs-Messeveranstaltungen im Jahr 2004 hat sich das Verpackungsportfolio der easyFairs Group kontinuierlich weiterentwickelt und ist inzwischen das am schnellsten wachsende Verpackungsnetzwerk in Europa. Das überarbeitete Messekonzept aus Empack (vormals Verpackung), Packaging Innovations und der neu hinzu gekommenen Label&Print von easyFairs Deutschland GmbH überzeugt die Verpackungsbranche.

Schon heute haben sich große Namen wie Antalis Verpackungen, ATS Tanner, Bluhm Systems, creatura team, Durst Phototechnik AG, HP Graphics, Mettler Toledo, Multivac, Print City Allianz, Schur Systems oder Seufert Transparente Verpackungen angemeldet. Das Fachmesse-Trio findet vom 28. bis 29. Januar 2015 erstmals in Halle A1 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt. Es bietet Ausstellern und Besuchern zukünftig noch mehr Platz für aktuelle Trends, Entwicklungen und technische Innovationen rund um Marketing- und Verpackungsprozesse sowie ein vielseitiges Rahmenprogramm.

„Durch die parallel stattfindenden und gut etablierten Fachmessen Empack und Packaging Innovations sowie die neue Plattform Label&Print können Aussteller im nächsten Jahr zusätzliche Synergien in der Besuchergruppe erzielen. Damit erreichen unsere drei Verpackungsthemen zusammen eine gebündelte Fachkompetenz, eine erweiterte Wertschöpfungskette an einem Ort", erklärt Ulrike Strohschnitter, Event Director für Empack, Packaging Innovations, Label&Print (D, A) von easyFairs Deutschland GmbH.

2014 konnten die Fachmessen Empack und Packaging Innovations in Hamburg bereits mehr als 3.100 Fachbesucher anziehen, von denen sich rund 26 Prozent explizit für die Themen „Verpackungsdesign" und „Markenbildung" interessierten. 2015 strebt der Veranstalter einen vergrößerten Packaging Innovations-Bereich an, mit noch mehr Vielfalt und interessanten Ausstellern.

Die neue Messemarke Label&Print 2015 konzentriert sich auf alle peripheren und konvergierenden Aktivitäten wie Verpackungsdruck, das komplette Feld der Verpackungsveredelung, Verarbeitungsmaschinen und Kennzeichnungstechnik, darunter zum Beispiel Identifikations- und Sicherheitssysteme sowie Markierungs- und Beschriftungstechnologie. „Diese Themenkombination hat es im Print-Bereich auf dem deutschen Messemarkt bisher noch nicht gegeben. Wir bieten der Druckindustrie damit eine völlig neue Plattform, um den Einstieg in die Verpackungsindustrie zu ermöglichen und weitere Geschäfte zu generieren", so Strohschnitter.

Den Blickwinkel bei Vorträgen und Praxisseminaren erweitern Auch 2015 bietet das hochkarätig besetzte PIA Center (Packaging Innovatons Activity Center) interessierten Ausstellern und Fachbesuchern die Möglichkeit, ihren Blickwinkel rund um aktuelle Themen und Trends der Verpackungsbranche zu erweitern und sich zu offenen Fragen mit Kunden und Kollegen auszutauschen. Neben europaweit renommierten Keynote-Speakern im Konferenzprogramm werden interaktive Praxisseminare und Networking-Möglichkeiten angeboten. Das Programm und alle Messe-Highlights werden im Spätsommer veröffentlicht. 

Interessierte Aussteller können ab sofort unter den folgenden Links eine Standfläche buchen: - Empack: www.empack-hamburg.com - Packaging Innovations: www.pi-hamburg.com   - Label&Print: www.lp-hamburg.com   

Hinweis für die Presse: easyFairs Deutschland GmbH lädt alle Journalisten herzlich zu einem Pressegespräch am Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 14.00 Uhr in Halle A1 am Pressestand ein. Herr Siegbert Hieber, Geschäftsführer von easyFairs Deutschland GmbH, und sein Team stehen Pressevertretern für Fragen zu allen drei Fachmessen zur Verfügung. Anmeldungen für den Messebesuch und das Pressegespräch bitte vorab unter: ulrike.strohschnitter@easyFairs.com.

Bildmaterial ist auf Anfrage unter: ulrike.strohschnitter@easyFairs.com verfügbar.

Informationen über easyFairs® easyFairs® macht es Fachleuten leicht, an Informationen zu Innovationen zu kommen und im direkten Kontakt oder online Geschäfte zu tätigen. Mit Hauptsitz in Brüssel und einem internationalen Netzwerk an Niederlassungen organisiert easyFairs® Fachmessen in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Grossbritannien, Irland, Kanada, Kolumbien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, Singapur und Spanien. Weitere Informationen unter: www.easyFairs.com.

Pressekontakt: Ulrike Strohschnitter Event Director easyFairs Deutschland GmbH Balanstrasse 73, Haus 8 Direkt +49 (0) 89 127 165 185 Ulrike.Strohschnitter@easyfairs.comwww.easyFairs.com

easyFairs-Messen in der DACH-Region

- Empack, 24.-25. September 2014, Wien

- Packaging Innovations, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Empack, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Label&Print, 28.-29. Januar 2015, Hamburg

- Packaging Innovations, 25.-26. März 2015, Zürich

- Empack, 25.-26. März 2015, Zürich

- Label&Print, 25.-26. März 2015, Zürich             

Ulrike Strohschnitter | Maisberger GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften