Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Learning to go? In Stuttgart können sich Einsteiger informieren

26.04.2010
Starterkit E-Learning von time4you: virtuelle Klassenzimmer und Basis Lernplattformen für Unternehmen

-IBT® SERVER SE und time2know Academy Solution SE

Es gilt nach wie vor: Reisekosten senken und Weiterbildungskosten im Budgetrahmen halten, das ist Pflicht für Personalmanager. Weitergabe von Wissen und paßgenaue Qualifizierung, das ist nach wie vor für die meisten Unternehmen ein erfolgskritischer Faktor. Folgerichtig gewinnt E-Learning an Bedeutung. Immer mehr HR-Verantwortliche setzen sich seit mindestens zwei Jahren mit dem Thema auseinander. Immer mehr Neustarter möchten zudem mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand und ohne Risiko E-Learning einführen und zeitnah „durchstarten“.

Für diesen Zweck hat das Karlsruher Unternehmen time4you das E-Learning Starter Kit entwickelt. time4you gehört im D/A/CH Raum zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Die Softwarefamilie IBT® SERVER der time4you steuert dabei als international führendes System in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Bildungs- und Wissensprozesse.

Durch das neu entwickelte Starter Kit bieten die Karlsruher nun einen leichten Einstieg in das Thema E-Learning an. Das E-Learning Starter Kit mit IBT® SERVER SE und time2know Academy Solution SE stellt eine „Basis Lernplattform“ für Einsteiger, Pilotprojekte und KMU mit professioneller Ausstattung (Kursräume, tutorielle Begleitung, Berichte) zur Verfügung. Optional kann das E-Learning Starter Kit mit einem virtuellen Klassenzimmer und/oder Web 2.0-Funktionen erweitert werden.

Das Starter Kit bietet sich an für zeitlich begrenzte Schulungen von Mitarbeitern via E-Learning oder Blended Learning. Auch für die Erprobung von E-Learning bzw. Blended Learning sowie für den E-Learning Regelbetrieb für kleine Nutzerzahlen ist das System konzipiert. Das Kit ist als „time to market“ - die ideale Lösung für den raschen Einstieg und zeitlich begrenzte E-Learning-Projekte und kann für den dauerhaften Einsatz eine gesicherte Entscheidung aufgrund der ersten Praxisschritte bieten.

Einsteigermodelle: Speziell für Einsteiger entwickelt wurde das Komplettpaket Starterkit (E-Learning für Einsteiger) mit Checklisten, Workshop, Materialien, Empfehlungen und ihr Didaktik-Projekt, die digitale Methodenbibliothek. Siehe auch http://blog.time4you.de

Die wesentlichen Bestandteile des E-Learning Starter Kits umfassen

-Software für 100 oder 250 Nutzer als Mietlizenz auf ASP-Basis

-IBT® SERVER SE : mit Basis-Lernplattform inkl. Berichte, SCORM-Integration und Single-/Multiple-Choice-Testassistent

-time2know® Academy Solution SE als vorkonfigurierte Standardumgebung für eine Online-Akademie

-Anpassung auf das jeweilige Corporate Design (Farben, Logo)

-Einweisung, Online-Schulung für Teilnehmerbetreuung und Tutoren (ca. zwei Stunden, für bis zu fünf Teilnehmer)

Falls ein Unternehmen keine internen Ressourcen zur Teilnehmerbetreuung hat, können auf Wunsch betriebsunterstützende Leistungen für die Benutzer- und Kursadministration rund um die Online-Akademie angeboten werden. Dazu zählen die Einrichtung von Kurs- und Arbeitsumgebungen, Import von Content-Modulen (SCORM), Benutzerimporte, Aktualisierung von Texten, Farben, Bildern.

TERMIN: Erstmals auf der Messe demonstriert wird das Starter Kit im Rahmen der Personal 2010 am 27.4. 2010 und zum Presselunch um 12.30 Uhr am time4you Stand in Halle 9.

Terminvereinbarung, Teststellungen via +49-(0)721-83016-0 oder marketing@time4you.de, allg. Infos: www.time4you.de

KONTAKT:

Personal 2010 (27.-28. April in Stuttgart), http://www.personal-messe.de/content/

Koordinaten: Halle 9/Stand D.55

Presseanmeldungen und Infos zur Studie „Zukunft des Lernens und der Arbeit“, aktuelle Befragung von HR Managern zur IT-Strategie über press@time4you.de, Claudia Burkhardt, +49(0)30-20188565

TERMINE

Dienstag, 27. April: 12.30 Uhr Presselunch am Messestand D.55; Halle9: Ausruhen vom Messegetümmel bei Häppchen und Austausch zu aktuellen Trends im Personalmanagement und Bildungscontrolling.

Vorabergebnisse und Dialog mit den Initiatoren der aktuellen Befragung zum dritten Teil der Zukunftsstudie: „Zukunft des Lernens und der Arbeit“.

Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

Claudia Burkhardt | time4you GmbH
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht »Lasertechnik Live« auf dem International Laser Technology Congress AKL’18 in Aachen
23.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»
23.02.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Molekularer Schraubstock“ ermöglicht neue chemische Reaktionen

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Internationale Forschungskooperation will Altersbedingte Makuladegeneration überwinden

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Workshop zu flexiblen Solarzellen und LEDs auf der Energiemesse „New Energy“

23.02.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics