Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Books mit digitalen Wasserzeichen sichern

01.10.2010
Fraunhofer-Spin-Off CoSee liefert Technologie für hgv publishing services - Start zur Buchmesse 2010

Integration in Downloadportal von hgv

Urheberschutz im Internet: E-Books in Tauschbörsen aufspüren, Wasserzeichen auslesen, Piraten verfolgen

Buchverlage räumen digitalen elektronischen Büchern – E-Books – einen immer größeren Stellenwert ein. Exakt 700 Aussteller zeigen auf der Frankfurter Buchmesse 2010 vom 6. bis 10. Oktober derartigen Lesestoff.

In diesem Jahr wird auch erstmals der Branchenverband der Informationswirtschaft, der BITKOM e. V., auf der Buchmesse vertreten sein; Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder erwartet für dieses Jahr eine Wachstumsrate von 32 Prozent beim E-Book-Verkauf in Deutschland. Fast drei Millionen digitale Bücher sollen die Deutschen 2010 online erwerben. Ob auf der Bahnfahrt auf dem Smartphone oder zuhause auf dem PC, dem Reader oder dem iPad, dem E-Book stehen kaum noch technische Hindernisse im Wege.

Doch dass elektronische Werke für ihre Hersteller auch wirtschaftliche Nachteile haben können, hat die Musikindustrie schon vor einem Jahrzehnt bitter erfahren müssen: Digitale Daten sind ohne Qualitätsverlust zu kopieren; die Versuchung ist deshalb groß, unter Umgehung von Urheberrechten beliebig viele Kopien zu machen. Die Hersteller – Verlage, Künstler, Autoren – gehen dabei leer aus, wenn sie keine Vorkehrungen dagegen treffen. Technische Hindernisse gegen das Kopieren gibt es genügend, doch sie müssen auch professionell und lückenlos einsetzbar sein, ohne diejenigen Kunden, die sich gesetzeskonform verhalten, zu verprellen.

hgv imprägniert E-Books mit Wasserzeichen

Die hgv publishing services (HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH) bietet ihren Kunden für die über ihr elektronisches Auslieferungslager (Remote Digital Warehouse) bereitgestellten E-Books ab der Buchmesse 2010 auf Wunsch digitale Fraunhofer-Wasserzeichen als Ergänzung zur Digital-Rights-Management-Verschlüsselung an. Welche der hgv- Kunden ihre E-Books oder andere digitale Dokumente zukünftig mit den digitalen Wasserzeichen versehen werden, ist noch offen.

Die CoSee GmbH (http://cosee.biz), ein Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt, stellt die Wasserzeichentechnologie für die hgv-Server zur Verfügung und beobachtet mithilfe der Suchtechnologie „MediaSearch-Framework“, ob diese E-Books illegal im Internet auftauchen. Verlage, die die hgv-Dienste nutzen, können so erfahren, welche ihrer Kunden die digitalen Dokumente unautorisiert weitergeben und können auch privatrechtlich dagegen vorgehen.

Wasserzeicheneinbettung und Internetsuche werden nun besonders einfach: Beides kann künftig direkt auf den Servern der hgv mit Unterstützung von CoSee durchgeführt werden. Kunden, die sich an das Kopierverbot für die E- Books halten, haben durch die Wasserzeichentechnologie Vorteile: Durch den Verzicht auf harte Kopierschutzmechanismen können sie die E-Books auf beliebigen Endgeräten wiedergeben. Mit den vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt entwickelten digitalen Wasserzeichen und der Suchtechnologie können Verlage automatisiert nach E- Books suchen lassen, die im Internet verbreitet werden.

„Die digitalen Wasserzeichen sind sicher und kostengünstig in diverse Medien einzubetten“, so Patrick Wolf, Geschäftsführer von CoSee. „Wir ergänzen sie mit unserem aktiven Suchdienst auf Tauschbörsen oder Internetplattformen.“ Das Verfahren, das schon erfolgreich für multimediale Werke wie Hörbücher, Musik, Fotos oder Videos eingesetzt wird, ist nun auch für E-Books verfügbar. Eingebettet wird etwa die Transaktionsnummer des Kaufs, mit deren Hilfe der Verkäufer den ursprünglichen Käufer ermitteln kann. So bleibt der ehrliche Kunde unbehelligt und Missbrauch wird nachvollziehbar.

Über hgv publishing services: Die HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH ist ein Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Seit 2009 unterstützt die hgv Verlage bei der Erschließung der digitalen Märkte mit einem umfassenden Leistungsportfolio im E-Publishing- Bereich. Kunden wie z. B. Berlin Verlag, Campus, C.H. Beck, Droemer Knaur, Kiepenheuer & Witsch, Rowohlt, Ravensburger und S. Fischer lassen ihre E- Books bereits von der hgv ausliefern.

Über CoSee: Die CoSee GmbH wurde Anfang 2009 aus dem Darmstädter Fraunhofer- Institut für Sichere Informationstechnologie ausgegründet. CoSee durchsucht das Internet nach mit digitalen Wasserzeichen markierten Werken und berät und unterstützt Kunden aus dem Verlagswesen, der Musik- und Filmbranche sowie Vertriebsplattformen bei der Integration der Wasserzeichentechnologie in ihre Systeme.

Pressekontakt:
Michael Kip, mpr marketing public relations promotion
Bockenheimer Landstr. 17-19, 60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 71 03 43 45, Fax +49 69 71 03 43 46
presse@mpr-frankfurt.de, www.mpr-frankfurt.de

Michael Kip | mpr marketing
Weitere Informationen:
http://www.mpr-frankfurt.de
http://cosee.biz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise