Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DuPont auf der Paris Air Show: Leichte Werkstoffe und Hochleistungsprodukte für mehr Effizienz in der Luft- und Raumfahrt

08.05.2013
Konstrukteure und Zuverlässigkeitsingenieure aus der Luft- und Raumfahrtindustrie finden auf der Paris Air Show die gesamte Bandbreite der innovativen Werkstoffe und Lösungen von DuPont für diese Branche.
Diese helfen dabei, die Leistung und die Zuverlässigkeit zu steigern, das Gewicht und den Treibstoffverbrauch zu verringern und zur Nachhaltigkeit von Luft- und Raumfahrtsystemen beizutragen.

Unter dem Motto „Together, we can fly farther, faster, longer and safer“ präsentiert das Unternehmen DuPont™ Kalrez® und Vespel® Hochleistungsteile, DuPont™ Teflon® und Tefzel® Fluorpolymere, DuPont™ Tedlar® PVF-Folien, DuPont™ Nomex® und DuPont™ Kevlar® Wabenkernstrukturen und Fasern sowie DuPont™ Krytox® Hochleistungsschmierstoffe.

Von Flugzeugen bis zum Mars Rover, von der Versorgung bis zum Betrieb bietet DuPont eine breite Vielfalt an Produkten, wie Werkstoffe mit geringem spezifischem Gewicht, und Lösungen für mehr Sicherheit, die auf die speziellen Anforderungen der Branche abgestimmt sind. Auf der Paris Air Show präsentiert das Unternehmen eine Auswahl seiner Schlüsselprodukte und neueste Entwicklungen, die der Luft- und Raumfahrtindustrie helfen können, Gewicht zu reduzieren und die Effizienz der Triebwerke zu steigern.

DuPont™ Kalrez® und DuPont™ Vespel® Hochleistungsteile bieten der Luft- und Raumfahrtindustrie innovative Lösungen für komplexe Dichtungsaufgaben und zur Verringerung von Reibung und Verschleiß bei hohen Temperaturen. Kalrez® Perfluorelastomerteile kommen als Dichtungen im Ölkreislauf von Triebwerken und Luftversorgungssystemen zum Einsatz. Vespel® Teile eignen sich für sehr hohe Temperaturen und verbinden hohe Verschleißfestigkeit mit geringer Reibung. Anstelle von Metallkomponenten eingesetzt, können entsprechende Teile Gewicht sparen, die Treibstoffeffizienz steigern und zur Senkung der Betriebskosten beitragen. Auf der Paris Air Show stellt DuPont zwei neue Produkte für hohe Dichtwirkung und geringen Verschleiß vor.

DuPont™ Tedlar® Polyvinylfluoridfolien geben Fluggesellschaften sehr große Freiheiten bei der Gestaltung attraktiver, leicht zu reinigender und kratz- und scheuerfester Oberflächen in Flugzeugkabinen. Sie sind leicht, anpassungsfähig, lassen sich prägen und bedrucken. Und Tedlar® Folien können der Beanspruchung durch Passagiere jahrelang widerstehen ohne Schaden zu nehmen. Sie kommen in großem Umfang in Wärme- und Schalldämmungsplatten zum Einsatz, laminiert auf Metall als Brandschutzbarriere, sowie als Label für Kabel, Kabelbäume und Komponenten, auf denen keine Schilder aus Metall befestigt werden dürfen. Darüber hinaus eignen sich Tedlar® Folien auch sehr gut als Trennfolien bei der Herstellung von Verbundwerkstoffstrukturen. Der kürzlich erfolgte Ausbau der Produktionskapazität für Tedlar® trägt zur gesteigerten, fortgesetzten Verfügbarkeit dieser Folien für bestehende und neue Anwendungen in der Luft- und Raumfahrtindustrie bei.

Fluorkunststoffe von DuPont spielen eine Schlüsselrolle in der Entwicklung von neuen weltraumgestützten Verteidigungssystem sowie Düsenverkehrsflugzeugen und Triebwerken. Sie kombinieren Festigkeit und Beständigkeit mit geringem Gewicht, sie widerstehen rauen Umgebungsbedingungen, sie sind leicht zu verarbeiten und bieten eine gute Flammwidrigkeit.

DuPont™ Krytox® Hochleistungsschmierstoffe, Öle und Fette kommen für technische Anwendungen zum Einsatz, wie für Cockpitinstrumente und Fahrwerke. In der Passagierkabine eliminieren sie störende Geräusche. Sie sind nichttoxisch, geruchlos, lange haltbar und kompatibel mit Elastomeren, Kunststoffen, Farben und Oberflächenbeschichtungen. Die in unterschiedlichen Verpackungsformen und -größen verfügbaren Krytox® Schmierstoffe erfüllen die spezifischen Anwendungs- und Eigenschaftsanforderungen der Luftfahrtindustrie. Nach NSF H-1 gelistete, für den Lebensmittelkontakt zugelassene Typen sind verfügbar.

DuPont™ Nomex® und Kevlar® Wabenkernstrukturen sowie DuPont™ Kevlar® und Nomex® Fasern werden seit über dreißig Jahren erfolgreich von der Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt. Wabenkernstrukturen aus Nomex® und Kevlar® finden sich in Flugzeugteilen wie Bodenplatten, Trennwänden, Gepäckablagen, Tragflächennasen und -hinterkanten, dem Seitenruder, Rumpfverkleidungen und Triebwerksgondeln sowie vielen weiteren Teilen. Sie bieten ein sehr gutes Festigkeits-Gewichtsverhältnis, das besondere Kostenvorteile auf Grund von Energieeinsparungen und Nutzlaststeigerungen ermöglicht, und haben sich als die effizienteste gewichtssparende Lösung für die Luft- und Raumfahrtindustrie erwiesen.

Weitere Informationen finden Sie unter DuPont Aircraft/Aerospace:
www2.dupont.com/Aircraft_Aerospace/en_US/


Seit 1802 bietet DuPont den globalen Märkten Wissenschaft und Entwicklungen auf Weltklasseniveau in Form von Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass durch eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Meinungsführern gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen gefunden werden können. Dazu zählen die Bereitstellung von gesunden Nahrungsmitteln für alle Menschen auf der Welt, die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Schutz von Leben und Umwelt. Weitere Informationen zu DuPont und Inclusive Innovation unter www.dupont.com

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.


PP-EU-2013-06

Redaktioneller Kontakt:
Nicole Savioz
Tel: +41 22 717 4042
Fax: + 41 22 580 27 91
nicole.savioz@dupont.com

Nicole Savioz | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com
http://www.dupont.kalrez.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Sensoren mit System
29.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise