Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DOMOTEX 2014 zeigt Trends der Zukunft

11.09.2013
Große Resonanz auf "Innovations@DOMOTEX"
Trendforscher Matthias Horx stellt aktuelle Studie zum Thema "Zukunft des Wohnen" vor Outdoor Trends: Neue Gestaltungsideen für Außenbereiche

Die internationale Bodenbelagsbranche blickt mit Spannung nach Hannover, denn dort wird vom 11. bis 14. Januar 2014 die DOMOTEX ausgerichtet. Rund 1 400 Unternehmen aus 60 Ländern werden ihre aktuellen Produkte und Kollektionen auf dem Messegelände in Hannover präsentieren.

Als Leitmesse der internationalen Bodenbelagsbranche setzt die DOMOTEX wichtige Akzente und zeigt die Trends von morgen auf. Mit dem neuen Format "Innovations@DOMOTEX" werden ausgewählte Produktneuheiten und Design-Highlights der Aussteller stärker denn je hervorgehoben und bereits im Vorfeld der Messe in den Fokus gestellt.

Noch bis zum 2. Oktober können ausstellende Unternehmen ihre Innovationen für textile und elastische Bodenbeläge, Parkett und Laminat sowie moderne handgefertigte Teppiche kostenfrei einreichen.

Innovations@DOMOTEX stößt vom Start weg auf großes Interesse bei den Ausstellern. Bereits kurz nach der ersten Ankündigung gingen zahlreiche viel versprechende Beiträge ein. "Die Unternehmen haben die große Chance erkannt, durch das umfassende Maßnahmenpaket von Innovations@DOMOTEX ihre Neuheiten in den Fokus der für sie relevanten Zielgruppen zu rücken und damit einen zusätzlichen Mehrwert für ihre Messebeteiligung zu erzielen", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, Hannover.

Architekt Jürgen Mayer H. gestaltet "Innovations@DOMOTEX"-Areas Die von einer Jury ausgewählten Produktneuheiten werden auf der DOMOTEX aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt. Die kreative Inszenierung verantwortet der international renommierte deutsche Architekt Jürgen Mayer H. Die von Mayer H. eigens für Innovations@DOMOTEX gestalteten Sonderflächen werden zu einem zentralen Treffpunkt und besonderen Highlight in den Hallen 6, 9 und 17. Jürgen Mayer H. leitet das gleichnamige Architekturbüro in Berlin, das an den Schnittstellen von Architektur, Kommunikation und Neuen Technologien arbeitet. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis 2003 Emerging Architect und dem Holcim Award

2005 Bronze Europe für nachhaltige Architektur.

Zukunftsexperte Matthias Horx zu Gast auf dem Wood Flooring Summit Die Bevölkerung in Deutschland geht zurück, die Zahl der Haushalte steigt dagegen. Gefragt sind neue Arten des Wohnens, um auf den demografischen Wandel zu reagieren. Wie werden sich diese Veränderungen auf das Wohnen auswirken? Der knappe Wohnraum stellt nicht nur Architekten, sondern auch Designer vor Herausforderungen.

Wie können Lösungen aussehen? Antworten darauf bietet Matthias Horx vom deutschen Zukunftsinstitut auf der DOMOTEX 2014 in Hannover. Der einflussreiche Trendforscher stellt in seinem Vortrag im Rahmen des Wood Flooring Summit die aktuelle Studie "Zukunft des Wohnens - die zentralen Trends bis 2025" vor. Der Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde am 11. Januar ist ein Muss für alle Interessierten, die sich einen Überblick der wichtigsten Entwicklungen verschaffen wollen.

Plattform für das internationale Objektgeschäft

Mit der richtigen Mischung aus Vorträgen und Präsentationen innovativer Materialien für das Objektgeschäft wird die DOMOTEX auch Architekten, Innenarchitekten, Planern und Designern wertvolle Impulse für die Gestaltung von Innenräumen geben. Im Rahmen von Innovations@DOMOTEX werden aktuelle Bodentrends und Neuheiten für die verschiedenen Einsatzbereiche im Gesundheitswesen sowie Gastronomie- und Hotellerie gezeigt. Damit wird die DOMOTEX einmal mehr ihrer Bedeutung als professionelle Plattform für das internationale Objektgeschäft gerecht. Bereits vor der Messe können sich die Besucher gezielt über die Neuheiten in diesem Geschäftsfeld informieren und an den Ständen der Hersteller die Produktneuheiten erkunden.

Outdoor-Trends der Bodenbelagsbranche

Auch für den Außenbereich wächst das Bewusstsein für die stilprägende Rolle, die der Boden in der Gestaltung von Wohn- und Lebensbereichen einnimmt. Diesen Trend greift die DOMOTEX auf und wird ein umfassendes Angebot an innovativen Belägen für den Außeneinsatz in den Hallen 8 und 9 abbilden. Die Hersteller legen bei ihren Produkten nicht nur Wert auf eine schöne Optik, sondern auch auf Qualität, Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.

Terrassendielen bieten eine große Auswahl an verschiedenen Hölzern, die mit unbehandelter oder ölimprägnierter Oberfläche erhältlich sind. Durch ihre Natürlichkeit und Langlebigkeit bringen sie zeitlose Eleganz in klassisch oder modern gestaltete Freiflächen. Insgesamt werden mehr als 200 Hersteller für Parkett, Laminat und Outdoor-Beläge auf der DOMOTEX 2014 erwartet.

Ostanatolische Teppichproduktion auf dem Weg zum internationalen Wettbewerb

Als eines der größten Ausstellerländer der DOMOTEX wird die Türkei ein umfangreiches Angebot an handgeknüpften und maschinell gefertigten Teppichen präsentieren. Die DOMOTEX bietet türkischen Teppichherstellern beste Chancen, neue Absatzmärkte aufzubauen und den internationalen Handel weiter voranzutreiben. In 2011 wurde mit EU-Fonds ein Projekt gestartet, um die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der türkischen Firmen im internationalen Markt zu erhöhen. Das Projekt wird in fünf Städten der Türkei durchgeführt.

Eine ist die süd-ostanatolische Stadt Gaziantep. Dort wird die Produktion von maschinell gefertigten Teppichen gefördert. Dieser Sektor ist einer der wichtigsten Industriezweige der Stadt. 40 Prozent der weltweiten Teppichproduktion werden in Gaziantep gefertigt. Eine große Auswahl an Teppichen aus Gaziantep wird im Januar in den Hallen 2 bis 4 auf dem hannoverschen Messegelände zu sehen sein.

Pressekontakt:
Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-Mail: katharina.siebert@messe.de

Katharina Siebert | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.domotex.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie