Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DOMOTEX 2014 zeigt Trends der Zukunft

11.09.2013
Große Resonanz auf "Innovations@DOMOTEX"
Trendforscher Matthias Horx stellt aktuelle Studie zum Thema "Zukunft des Wohnen" vor Outdoor Trends: Neue Gestaltungsideen für Außenbereiche

Die internationale Bodenbelagsbranche blickt mit Spannung nach Hannover, denn dort wird vom 11. bis 14. Januar 2014 die DOMOTEX ausgerichtet. Rund 1 400 Unternehmen aus 60 Ländern werden ihre aktuellen Produkte und Kollektionen auf dem Messegelände in Hannover präsentieren.

Als Leitmesse der internationalen Bodenbelagsbranche setzt die DOMOTEX wichtige Akzente und zeigt die Trends von morgen auf. Mit dem neuen Format "Innovations@DOMOTEX" werden ausgewählte Produktneuheiten und Design-Highlights der Aussteller stärker denn je hervorgehoben und bereits im Vorfeld der Messe in den Fokus gestellt.

Noch bis zum 2. Oktober können ausstellende Unternehmen ihre Innovationen für textile und elastische Bodenbeläge, Parkett und Laminat sowie moderne handgefertigte Teppiche kostenfrei einreichen.

Innovations@DOMOTEX stößt vom Start weg auf großes Interesse bei den Ausstellern. Bereits kurz nach der ersten Ankündigung gingen zahlreiche viel versprechende Beiträge ein. "Die Unternehmen haben die große Chance erkannt, durch das umfassende Maßnahmenpaket von Innovations@DOMOTEX ihre Neuheiten in den Fokus der für sie relevanten Zielgruppen zu rücken und damit einen zusätzlichen Mehrwert für ihre Messebeteiligung zu erzielen", sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, Hannover.

Architekt Jürgen Mayer H. gestaltet "Innovations@DOMOTEX"-Areas Die von einer Jury ausgewählten Produktneuheiten werden auf der DOMOTEX aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt. Die kreative Inszenierung verantwortet der international renommierte deutsche Architekt Jürgen Mayer H. Die von Mayer H. eigens für Innovations@DOMOTEX gestalteten Sonderflächen werden zu einem zentralen Treffpunkt und besonderen Highlight in den Hallen 6, 9 und 17. Jürgen Mayer H. leitet das gleichnamige Architekturbüro in Berlin, das an den Schnittstellen von Architektur, Kommunikation und Neuen Technologien arbeitet. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis 2003 Emerging Architect und dem Holcim Award

2005 Bronze Europe für nachhaltige Architektur.

Zukunftsexperte Matthias Horx zu Gast auf dem Wood Flooring Summit Die Bevölkerung in Deutschland geht zurück, die Zahl der Haushalte steigt dagegen. Gefragt sind neue Arten des Wohnens, um auf den demografischen Wandel zu reagieren. Wie werden sich diese Veränderungen auf das Wohnen auswirken? Der knappe Wohnraum stellt nicht nur Architekten, sondern auch Designer vor Herausforderungen.

Wie können Lösungen aussehen? Antworten darauf bietet Matthias Horx vom deutschen Zukunftsinstitut auf der DOMOTEX 2014 in Hannover. Der einflussreiche Trendforscher stellt in seinem Vortrag im Rahmen des Wood Flooring Summit die aktuelle Studie "Zukunft des Wohnens - die zentralen Trends bis 2025" vor. Der Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde am 11. Januar ist ein Muss für alle Interessierten, die sich einen Überblick der wichtigsten Entwicklungen verschaffen wollen.

Plattform für das internationale Objektgeschäft

Mit der richtigen Mischung aus Vorträgen und Präsentationen innovativer Materialien für das Objektgeschäft wird die DOMOTEX auch Architekten, Innenarchitekten, Planern und Designern wertvolle Impulse für die Gestaltung von Innenräumen geben. Im Rahmen von Innovations@DOMOTEX werden aktuelle Bodentrends und Neuheiten für die verschiedenen Einsatzbereiche im Gesundheitswesen sowie Gastronomie- und Hotellerie gezeigt. Damit wird die DOMOTEX einmal mehr ihrer Bedeutung als professionelle Plattform für das internationale Objektgeschäft gerecht. Bereits vor der Messe können sich die Besucher gezielt über die Neuheiten in diesem Geschäftsfeld informieren und an den Ständen der Hersteller die Produktneuheiten erkunden.

Outdoor-Trends der Bodenbelagsbranche

Auch für den Außenbereich wächst das Bewusstsein für die stilprägende Rolle, die der Boden in der Gestaltung von Wohn- und Lebensbereichen einnimmt. Diesen Trend greift die DOMOTEX auf und wird ein umfassendes Angebot an innovativen Belägen für den Außeneinsatz in den Hallen 8 und 9 abbilden. Die Hersteller legen bei ihren Produkten nicht nur Wert auf eine schöne Optik, sondern auch auf Qualität, Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.

Terrassendielen bieten eine große Auswahl an verschiedenen Hölzern, die mit unbehandelter oder ölimprägnierter Oberfläche erhältlich sind. Durch ihre Natürlichkeit und Langlebigkeit bringen sie zeitlose Eleganz in klassisch oder modern gestaltete Freiflächen. Insgesamt werden mehr als 200 Hersteller für Parkett, Laminat und Outdoor-Beläge auf der DOMOTEX 2014 erwartet.

Ostanatolische Teppichproduktion auf dem Weg zum internationalen Wettbewerb

Als eines der größten Ausstellerländer der DOMOTEX wird die Türkei ein umfangreiches Angebot an handgeknüpften und maschinell gefertigten Teppichen präsentieren. Die DOMOTEX bietet türkischen Teppichherstellern beste Chancen, neue Absatzmärkte aufzubauen und den internationalen Handel weiter voranzutreiben. In 2011 wurde mit EU-Fonds ein Projekt gestartet, um die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der türkischen Firmen im internationalen Markt zu erhöhen. Das Projekt wird in fünf Städten der Türkei durchgeführt.

Eine ist die süd-ostanatolische Stadt Gaziantep. Dort wird die Produktion von maschinell gefertigten Teppichen gefördert. Dieser Sektor ist einer der wichtigsten Industriezweige der Stadt. 40 Prozent der weltweiten Teppichproduktion werden in Gaziantep gefertigt. Eine große Auswahl an Teppichen aus Gaziantep wird im Januar in den Hallen 2 bis 4 auf dem hannoverschen Messegelände zu sehen sein.

Pressekontakt:
Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-Mail: katharina.siebert@messe.de

Katharina Siebert | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.domotex.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Medica 2017 – TU Kaiserslautern präsentiert Fortschritte in der Medizintechnologie
20.10.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aus der Moosfabrik

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Klimawandel schwächt tropische Windsysteme

20.10.2017 | Geowissenschaften

Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

20.10.2017 | Physik Astronomie