Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

dmexco 2014: Crossmedia-Inhalte besser vermarkten mit Audio Mining

27.08.2014

Zufriedene Zuschauer, mehr Nutzer, bessere Suchmaschinen-Platzierungen, optimale Werbeeffekte – dies sind wichtige Ziele, die sich Medienunternehmen bei der Vermarktung ihrer audiovisuellen Inhalte setzen.

Wie sie mithilfe von nur einer Technologie all diese Ziele erreichen können, zeigt das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS auf der dmexco, dem größten Treffpunkt für die digitale Wirtschaft, am 10. und 11. September 2014 in Köln (Halle 6, Stand E062).


Fraunhofer IAIS auf der dmexco 2014 - Halle 6, Stand E062

Rundfunkanstalten, Mediatheken, Videoportale und Anbieter von crossmedialen Inhalten stehen täglich vor der Herausforderung, Kunden, Zuschauer und Nutzer ihrer digitalen Angebote bestmöglich zu informieren und zu unterhalten – nicht zuletzt durch die wachsende Konkurrenz an Medienportalen und anderen digitalen Diensten.

Umso wichtiger ist es, dass Medienanbieter ihren Nutzern Mehrwerte bieten, ihre Inhalte besser auffindbar machen und sie interaktiv verbreiten. Dabei können sie technische Lösungen rund um die Erschließung und Veredlung crossmedialer Inhalte unterstützen. Auf Basis seiner Audio-Mining-Technologie stellt das Fraunhofer IAIS auf der dmexco verschiedene Angebote für Medienunternehmen vor.

Mehr entdecken mit Content Discovery

Für die »Content Discovery« von crossmedialen Inhalten bietet das Fraunhofer IAIS neue Lösungen, die Audio- und Videomaterial such- und durchsuchbar machen. Mit der »Video Search« lassen sich beispielsweise über das gesprochene Wort Videos und Audios zu einem bestimmten Thema suchen und finden.

Die »In Clip Search« ermöglicht es darüber hinaus, den Inhalt eines Clips zu durchsuchen. Gibt man einen Suchbegriff ein, springt das Video sofort an die passende Stelle im Clip. Und mit der sogenannten »Smart Recommendation« erhält der Nutzer automatisch Hinweise, welche Videos oder Artikel zum Thema ihn außerdem interessieren könnten. Das Besondere: Die Empfehlungen basieren auf einer detaillierten Inhaltsanalyse und nicht nur auf wenigen Metadaten.

Besser vermarkten mit »Content Enrichment«

Anbieter von Videoportalen oder Mediatheken können mit Audio Mining den Wert ihres Materials steigern. Mit einer Content-Veredlung ist es beispielsweise möglich, Metadaten für die Suchmaschinenoptimierung von Audios und Videos automatisch mit inhaltlichen Informationen anzureichern.

So wird Audio- und Videomaterial über Suchmaschinen besser auffindbar. Auch Werbung kann durch die Fraunhofer-Technologie besser in laufende Videos integriert werden: Durch »Content Targeting« lassen sich Werbeanzeigen und -spots automatisch an einer thematisch passenden Stelle im Video einspielen. Dabei berücksichtigt die Software, dass der Werbeblock die Protagonisten im Video nicht mitten im Satz unterbricht.

Chance für Startups

Speziell für Startups und KMUs stellt das Fraunhofer IAIS auf der dmexco außerdem die von der Europäischen Kommission geförderten Projekte »EuropeanPioneers« und »FIcontent« vor. In EuropeanPioneers erhalten 25 Startups aus der EU die Möglichkeit, neue Technologien für Social Connected TV, Smart Cities, Pervasive Gaming und E-Learning, die im vorangegangenen Projekt FIcontent entwickelt wurden, in eigene Anwendungen zu implementieren. Neben den Technologien erhalten die ausgewählten Startups finanzielle und fachliche Unterstützung. Interessierte Unternehmen können sich am Stand des Fraunhofer IAIS in Halle 6, E062 über das Projekt und die Möglichkeiten der Förderung informieren.

Weitere Informationen:

http://www.iais.fraunhofer.de/cts.html Webseite des Geschäftsfeldes Content Technologies and Services am Fraunhofer IAIS
http://www.europeanpioneers.eu Webseite EuropeanPioneers
http://dmexco.de Webseite dmexco

Katrin Berkler | Fraunhofer-Institut

Weitere Berichte zu: Anbieter Audio Clip Fraunhofer-Institut IAIS Informationssysteme Metadaten Mining Nutzer Smart Startups Video Videomaterial dmexco

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit