Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DIMDI@MEDICA: Neues Versandapothekenregister erhöht Sicherheit für Verbraucher

13.11.2008
Das DIMDI stellt bei der Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf vom 19.-22. November 2008 in Halle 16, Stand B21, das im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit geplante Register für Versandhandelsapotheken vor.

Es wird Verbrauchern ab Anfang 2009 helfen, vertrauenswürdige Webangebote zu erkennen.

Darüber hinaus präsentiert das Institut sein Informationsangebot zu Klassifikationen und Begriffssystemen für die Telematik sowie die Informationssysteme zu Medizinprodukten, Arzneimitteln und Health Technology Assessment und die ergänzenden Datenbanken.

Mausklick für Verbraucherschutz
Seit 2004 ist in Deutschland der Versandhandel mit Arzneimitteln erlaubt. Dabei gelten für Versandapotheken die gleichen Anforderungen wie für die öffentliche Apotheke an der Ecke. Bislang können Verbraucher illegale von legalen Anbietern jedoch nur schwer unterscheiden. Daher wird das DIMDI Anfang 2009 ein "Sicherheitslogo" zur Verfügung stellen, das ausschließlich Apotheken erhalten können, die behördlich zum Versandhandel zugelassen sind.

Durch Anklicken des Logos im Internetauftritt einer Apotheke können Verbraucher feststellen, ob diese eine Versanderlaubnis besitzt: Der Klick startet eine Abfrage im neu geschaffenen Register, wodurch sich die entsprechenden Seiten beim DIMDI mit dem Hinweis öffnen, ob hier zu dieser Apotheke eine Versanderlaubnis erfasst ist oder nicht. Neben weiteren Informationen zu den eingetragenen Apotheken wird das Register auch eine Gesamtaufstellung aller dort erfassten Apotheken enthalten. Das DIMDI wird auf der MEDICA eine Vorversion des Registers präsentieren.

Mehr Medizinwissen am DIMDI-Stand
Das DIMDI präsentiert über das neue Register hinaus auf der MEDICA sein gesamtes Informationsangebot. Aktuell sind dies neben seinen speziellen Informationssystemen die Versionen 2009 von ICD-10-GM und OPS - den Klassifikationen zur Verschlüsselung von Diagnosen, Operationen und Prozeduren für das G-DRG-Vergütungssystem. Diese und weitere Terminologien wie der Laborstandard LOINC unterstützen zudem den eindeutigen Informationsaustausch, um letztlich die Versorgung von Patienten und die Arzneimitteltherapiesicherheit zu verbessern. Über LOINC informiert zudem der Vortrag "IHE - Integrating Laboratory Information Systems and Devices" im Rahmen einer Veranstaltung des Connectivity Industry Consortium: Dr. Sylvia Thun, DIMDI, diskutiert den Laborstandard dabei im Zusammenhang mit der standardisierten Datenübermittlung zwischen Laborgeräten und Informationssystemen (20.11.2008, 14:30 Uhr, Roche Diagnostics River Boat "Viking Pride").

Weitere Themen sind u.a.:

- Das Informationssystem Medizinprodukte für die Anzeige von Medizinprodukten und In-vitro-Diagnostika in Deutschland

- PharmNet.Bund: das Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder

- Die Datenbankrecherche beim DIMDI: der stark erweiterte Volltextzugriff berücksichtigt jetzt eigene Zeitschriftenabonnements

Mitaussteller des DIMDI ist die HL7 Benutzergruppe in Deutschland e.V. Der Verein arbeitet wie das DIMDI an der Entwicklung internationaler Standards für die Kommunikation im Gesundheitswesen mit und präsentiert in Düsseldorf u.a. Implementierungsleitfäden zur Sicherstellung der semantischen Interoperabilität zwischen verschiedenen IT-Systemen.

Das DIMDI stellt hochwertige Informationen für alle Bereiche des Gesundheitswesens zur Verfügung. Es entwickelt und betreibt datenbankgestützte Informationssysteme für Arzneimittel- und Medizinprodukte und verantwortet ein Programm zur Bewertung medizinischer Verfahren und Technologien (Health Technology Assessment, HTA). Das DIMDI ist Herausgeber amtlicher medizinischer Klassifikationen wie ICD-10-GM oder OPS und pflegt medizinische Terminologien, Thesauri, Nomenklaturen und Kataloge (z. B. MeSH, UMDNS, Alpha-ID, LOINC, OID), die u.a. für die Gesundheitstelematik von Bedeutung sind.

Das DIMDI ermöglicht den Online-Zugriff auf seine Informationssysteme und 70 Datenbanken aus der gesamten Medizin. Dazu entwickelt und pflegt es moderne Software-Anwendungen und betreibt ein eigenes Rechenzentrum.

Weitere Informationen:
http://www.dimdi.de/de/klassi/index.htm - Klassifikationen beim DIMDI
http://www.dimdi.de/de/klassi/downloadcenter/index.html - Klassifikationen im Downloadcenter
http://www.dimdi.de/de/klassi/loinc/index.htm - LOINC
http://www.hl7.de/ - HL7 Benutzergruppe in Deutschland e.V.

Susanne Breuer | idw
Weitere Informationen:
http://www.dimdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics