Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die 23. Eurobike ist erneut auf Rekordkurs

22.08.2014

Internationale Fahrradmesse von Mittwoch, 27. August bis Samstag, 30. August 2014 – Demo Day am Dienstag, 26. August - Publikumstag am Samstag, 30. August – Neuheitenshow auf der Pressekonferenz am Donnerstag in Friedrichshafen

Das Fahrrad hat einen starken Auftritt, Mobilität auf zwei Rädern ist ein großes Thema: Dies wurde auch in der Neuheiten-Show sichtbar, die am Donnerstag, 21. August im Rahmen der Eurobike-Pressekonferenz über die Bühne ging. Mountainbikes schalten jetzt elektronisch, vollbepackte neue Reiseräder standen im Mittelpunkt.


Auch die neue Rennrad-Generation kommt auf schmalen Felgen mit Power. Die E-Mobilität gibt es jetzt auch faltbar und neue Lastenräder sind für den Schwertransport gerüstet. Dicke Reifen werden auf Fatbikes aufgezogen und sorgen für Traktion in schwerem Gelände – Sommer wie Winters. Weltpremieren und Neuheiten werden auf der Internationalen Fahrradmesse in Friedrichshafen gezeigt.

Das Eurobike-Team hat den Start schon fest im Blick. Am Mittwoch, 27. August 2014 beginnt die Bikeshow und endet am Samstag, 30. August 2014 mit dem Publikumstag. „Wir liegen auf Rekordkurs", freuen sich Messechef Klaus Wellmann, Bereichsleiter Stefan Reisinger und Projektleiter Dirk Heidrich auf den globalen Fahrradevent am Bodensee.

Die Zahlen stimmen die Eurobike-Macher optimistisch: 1 320 Aussteller (Plus drei Prozent) werden auf der weltweiten Leitmesse des Fahrrads präsent sein. In 14 Messehallen und im Freigelände West und Ost geht es ausschließlich um Fahrradthemen. Neben dem seit Jahren anhaltenden E-Bike-Hype sind auch Mountainbikes und Rennräder stark gefragt und sorgen für gute Umsatzzahlen. Die Modedesigner kreieren die Bike-Mode für 2015.

Die Internationale Fahrradmesse bietet von 27. bis 30. August 2014 einen Einblick in das weltweite Bike-Business. Marktführer, Newcomer, Spezialisten, Fachhändler, Experten und Journalisten ebenso wie Fans, Tüftler und Exoten kommen am Bodensee zusammen. Neben den 1 320 Ausstellern aus 54 Ländern werden am Bodensee mehr als 45 000 Fachbesucher aus rund 100 Nationen und rund 1 800 Journalisten aus 40 Ländern erwartet.

Die neueste Fahrradmode ist auf dem Laufsteg zu sehen: Die Eurobike-Modenschau geht in diesem Jahr erneut im Foyer Ost über die Bühne. Hier ist von Mittwoch bis Samstag täglich um 11, 14 und 16 Uhr alles zu sehen, was beim Biken und Radfahren schick und praktisch ist und natürlich auch gegen Sonne, Wind und Regen schützt. Der Eurobike Demo Day startet einen Tag vor Beginn der Fahrradmesse, am Dienstag, 26. August 2014, diesmal direkt am Messegelände.

Mit Power und viel Energie bewegen die starken Zweiräder den Fahrradmarkt: Die neuesten Pedelecs und E-Bikes sind auf der Eurobike im Einsatz. Der komplette E-Bike-Markt mit allen wichtigen Marken ist auf dem Messegelände zu sehen. Im Foyer West werden während der Messe traditionell die Gewinner des Eurobike Award in einer Sonderschau präsentiert. Knapp 500 Produkte wurden eingereicht, davon wurden 56 ausgezeichnet und elf bekamen einen Gold-Award.

Der 13. Travel Talk geht mit spannenden Vorträgen und Workshops rund um die neuesten Trends und Innovationen im Fahrradtourismus ins Rennen. Der internationale fahrradtouristische Kongress hat sich als feste Größe innerhalb der Fahrradmesse etabliert und findet am Freitag, 29. August 2014, statt.

Am Publikumstag, Samstag, 30. August, werden die reiselustigen Radler auf der „Holiday on Bike" angesprochen. Hier werden alle Themen, Routen und Ziele vorgestellt, die für den Fahrradurlaub relevant sind.

Die Internationale Fahrradmesse Eurobike hat an den Fachbesuchertagen von Mittwoch, 27. August bis Freitag, 29. August von 8.30 bis 18.30 Uhr und am Publikumstag, Samstag, 30. August von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eurobike Demo Day findet am Dienstag, 26. August von 10 bis 17 Uhr statt und ist nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich.

Weitere Informationen unter www.eurobike-demoday.com  und www.eurobike-show.com

Wolfgang Köhle | Messe Friedrichshafen GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie