Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Messe veranstaltet erstmals Industriemessen in Mumbai

08.12.2009
Innovative Materialflusstechnik, effiziente Antriebe sowie moderne Energie- und Automatisierungstechnologien

Vom 10. bis 13. Dezember werden die CeMAT INDIA, die MDA INDIA, die ENERGY INDIA sowie die Industrial Automation INDIA erstmals in Mumbai ausgerichtet. Die Deutsche Messe erwartet zu dieser Auftaktveranstaltung auf dem Messegelände des Bombay Exhibition Center rund 350 Aussteller aus 19 Ländern.

Mehr als 50 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland, vornehmlich aus Deutschland, Italien, Spanien, China und Taiwan. Diese hohe Internationalität belegt die Bedeutung der Industriemessen, die zwei Hallen auf dem zentral gelegenen Messegelände in Mumbai belegen.

Mumbai ist die bedeutendste Wirtschaftsmetropole Indiens. Die hier angesiedelten Industrien aus den Bereichen Maschinen, Metall, Chemie, Düngemittel und Textilien bieten ein hervor­ragen­des Umfeld für die Messethemen: innovative Materialflusstechnik, effiziente Antriebe sowie moderne Energie- und Automati­sierungs­techno­logien. Pune, das Zentrum der Automobilindus­trie Indiens, liegt ebenfalls in der Nähe zu Mumbai.

"Mit der Präsenz in Mumbai erweitern wir unser Engagement in Indien und erschließen unseren Ausstellern ein neues Besucher­potenzial im nördlichen und westlichen Teil des Landes. Indien ist einer der bedeutendsten Messemärkte Asiens, da die indische Wirtschaft für ihr weiteres Wachstum die Schlüssel­techno­logien benötigt, die auf unseren Industriemessen gezeigt werden", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, Hannover.

CeMAT INDIA

Der indische Transport- und Logistiksektor zählt mit jährlichen Wachs­tumsraten von 15 bis 20 Prozent zu den dynamischsten Dienstleistungs­branchen Indiens. Für die Professionalisierung dieses Bereichs ist der Einsatz moderner und leistungsfähiger Technik unerlässlich. Neben großen nationalen Anbietern wie Action Construction Equipment Ltd., Electromech Material Handling Systems (I) Pvt Ltd., Gandhi Automation Pvt. Ltd., Godrej & Boyce Mfg Co. Ltd., Kompress (India) Pvt Ltd. und der Nilkamal Group sind auch namhafte internationale Anbieter vertreten wie Konecranes aus Finnland, Demag Cranes, SSI Schäfer, Haenel, Bito und Kardex aus Deutschland sowie Knapp aus Österreich.

Inhaltlich abgerundet wird die Messe in diesem Jahr durch ein von der DVV Media Group organisiertes Rahmenprogramm, das sich mit den Themen "Warehouse Management" und "Material­fluss­mana­gement" beschäftigt.

MDA INDIA

Antriebs- und Fluidtechnik sind Kernkomponenten und elementare Bestandteile der Automatisierung, die die Gesamtqualität einer jeden Maschine bestimmen. Indiens Wirtschaft wächst weiter und benötigt für die Modernisierung der industriellen Produktion modernste Antriebs- und Fluidtechnik. Auf der MDA INDIA präsentieren sich führende Hersteller aus aller Welt. Zu den namhaften internationalen Ausstellern zählen die Bosch Rexroth AG und Argo Hythos aus Deutschland sowie Eaton Fluid Power Limited aus den USA und SKF aus Schweden. Aber auch zahlreiche indische Firmen sind auf der MDA INDIA vertreten wie Spareage Seals Ltd. oder Rotomotive Powerdrive India Ltd.

Industrial Automation INDIA und Energy INDIA

Indiens Industrieproduktion ist im August gegenüber dem Vorjahr um 10,4 Prozent gewachsen. Wie das indische Statistikamt mitteilte, ist dies der größte Zuwachs seit 22 Monaten. Am schnellsten legten die Bergbauindustrie (12,9 Prozent), Waren­produktion (10,2 Prozent) und Stromerzeugung (10,6 Prozent) zu. Für die Aussteller der Industrial Automation INDIA und Energy INDIA bietet sich damit ein sehr positives Umfeld, in dem führende nationale Aussteller wie die Autonics Corporation, Delta Power Solutions Pvt Ltd. oder Omron Automation Pvt Ltd. und SUVIK Electronics Pvt Ltd. vertreten sind, aber auch internationale Anbieter wie Siemens, Rittal und Harting aus Deutschland.

Höhepunkt der Industrial Automation INDIA ist der Automation Kiosk. Unter der Schirmherrschaft der Fluid Power Society of India demonstrieren führende Hersteller wie Bosch Rexroth India oder Festo Controls Anwendungen moderner Automa­tisierungs­techno­logien. Teilnehmer haben die Möglichkeit, anhand praktischer Beispiele unterschiedliche Anwendungsformen zu trainieren.

Organisiert werden die Messen von der Deutschen Messe und ihrer Tochtergesellschaft Hannover Milano Fairs India Ltd. Ideelle Unterstützung erfahren die Veranstaltungen durch den VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie), FPCI (Fluid Power Society of India), Taiwan Fluid Power Association, British Fluid Power Association, Italien Fluid Power Association und Japan Fluid Power Association.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Infrarotkamera für die Metallindustrie bis 2000 °C
28.04.2017 | Optris GmbH

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie