Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Deutsche BiomasseForschungsZentrum (DBFZ) auf der enertec/Terratec 2011

18.01.2011
Vom 25. bis 27. Januar 2011 finden in Leipzig zeitgleich die in Mitteldeutschland führenden Umwelt- und Energiefachmessen enertec und Terratec statt. Das übergreifende Thema beider Messen lautet: „Dezentrale Infrastrukturlösungen in der kommunalen und privaten Ver- und Entsorgung sowie Klimaanpassung“. Das Deutsche BiomasseForschungsZentrum (DBFZ) wird im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Projektvorstellungen vertreten sein.

Die enertec/Terratec 2011 ist der Branchenauftakt im Energiebereich und bietet durch zahlreiche Vorträge, Fachgespräche, Diskussionen und internationale Kooperationsbörsen einen Einblick in die Ver- und Entsorgungsbranche. Auf der dreitägigen Veranstaltung mit u. a. den Themen-/Tagesschwerpunkten „Biogas“ (25.01.), „Biokraftstoffe“ (26.01) und „Biomasse“ (27.01) werden die unterschiedlichsten Fragestellungen rund um das Thema Bioenergie behandelt. Ergänzt werden die Veranstaltungen durch ein Rahmenprogramm sowie weitere Ausstellerforen.

Die Schwerpunkte der enertec 2011 reichen von Energietechnik über Energieversorgung und Energiedienstleistungen bis zu den Erneuerbaren Energien (Bioenergie als Fachschwerpunkt). Die Terratec fokussiert sich auf Themen wie Dezentrale Abwassertechnik/Wasserversorgung, Abfall/Recycling, Mess-, Regel- und Prozessleittechnik sowie Boden. Im Rahmen des zentralen „Forum Bioenergie“ (Halle 4 / Stand J02-K01) werden Wissenschaftler des Deutschen BiomasseForschungsZentrums an allen drei Messetagen mit insgesamt zwölf Vorträgen und in Podiumsgesprächen vertreten sein. Darüber hinaus wird das DBFZ am Stand der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (Halle 2, B23) das Forschungsprojekt „Standardisierung von Qualitätsanforderungen an landwirtschaftliche Biogasanlagen“ präsentieren.

Internationaler Länderschwerpunkt 2011: „Südosteuropa“

Der internationale Schwerpunkt der enertec 2011 liegt - insbesondere im Hinblick auf Energietechnik und Erneuerbare Energien - auf Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Zu diesem Schwerpunkt laden die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig, das Deutsche BiomasseForschungsZentrum (Osteuropavorhaben, gefördert durch die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) sowie die Italienische Handelskammer für Deutschland und die Leipziger Messe am 25.01.2011 zur Veranstaltung „Internationale Kooperation im Umwelt- und Energiebereich: Wirtschaftstag Russland – Länderforum Italien“ ein. Angesprochen sind interessierte Branchenunternehmen und Investoren, Aussteller und Fachbesucher und Wissenschaftler. Neben Kontaktmöglichkeiten mit Unternehmen werden Rahmenbedingungen zur Zusammenarbeit in den beiden Partnerländern aufgezeigt. Außerdem werden Ergebnisse aktueller, praxisorientierter Forschungsvorhaben in Russland vorgestellt.

Kontakt:
Antje Sauerland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0341/2434-119, E-Mail: antje.sauerland@dbfz.de

Antje Sauerland | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbfz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften