Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CPhI Worldwide: Drei gute Gründe für einen Besuch bei SCHOTT

17.09.2014

Innovationen, Experten-Talks und individuelle Beratung / Stand 2G69 in Halle 2

Premiere bei SCHOTT auf der CPhI Worldwide in Paris: Zum ersten Mal lädt der Hersteller pharmazeutischer Primärpackmittel zu Experten-Talks an seinen Stand 2G69 in Halle 2. In sechs Vorträgen erfahren die Besucher, wie sie Prozesse auf ihren Fülllinien verbessern, Glasbruch verhindern oder mit neuen Verpackungslösungen mehr Flexibilität erlangen. Die Vorträge finden am 7. und 8. Oktober  jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr statt. Darüber hinaus zeigt SCHOTT Innovationen in Sachen Spritzen und Vials auf der Fachmesse in Paris.


SCHOTT adaptiQ™: Ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde.


Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt.

Vorfüllbare Spritzen für sensible Biotechmedikamente

Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt. Ein besonderes Design sorgt dafür, dass das Medikament während der Lagerung weder mit der Nadel noch mit dem Nadelkleber in Kontakt kommt. So können keine löslichen Inhaltsstoffe in das Medikament gelangen und es bleibt während der Lagerung stabil. Außerdem wird die Spritze ohne den Einsatz eines Wolfram-Dorns hergestellt, so dass auch Verunreinigungen durch Wolfram ausgeschlossen sind. Zusätzlich zeigt ein Originalitätsverschluss, ob die Spritze noch ungebraucht ist. Ein weiterer Designvorteil: Die Nadel ruht kontaktfrei im Nadelschutz. Dadurch kann sie sich nicht verbiegen und bleibt scharf - die Patienten empfinden die Injektion als weniger unangenehm. 

adaptiQ™: Mehr Effizienz für Pharmaunternehmen

SCHOTT hat ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde. SCHOTT adaptiQ™  besteht aus einer Nest-und-Tub-Konfiguration, bei der bis zu 100 Fläschchen in einer Halterung (Nest) fixiert sind und steril verpackt an den Pharmazeuten geliefert werden. Das patentierte Nestdesign von adaptiQ erlaubt direktes Abfüllen, Gefriertrocknen, Wiegen oder Verschließen im Nest. Zugleich werden die Glasbehältnisse geschützt, da sie weder aneinanderschlagen noch durch Kontakt mit Maschinenkomponenten verkratzen können. 

TopPac Polymerspritzen sorgen für mehr Patientenkomfort

Weiteres Highlight des Messeauftritts von SCHOTT ist das breite Produktportfolio an vorfüllbaren Polymerspritzen. SCHOTT TopPac® wurde unter anderem für die Applikation hochviskoser Medikamente entwickelt und ist zum Beispiel ideal für das Verabreichen von Hyaluronsäure geeignet. Ein weiteres wichtiges Anwendungsfeld ist die Notfall- und Intensivmedizin, hier im Speziellen Infusionstherapien mit automatischen Spritzenpumpen. Für beide Applikationen bietet TopPac ein Maximum an Präzision, Sicherheit und Komfort für Patienten, Ärzte und Pflegepersonal. Der Hersteller hat eine Vielzahl an Größen im Portfolio, von 1 bis 5 Millilitern bis hin zu Großformaten von 10, 20 und 50 Millilitern. Das transparente Material Cyclic-Olefin-Copolymer (COC), das SCHOTT für die Herstellung verwendet, ist bruchfest, leicht und verleiht der Spritze die gleiche Anmutung  wie Glas. SCHOTT TopPac Spritzen werden unter Reinraumbedingungen gefertigt – niedrige Partikel-Level sind dadurch sichergestellt - und lassen sich problemlos in die meisten Abfülllinien integrieren. 

SCHOTT AG   

Christina Rettig   

Public Relations Manager   

Phone:  +49 (0)6131 - 66 4094  

christina.rettig@schott.com

www.schott.com

Über SCHOTT

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

SCHOTT AG

Hattenbergstrasse 10 - 55122 Mainz - Deutschland

Phone: +49 (0)6131/66-2411 - info.pr@schott.com

Christina Rettig | SCHOTT AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Sensoren mit System
29.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Marine Conservation: IASS Contributes to UN Ocean Conference in New York on 5-9 June

24.05.2017 | Event News

AWK Aachen Machine Tool Colloquium 2017: Internet of Production for Agile Enterprises

23.05.2017 | Event News

Dortmund MST Conference presents Individualized Healthcare Solutions with micro and nanotechnology

22.05.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

New insights into the ancestors of all complex life

29.05.2017 | Earth Sciences

New photocatalyst speeds up the conversion of carbon dioxide into chemical resources

29.05.2017 | Life Sciences

NASA's SDO sees partial eclipse in space

29.05.2017 | Physics and Astronomy