Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CPhI Worldwide: Drei gute Gründe für einen Besuch bei SCHOTT

17.09.2014

Innovationen, Experten-Talks und individuelle Beratung / Stand 2G69 in Halle 2

Premiere bei SCHOTT auf der CPhI Worldwide in Paris: Zum ersten Mal lädt der Hersteller pharmazeutischer Primärpackmittel zu Experten-Talks an seinen Stand 2G69 in Halle 2. In sechs Vorträgen erfahren die Besucher, wie sie Prozesse auf ihren Fülllinien verbessern, Glasbruch verhindern oder mit neuen Verpackungslösungen mehr Flexibilität erlangen. Die Vorträge finden am 7. und 8. Oktober  jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr statt. Darüber hinaus zeigt SCHOTT Innovationen in Sachen Spritzen und Vials auf der Fachmesse in Paris.


SCHOTT adaptiQ™: Ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde.


Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt.

Vorfüllbare Spritzen für sensible Biotechmedikamente

Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt. Ein besonderes Design sorgt dafür, dass das Medikament während der Lagerung weder mit der Nadel noch mit dem Nadelkleber in Kontakt kommt. So können keine löslichen Inhaltsstoffe in das Medikament gelangen und es bleibt während der Lagerung stabil. Außerdem wird die Spritze ohne den Einsatz eines Wolfram-Dorns hergestellt, so dass auch Verunreinigungen durch Wolfram ausgeschlossen sind. Zusätzlich zeigt ein Originalitätsverschluss, ob die Spritze noch ungebraucht ist. Ein weiterer Designvorteil: Die Nadel ruht kontaktfrei im Nadelschutz. Dadurch kann sie sich nicht verbiegen und bleibt scharf - die Patienten empfinden die Injektion als weniger unangenehm. 

adaptiQ™: Mehr Effizienz für Pharmaunternehmen

SCHOTT hat ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde. SCHOTT adaptiQ™  besteht aus einer Nest-und-Tub-Konfiguration, bei der bis zu 100 Fläschchen in einer Halterung (Nest) fixiert sind und steril verpackt an den Pharmazeuten geliefert werden. Das patentierte Nestdesign von adaptiQ erlaubt direktes Abfüllen, Gefriertrocknen, Wiegen oder Verschließen im Nest. Zugleich werden die Glasbehältnisse geschützt, da sie weder aneinanderschlagen noch durch Kontakt mit Maschinenkomponenten verkratzen können. 

TopPac Polymerspritzen sorgen für mehr Patientenkomfort

Weiteres Highlight des Messeauftritts von SCHOTT ist das breite Produktportfolio an vorfüllbaren Polymerspritzen. SCHOTT TopPac® wurde unter anderem für die Applikation hochviskoser Medikamente entwickelt und ist zum Beispiel ideal für das Verabreichen von Hyaluronsäure geeignet. Ein weiteres wichtiges Anwendungsfeld ist die Notfall- und Intensivmedizin, hier im Speziellen Infusionstherapien mit automatischen Spritzenpumpen. Für beide Applikationen bietet TopPac ein Maximum an Präzision, Sicherheit und Komfort für Patienten, Ärzte und Pflegepersonal. Der Hersteller hat eine Vielzahl an Größen im Portfolio, von 1 bis 5 Millilitern bis hin zu Großformaten von 10, 20 und 50 Millilitern. Das transparente Material Cyclic-Olefin-Copolymer (COC), das SCHOTT für die Herstellung verwendet, ist bruchfest, leicht und verleiht der Spritze die gleiche Anmutung  wie Glas. SCHOTT TopPac Spritzen werden unter Reinraumbedingungen gefertigt – niedrige Partikel-Level sind dadurch sichergestellt - und lassen sich problemlos in die meisten Abfülllinien integrieren. 

SCHOTT AG   

Christina Rettig   

Public Relations Manager   

Phone:  +49 (0)6131 - 66 4094  

christina.rettig@schott.com

www.schott.com

Über SCHOTT

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

SCHOTT AG

Hattenbergstrasse 10 - 55122 Mainz - Deutschland

Phone: +49 (0)6131/66-2411 - info.pr@schott.com

Christina Rettig | SCHOTT AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie