Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CPhI Worldwide: Drei gute Gründe für einen Besuch bei SCHOTT

17.09.2014

Innovationen, Experten-Talks und individuelle Beratung / Stand 2G69 in Halle 2

Premiere bei SCHOTT auf der CPhI Worldwide in Paris: Zum ersten Mal lädt der Hersteller pharmazeutischer Primärpackmittel zu Experten-Talks an seinen Stand 2G69 in Halle 2. In sechs Vorträgen erfahren die Besucher, wie sie Prozesse auf ihren Fülllinien verbessern, Glasbruch verhindern oder mit neuen Verpackungslösungen mehr Flexibilität erlangen. Die Vorträge finden am 7. und 8. Oktober  jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr statt. Darüber hinaus zeigt SCHOTT Innovationen in Sachen Spritzen und Vials auf der Fachmesse in Paris.


SCHOTT adaptiQ™: Ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde.


Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt.

Vorfüllbare Spritzen für sensible Biotechmedikamente

Mit syriQ™ InJentle hat SCHOTT eine Lösung für hochsensible Biotech-Wirkstoffe entwickelt. Ein besonderes Design sorgt dafür, dass das Medikament während der Lagerung weder mit der Nadel noch mit dem Nadelkleber in Kontakt kommt. So können keine löslichen Inhaltsstoffe in das Medikament gelangen und es bleibt während der Lagerung stabil. Außerdem wird die Spritze ohne den Einsatz eines Wolfram-Dorns hergestellt, so dass auch Verunreinigungen durch Wolfram ausgeschlossen sind. Zusätzlich zeigt ein Originalitätsverschluss, ob die Spritze noch ungebraucht ist. Ein weiterer Designvorteil: Die Nadel ruht kontaktfrei im Nadelschutz. Dadurch kann sie sich nicht verbiegen und bleibt scharf - die Patienten empfinden die Injektion als weniger unangenehm. 

adaptiQ™: Mehr Effizienz für Pharmaunternehmen

SCHOTT hat ein neues System abfüllfertiger Pharmafläschchen entwickelt, das in enger Zusammenarbeit mit Abfülllinienherstellern an pharmazeutische Prozessanforderungen angepasst wurde. SCHOTT adaptiQ™  besteht aus einer Nest-und-Tub-Konfiguration, bei der bis zu 100 Fläschchen in einer Halterung (Nest) fixiert sind und steril verpackt an den Pharmazeuten geliefert werden. Das patentierte Nestdesign von adaptiQ erlaubt direktes Abfüllen, Gefriertrocknen, Wiegen oder Verschließen im Nest. Zugleich werden die Glasbehältnisse geschützt, da sie weder aneinanderschlagen noch durch Kontakt mit Maschinenkomponenten verkratzen können. 

TopPac Polymerspritzen sorgen für mehr Patientenkomfort

Weiteres Highlight des Messeauftritts von SCHOTT ist das breite Produktportfolio an vorfüllbaren Polymerspritzen. SCHOTT TopPac® wurde unter anderem für die Applikation hochviskoser Medikamente entwickelt und ist zum Beispiel ideal für das Verabreichen von Hyaluronsäure geeignet. Ein weiteres wichtiges Anwendungsfeld ist die Notfall- und Intensivmedizin, hier im Speziellen Infusionstherapien mit automatischen Spritzenpumpen. Für beide Applikationen bietet TopPac ein Maximum an Präzision, Sicherheit und Komfort für Patienten, Ärzte und Pflegepersonal. Der Hersteller hat eine Vielzahl an Größen im Portfolio, von 1 bis 5 Millilitern bis hin zu Großformaten von 10, 20 und 50 Millilitern. Das transparente Material Cyclic-Olefin-Copolymer (COC), das SCHOTT für die Herstellung verwendet, ist bruchfest, leicht und verleiht der Spritze die gleiche Anmutung  wie Glas. SCHOTT TopPac Spritzen werden unter Reinraumbedingungen gefertigt – niedrige Partikel-Level sind dadurch sichergestellt - und lassen sich problemlos in die meisten Abfülllinien integrieren. 

SCHOTT AG   

Christina Rettig   

Public Relations Manager   

Phone:  +49 (0)6131 - 66 4094  

christina.rettig@schott.com

www.schott.com

Über SCHOTT

SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit vielen seiner Produkte ist SCHOTT welt-weit führend. Hauptmärkte sind die Branchen Hausgeräteindustrie, Pharmazie, Elektronik, Optik und Transportation. Das Unternehmen hat den Anspruch, mit hochwertigen Produkten und intelligenten Lösungen zum Erfolg seiner Kunden beizutragen und SCHOTT zu einem wichtigen Bestandteil im Leben jedes Menschen zu machen. SCHOTT bekennt sich zum nachhaltigen Wirtschaften und setzt sich für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt ein. In 35 Ländern ist der SCHOTT Konzern mit Produktions- und Vertriebsstätten kundennah vertreten. 15.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Weltumsatz von 1,84 Milliarden Euro. Die SCHOTT AG mit Hauptsitz in Mainz ist ein Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung.

SCHOTT AG

Hattenbergstrasse 10 - 55122 Mainz - Deutschland

Phone: +49 (0)6131/66-2411 - info.pr@schott.com

Christina Rettig | SCHOTT AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Lernen 4.0 – Digitale Potenziale für die Aus- und Weiterbildung
17.06.2018 | time4you GmbH

nachricht AchemAsia 2019 in Shanghai
15.06.2018 | DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics