Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Countdown zum Weltgipfel der chemischen Technik läuft

04.05.2009
In einer Woche beginnt die ACHEMA in Frankfurt

Zur 29. ACHEMA werden etwa 3.800 Aussteller aus 50 Ländern in Frankfurt am Main erwartet. Auf einer Fläche von 134.000 qm zeigen sie vom 11. bis 15. Mai Geräte und Technologien vom Dichtungsring bis zur kompletten Produktionsanlage für die chemische Technik, die Lebensmittel- und Pharmatechnik, die Biotechnologie und die Umwelttechnik.

Der Kongress mit mehr als 900 Vorträgen bringt Wissenschaftler und Techniker zusammen, die sich über neue Entwicklungen austauschen, aber auch Verbesserungen für bestehende Verfahren erörtern können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf den nachwachsenden Rohstoffen. Nicht nur als Kraftstoffe, auch als Ausgangsstoffe für die chemische Industrie gewinnen Ölpflanzen, Getreide und Reststoffe wie Holzschnitzel oder Stroh an Bedeutung.

In der Sonderschau "Chemie und Biotechnologie nachwachsender Rohstoffe und Energieträger" zeigen Aussteller ihre Neuheiten auf diesem Gebiet. Aber auch Nanomaterialien, Innovationen in der Analysentechnik oder neue Entwicklungen in der Verfahrenstechnik gehören zu den Kernbereichen der ACHEMA.

Weiteres herausragendes Thema ist die Prozesseffizienz. Der möglichst sparsame Einsatz von Energie und Rohstoffen ist nicht erst seit den Ölpreisrekorden der vergangenen Jahre ein wichtiges Ziel der Verfahrenstechniker und Anlagenbauer, und er betrifft nahezu alle Ausstellungsgruppen der ACHEMA. Die Biotechnologie als Weg zu effizienten Verfahren ist dabei längst in der industriellen Praxis angekommen, wie die zahlreichen Exponate und Vorträge belegen. Die aktuelle Debatte um die grüne Biotechnologie wird in einer der vier Podiumsdiskussionen auf der ACHEMA aufgegriffen.

Daran nehmen unter anderem Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und BASF-Vorstand Stefan Marcinowski teil. Aber auch mit der Hochschulreform, Biosafety-Richtlinien und der Energieversorgung der Zukunft beschäftigen sich hochrangige Diskussionsrunden.

Welche Bedeutung die Chemie als Innovationsmotor für viele andere Branchen hat, zeigen unter anderem zwei Plenarvorträge zur Zukunft der Automobilindustrie aus technischer und gesellschaftlicher Sicht und zum Beitrag der Chemie zur Energieversorgung.

Zahlreiche weitere Angebote und eine Reihe von Gast- und Partnerveranstaltungen runden das Programm der ACHEMA ab. Dazu gehören unter anderem eine Jobbörse für Chemiker und Ingenieure sowie mehrere Kooperationsplattformen, bei denen Forschungseinrichtungen und Unternehmen miteinander in Kontakt kommen können. China und Frankreich stehen im Fokus der diesjährigen ACHEMA-worldwide-Wirtschaftsforen.

Die ACHEMA findet alle drei Jahre in Frankfurt am Main statt. An der ACHEMA 2006 beteiligten sich 3.880 Aussteller und 178.000 Besucher. Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. ist Veranstalter der ACHEMA und der AchemAsia, die 2010 zum neunten Mal in Beijing, VR China, stattfinden wird.

Ausführliche Informationen für Aussteller, Journalisten und Besucher stehen unter www.achema.de tagesaktuell zur Verfügung.

Dr. Christine B. Dillmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dechema.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik