Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Complete Mobility – Balance zwischen Umwelt und Wirtschaftlichkeit

24.09.2008
Siemens Mobility auf der InnoTrans 2008

„Urbanisierung“ und „demographischer Wandel“ sind die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: Im Jahr 2030 werden nach Prognosen der UN zwei Drittel der Gesamtbevölkerung in Städten leben.

Klimawandel, gesundheitliche Probleme und Kapazitätsengpässe beim Personen- wie beim Gütertransport sind die Gefahren eines fortschreitenden rasanten Wachstums von Städten und Regionen. Die Siemens-Division Mobility hat eine Antwort auf diese Herausforderungen: Sie bietet ein breites Spektrum an effizienten, zuverlässigen und sicheren Infrastrukturlösungen für den Personen- und Güterverkehr sowie für die Logistik.

Mit dem Ansatz „Complete Mobility“ verfolgt Siemens das Ziel, verschiedene Verkehrssysteme – ob bereits vorhanden oder neu – sinnvoll miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizienter zu transportieren. Dieses Angebot wird auch Schwerpunkt des Messeauftritts von Siemens auf der Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans, in Berlin vom 23. - 26. September 2008, sein.

Der Bedarf an Mobilitätslösungen steigt weltweit. Bereits heute verliert allein die EU jährlich geschätzte 100 Milliarden Euro durch Verkehrsstaus. Das zu verhindern verlangt nach intelligenten Lösungen. Die Stadt London hat mit Hilfe von Siemens gezeigt, wie so etwas aussehen kann: Dort wurde zunächst das Angebot an modernen Pendlerzügen deutlich erhöht, der Regionalverkehr optimal an den Nahverkehr angebunden und erst in einem weiteren Schritt ein City-Maut-System eingeführt. Mit solchen intelligenten Verknüpfungen können sich schnell wachsende Metropolen mit einer hohen Verkehrsbelastung für die Zukunft wappnen. Ein Trend, der Dr. Hans-Jörg Grundmann, CEO der Siemens-Division Mobility, optimistisch stimmt: „Die hohe Dynamik ist eine große Chance für uns. Der Markt wächst, und wir werden alles daransetzen, von dieser Entwicklung zu profitieren.“

Der Weg zu höherer Dynamik führt für Siemens über intelligente Produkte und Dienstleistungen für städtische und überregionale Verkehrsnetze, den Frachtverkehr sowie die Bereiche Logistik und Automatisierung. Siemens ist das einzige Unternehmen, das einen solchen ganzheitlichen Ansatz verfolgt und auch die Produkte und Kompetenzen hat, diese Strategie umzusetzen: von Betriebsführungssystemen für die Bahn- und Straßenverkehrstechnik über Bahnstromversorgung und Schienenfahrzeuge für den Nah-, Regional- und Fernverkehr bis zur Flughafenlogistik und Postautomatisierung. Damit besitzt die Division ein schlagkräftiges Alleinstellungsmerkmal: Kein anderer Wettbewerber weltweit verfügt über ein derart umfangreiches branchenübergreifendes Portfolio! Sie sind Journalist und möchten sich einen Überblick darüber verschaffen?

Siemens Presseteam
Während der Fachpublikumstage ist das Siemens-Presseteam jederzeit für Sie auf dem Stand Nr. 101 in Halle 4.2 oder im Außengelände auf der Fläche FG 01 erreichbar. Gerne kümmern wir uns um passende Gesprächspartner zu Themen, die Sie interessieren, und präsentieren Ihnen unsere ausgestellten Fahrzeuge: den Hochgeschwindigkeitstriebzug Velaro RUS, den Regionaltriebzug Desiro ML, den ÖBB-Railjet sowie die Eurosprinter-Lok HLE 18. Mehr Informationen zu unseren Ausstellungsthemen finden sie im der Pressemappe beigelegten Flyer.

Falls Sie uns nicht persönlich antreffen, erreichen Sie uns auch mobil. Die Telefonnummern finden Sie unten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Siemens Events während der InnoTrans 2008

Di, 23.9.2008
12.15 Uhr
Siemens-Freigelände FG01

Rollout des neuen russischen Hochgeschwindigkeitszuges Velaro RUS
Teilnehmer:
Vladimir Jakunin, Präsident der Russischen Bahn RZD; Dr. Heinrich Hiesinger, CEO des Siemens-Sektors Industry; Ulrich Kasparick, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Deutschland
Di, 23.9.2008
ab 19 Uhr
Siemens-Stand in Halle 4.2, Stand 101

Mobility Get Together
Sie sind herzlich eingeladen, interessante Gesprächspartner an unserem Stand zu treffen.

Informationen zu den Siemens-Pressemappen Die Siemens-Pressemappen finden Sie im Pressezentrum der Messe oder an unserem Stand in englischer und deutscher Sprache. Für den Rollout des Velaro RUS gibt es zusätzliche Presse-Informationen. Diese werden bei der Veranstaltung verteilt – ebenfalls in Englisch und Deutsch.

Telefonnummern des Siemens-Presseteams
Anja Uhlendorff: 0172/ 1089706
Franz-Ferdinand Friese: 0151/ 11352919
Stefan Kirsch: 0173/ 2550759
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik. Mit durchgängigen Hardware- und Software-Technologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität und Effizienz seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility, Drive Technologies und OSRAM. Mit weltweit rund 209 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2007 einen Umsatz von etwa 40 Milliarden Euro (pro forma, unkonsolidiert).

Die Siemens-Division Mobility (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete Mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. Complete Mobility vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnstromversorgung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: IMO200809.045d fp

Anja Uhlendorff | Siemens Industry Mobility
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften