Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CMS 2011: Wirtschaftliches Umfeld beflügelt Reinigungsbranche

16.05.2011
Alle führenden Hersteller präsentieren sich auf der wichtigsten europäischen Reinigungsfachmesse des Jahres in Berlin
"Nachhaltigkeit" ist eines der Top-Themen im CMS-Forum - Jubiläum:
25 Jahre Reinigungsfachmessen in Berlin
Ein kräftiger konjunktureller Rückenwind und eine Ausstellerbeteiligung auf Rekordniveau kennzeichnen den Vorbereitungsstand der CMS 2011 - Cleaning. Management. Services.

(20.-23.9.). Rund vier Monate vor Beginn der wichtigsten europäischen Fachmesse des Jahres für Reinigungssysteme, Gebäudemanagement und Dienstleistungen kündigt sich ein hochrangiger Branchenauftritt auf dem Berliner Messegelände an. Innovationen und Trends im Ausstellungsbereich sowie aktuelle Informationen im Messe begleitenden Konferenzprogramm werden einen kompletten Marküberblick über das industrielle Angebot zeigen und ausführliche Vorträge zur momentanen Branchensituation bieten. Ein Top-Thema im CMS-Forum ist das Thema "Nachhaltigkeit, das die Reinigungsbranche unter den Aspekten "Ökonomie", "Ökologie" und "Soziale Verantwortung" erörtern wird.

Für Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH, ist die starke Marktposition der CMS auch Beweis für die Kompetenz der Messegesellschaft in diesem Wirtschaftszweig: "Der Messestandort Berlin blickt in diesem Jahr auf 25 Veranstaltungsjahre zurück, in denen erfolgreich Reinigungsfachmessen durchgeführt wurden. Die heutige CMS ist die konsequente marktgerechte Weiterentwicklung der RT Reiniguns-Technik, die in Berlin erstmals 1986 veranstaltet wurde.

Mit ihrem Know how hat die Messe Berlin im größten europäischen Markt für gewerbliche Reinigungstechnik im engen Schulterschluss mit den Trägerverbänden eine adäquate und von allen Branchenvertretern akzeptierte Messeplattform geschaffen. Das Ergebnis wird man im Herbst sehen: Die CMS 2011 wird das Top-Ereignis der Branche in diesem Jahr".

Rund 350 Aussteller aus über 20 Ländern präsentieren auf der CMS
2011 eine Leistungsschau mit Produkten, Systemen und Verfahren der gesamten Reinigungstechnik und Reinigungschemie. Erwartet werden mehr als 14.000 hochkarätige Fachbesucher aus 50 Ländern. Auf einer Ausstellungsfläche von über 24.000 Quadratmetern werden die
Aktionsflächen"Glas- und Fassadenreinigung" sowie "Hubarbeitsbühnen"
vor dem gläsernen Südeingangsgebäude des Berliner Messegeländes weitere Anziehungspunkte für die fachlich interessierten Messebesucher sein. Darüber hinaus werden auf der Sonderschau "Anlagenpflege" (Halle 2.2) die dazu gehörigen Maschinen und Geräte vorgestellt.

Der Berufsverband Hauswirtschaft wird erstmals mit einem Informationsstand auf der CMS präsent sein und als zentraler Ansprechpartner für alle Branchenvertreter aus Hotellerie, Gastronomie und Catering fungieren. "Sauberkeit und Hygiene" sind auch für diese Dienstleistungsbereiche Voraussetzungen für den Geschäftserfolg. Hier dreht sich alles um Reinigung und Pflege, ob auf den Zimmern, im Restaurant, im Küchen- und Wellnessbereich, nicht zu vergessen im Außenbereich (Grünanlagenpflege). Die CMS hält für diese Zielgruppen die entsprechenden Maschinen, Geräte und Reinigungsmittel sowie innovative Konzepte parat.

Die femak als Fachvereinigung für Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik im Krankenhaus e. V. tritt erstmals im Rahmen des CMS Forums auf. Sie versteht sich als Informationspool und Plattform zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Anwender, Lieferant und Hersteller. Im Mittelpunkt steht das Bestreben, eine qualitätsorientierte Patientenversorgung im Krankenhaus zu fördern.

Hierzu bietet die CMS für den Bereich "Reinigung und Hygiene" das Produktangebot der Aussteller sowie durch die Kompetenz der Fachbesucher eine zielgruppenspezifische Kommunikationsplattform. In der "femak" finden sich alle Mitarbeiter, die in den Bereichen Ver- und Entsorgung in den Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig sind.

Verbände erwarten positive Signale

Auf der CMS 2011 werden sich die drei Trägerverbände gemeinsam in Halle 3.2, Stand 225 präsentieren. Auf einer Pressekonferenz in Berlin äußerten sich die Verbände zur Branchensituation beziehungsweise zum Stellenwert der diesjährigen CMS wie folgt:

Dieter Kuhnert, Präsident des BIV und Bundesinnungsmeister des
Gebäudereiniger-Handwerks: "CMS-Jahre sind per se stets besondere für das Gebäudereiniger-Handwerk. Die CMS ist ein absolutes Muss für jeden in der Branche. Im Jahr 2011 beeinflussen die anstehenden Tarifverhandlungen und die wirtschaftlich-politischen Rahmenbedingungen die Branchenentwicklung des Gebäudereiniger-Handwerks in großem Maß. Was den Branchenumsatz betrifft, hat die Wirtschaftskrise im Jahr 2009 eine Delle in die Entwicklung des Gebäudereiniger-Handwerks geschlagen. Mit 11,2 Milliarden Euro betrug der Umsatz rund 600 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Unter anderem aus der weit verbreiteten Kurzarbeit, dem Stellenabbau in der Industrie oder dem allseits ausgerufenen Sparkurs resultierten bei vielen Dienstleistern ganz direkte Einschnitte im Reinigungsvolumen oder Auftragskürzungen. Die Zahl der Beschäftigten stieg im gleichen Zeitraum um zirka 10.000 auf rund 880.000, Ende

2010 betrug sie dann 893.743 (+1,5%). 37.636 Unternehmen waren zum Stichtag 31.12.2010 in die Handwerksrolle als Gebäudereinigungsbetriebe eingetragen, die Zahl stieg damit im letzten Jahr um 9,2 Prozent. Der zunehmende Umfang der Dienstleistungsbreite ist auch der Antrieb für die weiter verstärkte Ausweitung des Angebotsspektrums der CMS. Die Dienstleister suchen und erwarten Anbieter aus den unterschiedlichsten Lieferantenbranchen. Für Gebäudereinigungs-Unternehmen erstrebenswert ist ein "Ein-Boxen-Stopp" - und der muss die CMS sein!

Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im
VDMA: "Die CMS 2011 wird in ein hervorragendes wirtschaftliches Umfeld eingebettet sein. Der Markt für Reinigungsmaschinen und -geräte zeigt sich in einer glänzenden Verfassung. Die wichtigsten Märkte in Europa, allen voran der deutsche Markt, entwickelten sich nach Umsatzrückgängen von im Durchschnitt fast 20 Prozent in 2009 wesentlich besser in 2010 als erwartet (+12%). Auch im ersten Quartal 2011 ging der Aufschwung weiter - mit einer Steigerung von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Sollte der Trend anhalten, kann in 2011 das Rekordergebnis von 2008 (840 Mio. EUR) wieder erreicht werden. Dies würde ein Plus von neun Prozent in 2011 gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Das Thema "Nachhaltige Reinigung" wird die Messe dominieren, so Asch. Was früher mit den Begriffen Umweltschutz, soziale Verantwortung und wirtschaftliche Stabilität beschrieben wurde, wird heute unter dem Begriff "Nachhaltigkeit"

zusammengefasst. Entscheidend dabei ist, dass die Maschinenbranche voraus denkt und zusammen mit den Abnehmern Lösungen entwickelt, die die zukünftigen Erwartungen befriedigen."

Josef Haentjes, Fachbereichsvorsitzender und Mitglied des Vorstands des IHO: "Die diesjährige CMS findet vor dem Hintergrund einer weltweiten wirtschaftlichen Erholung statt. Negativer Nebeneffekt dieser gesamtwirtschaftlich erfreulichen Entwicklung ist die insgesamt steigende Nachfrage an den internationalen Rohstoffmärkten. Die dadurch angeheizte Rohstoffpreisentwicklung, einhergehend mit Angebots- und Lieferengpässen, zeigte seither keine wesentlichen Tendenzen einer Trendumkehr. Die Spekulation mit Rohstoffen verstärkt die Preisentwicklung. Die Mitgliedsfirmen des IHO, die Lieferanten der Dienstleistungsbranche sind, werden wieder alle hier in Berlin auf der CMS präsent sein - ein deutliches Zeichen für die Robustheit unserer Branche. Rund 4.700 Beschäftigte erwirtschaften einen Branchenumsatz von 730 Millionen Euro pro Jahr.

Die Mitgliedsfirmen des IHO werden bei der CMS im September sowohl mit neuen Produkten als auch mit innovativen Serviceangeboten überraschen. Ein Schwerpunkt stellt das Thema Nachhaltigkeit dar. Die IHO-Firmen stellen dies durch eigenes Handeln und auch in der Unterstützung der Gebäudereiniger eindrucksvoll unter Beweis."

CMS-Forum 2011 - das geplante Vortragsprogramm

Begleitet wird das viertägige Messegeschehen von einem umfangreichen Konferenz- und Vortragsprogramm in Halle 1.2, dem CMS-Forum. Folgender Ablauf ist geplant (Stand: Mai 2011. Aktuelle Infos mit ggf. geänderten Veranstaltungszeiten unter www.cms-berlin.de / Kongresse/Events):

Dienstag, 20. September 2011, Marshall-Haus

Eröffnung und Purus Award

10:30 Uhr: Eröffnung, anschließend Purus Award Preisverleihung

11:30 - 12:30 Uhr: Pressefrühstück mit den Repräsentanten der Trägerverbände, der Messe Berlin und den Gewinnern des Purus Awards.

Mittwoch, 21. September 2011, Halle 1.2

Nachhaltigkeit als wirtschaftlicher Erfolgsfaktor (Ökonomie, Ökologie, Soziale Verantwortung)

10:30 - 11:00 Uhr: Nachhaltigkeit aus Sicht der Gebäudereiniger

11:00 - 11:30 Uhr: Nachhaltigkeit aus Sicht der Hersteller von Reinigungsmitteln

11:45 - 12:45 Uhr: Nachhaltigkeit aus Sicht der Hersteller von Reinigungstechnik

12:45 - 13:45 Uhr: MITTAGSPAUSE

14:00 - 14:45 Uhr: Tarifpolitische Rahmenbedingungen für das Gebäudereiniger-Handwerk (BIV)

15:00 - 16:30 Uhr: Zukunftstrends in der Gebäudereinigung - Podiumsdiskussion des BIV

Donnerstag, 22. September 2011, Halle 1.2

Hygiene und Gesundheit

10:30 -11:15 Uhr: Prophylaktische Desinfektion

11:15 - 12:45 Uhr: Einkauf im Gesundheitswesen (femak)

12:45 - 13:45 Uhr: MITTAGSPAUSE

14:00 - 15:00 Uhr: Wirtschaftlichkeit und Ergonomie durch effizienten Maschineneinsatz

Freitag, 23. September 2011, Halle 1.2

Gebäudemanagement in Osteuropa

11:00 - 13:00 Uhr: Infrastrukturelles Gebäudemanagement in Russland Purus-Award: Design-Auszeichnung in fünf Kategorien

Zum vierten Mal verleiht die Messe Berlin auf der CMS den Designpreis "Purus Award" als Qualitätssiegel für gute Gestaltung.

Erstmalig wird diese Branchenauszeichnung in enger Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) ausgelobt.

Neben den bisherigen vier Kategorien "Maschinen" (Reinigung und Pflege von Gebäuden und Außenanlagen), "Equipment" (Reinigungsgeräte und -material-, Berufskleidung), "Waschraumhygiene" (Produkte,
Spendersysteme) sowie "Management und Solutions" (Software für
Gebäudeservice) können sich die CMS-Aussteller in der neuen Kategorie "Packaging Design" (Verpackungsgestaltung und Markenpräsentation) mit ihren Produkten bewerben. Einsendeschluss für Aussteller der CMS 2011 ist der 25. Mai 2011.

25 Jahre Reinigungsfachmessen in Berlin

Kein anderer Messestandort ist für die Durchführung von Reinigungsfachmessen so prädestiniert wie Berlin. Die deutsche Hauptstadt gilt als Wiege der Gebäudereinigung. 1877 begann hier der aus Lyon stammende Franzose Marius Moussy, die Reinigung von Fassaden und Fenstern erstmals gewerbsmäßig zu betreiben. Schon drei Jahre später wurden in der Stadt die ersten Großunternehmen mit Filialen in Paris, London und New York gegründet. Als Messe-Vorläufer gab es in Berlin 1957 (Hotel Esplanade, 10.-12.5.) und 1972 (Kongresshalle,

17.-20.5.) zwei Verbandstagungen mit begleitenden Industrie-Ausstellungen sowie 1977 (Messegelände, 12.-15.10) die Jubiläumsveranstaltung "100 Jahre Gebäudereinigung".

1984 wurde dann die Internationale Fachmesse Reinigungs-Technik
(RT) ins Leben gerufen. Sie feierte zunächst Premiere in Stuttgart und fand dann 1986 erstmals in Berlin statt - ein viel versprechender Auftakt von internationalen Reinigungsfachmessen in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm. Der turnusmäßige Wechsel erfolgte alle zwei Jahre zwischen den Messestandorten Stuttgart und Berlin, ab 1994 blieb die RT dauerhaft in der deutschen Hauptstadt.

In den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Wunsch der Branche nach einer Marktbereinigung immer stärker. Am letzten Tag der RT 1998 wurde die Entscheidung der relevanten Trägerverbände mit dem Ziel verkündet, ab dem Jahr 2001 die neue CMS Berlin - Cleaning.Management.Services im Zwei-Jahres-Rhythmus in Berlin zu veranstalten. Somit konnte die CMS mit marktgerechten Konzepten die Tradition von Reinigungsfachmessen in Berlin erfolgreich fortsetzen.

Informationen für den Messebesuch

Die CMS 2011 findet vom 20. bis 23. September täglich von 10 bis
17 Uhr auf dem Berliner Messegelände in den Hallen 1.2 bis 4.2 (Haupteingang Süd) statt. Die Tageskarte kostet 19 EUR, ermäßigt 10 EUR, die Dauerkarte 30 EUR.

Hintergrund:

Die CMS findet alle zwei Jahre auf dem Berliner Messegelände statt und verzeichnete 2009 eine Rekordbeteiligung von 350 Ausstellern aus
24 Ländern. Über das Angebot auf 24.700 Quadratmetern Hallenfläche informierten sich rund 14.300 Fachbesucher aus 52 Ländern.
Veranstaltet wird die CMS 2011 von der Messe Berlin GmbH.
Trägerverbände sind der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), Bonn, der Fachverband Reinigungssysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt/Main, sowie der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO), Frankfurt/Main.

Diese Presse-Information, das Logo der CMS sowie Fotos von der Pressekonferenz finden Sie ab 16. Mai auch im Internet unter www.cms-berlin.de (Presse-Service / Informationen / Fotos).

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de
http://www.cms-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie