Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CERSAIE 2011 (Neuheit 2011): Energie sparendes Beckenrandsystem BAMBERGER RINNE

07.11.2011
Als führender Anbieter von Schwimmbadkeramik ist AGROB BUCHTAL stets bestrebt das Gute noch besser zu machen. Ein exemplarisches Beispiel dafür ist ein innovatives Beckenrandsystem, das nach der Fachmesse INTERBAD (Oktober 2010 / Stuttgart) und der BAU (Januar 2011 / München) nun auch in Bologna vorgestellt wurde.
Beschreitung neuer Wege
Das neue Beckenkopfsystem trägt den Namen BAMBERGER RINNE, weil in dieser Stadt erstmals die Verwendung im Rahmen einer projektspezifischen Sonderfertigung erfolgt. Das dortige im Bau befindliche BAMBADOS soll Ende 2011 eröffnet werden. Dieses außergewöhnliche Familien-, Sport- und Freizeitbad begeistert durch architektonische Qualität und streng ökologische Konzeption. Es handelt sich um das erste Hallenbad Europas nach Passivhaus-Standard. Dies ist jedoch nur einer von vielen Bausteinen des Energiekonzepts zur innovativen Umsetzung der drei Leitmotive „Familie, Sport und Ökologie“.

Das innovative Beckenrandsystem BAMBERGER RINNE reduziert dank ausgeklügelter Formgebung die Wasserverdunstung im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen um nahezu 50%. Dadurch ergeben sich nicht nur signifikante Einsparungen bei der Wassererwärmung, sondern auch beim Energiebedarf der Lüftungsanlagen. Bei den fünf Becken des BAMBADOS in Bamberg sinkt so der Stromverbrauch Jahr für Jahr um stolze 14.500 kWh. Der sanfte Wassereinlauf sorgt darüber hinaus für einen niedrigeren Lärmpegel.
Quelle: AGROB BUCHTAL

Fundierte Untersuchungen im Vorfeld

Diesem hohen Anspruch folgte man auch beim Beckenrandsystem. Die BAMBERGER RINNE leistet einen nachhaltigen Beitrag durch deutlich verringerte Wasserverdunstung, einem Aspekt, der energetisch relevant ist, aber bisher in dieser Konsequenz noch nicht beleuchtet worden war. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden vom Betreiber des BAMBADOS, der „Stadtwerke Bamberg Bäder GmbH“ (vertreten durch Christoph Jeromin) ausführliche Untersuchungen beauftragt. Die Durchführung erfolgte nach fundierten wissenschaftlichen Methoden in einer modernen Klimakammer am renommierten Institut für Energie und Gebäude (IEG) an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften in Nürnberg.

Geballte Kompetenz

Für die praktische Umsetzung wählte man aus guten Gründen AGROB BUCHTAL. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten im Metier Schwimmbadkeramik tätig und fertigte für die erwähnten Versuche verschiedene Beckenkopfvarianten. Anhand von aufwändigen Messreihen für diverse Beckengrößen und -arten kristallisierte sich die optimale Lösung heraus.

Energie-Einsparung durch konzertierte Aktion

Erreicht wird der erwähnte Effekt mittels einer ausgeklügelten Formgebung, die die Wasserverdunstung im Vergleich zu herkömmlichen Beckenrandsystemen um nahezu 50% reduziert. Mit der verringerten Wasserverdunstung lassen sich Wärmeverluste verkleinern und somit wertvolle Energie für die Wassererwärmung, aber auch bei den Lüftungsanlagen einsparen. Diese brauchen für das Raumklima weniger Luft umzuwälzen, wodurch der Energiebedarf für den Antrieb der Ventilatoren bzw. der integrierten Wärmepumpe sinkt. In Summe verringert diese konzertierte Aktion bei den insgesamt fünf Becken des BAMBADOS den Strombedarf Jahr für Jahr um stolze 14.500 kWh. Demnach ist die neue BAMBERGER RINNE nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch sinnvoll.

Weitere Vorzüge

Doch damit nicht genug: Durch den sanften Einlauf des Wassers in die Rinne wird der ansonsten durch störende Spritzgeräusche verursachte Lärmpegel spürbar herabgesetzt. Die kongeniale Ergänzung dazu ist das Flüsterablaufventil SILENT W 2000, das zudem noch Schlürf- und Gurgelgeräusche minimiert. Bei aller Funktionalität kommt die Ästhetik nicht zu kurz: Wasserüberlaufkante und Ablaufkanal (Rinne) bestehen aus einem Stück. Dadurch kann der Beckenumgangsbelag ohne trennenden Abdeckrost bis an den Beckenrand gezogen werden, so dass eine klare und edle Optik entsteht.

Die neue Lösung ist ein beeindruckender Beleg für partnerschaftliche Zusammenarbeit und eine Innovation, die aus der Praxis für die Praxis entstand.

Kontakt
Werner Ziegelmeier (Leiter Public Relations)
Phone +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax +49 (0)9435 / 391-30 33 79
Email werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de

Annette Hartung-Perlwitz | Perlwitz GmbH
Weitere Informationen:
http://www.agrob-buchtal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blattkäfer: Schon winzige Pestizid-Dosis beeinträchtigt Fortpflanzung

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Akute myeloische Leukämie (AML): Neues Medikament steht kurz vor der Zulassung in Europa

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biomarker zeigen Aggressivität des Tumors an

26.07.2017 | Biowissenschaften Chemie