Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BrainJoin Gruppe auf der Personal Swiss in Zürich

05.04.2016

Im Fokus: berufsbegleitende Fortbildung für HR, Coaching, Rehabilitation sowie Aufbau von Unternehmens Know-how für Retention Health Management

Vom 12. bis zum 13. April 2016 dreht sich auf der Personal Swiss alles um die wesentlichen Trends in HRM, Recruiting, Training und BGM. Die Brainjoin Gruppe mit den Fachbereichen Coaching, Consulting und Akademie präsentiert sich ebenfalls auf der 15. Fachtagung in Zürich und wird am Stand H.37 in der Halle 6 zahlreiche neue Ergebnisse ihrer langjährigen wissenschaftlichen Arbeit sowie neue Lösungen und Formate für die Wirtschaft vorstellen. Im Fokus stehen Angebote für HR, BGM und Führungskräfte rund um Gesundheit, Stresskompetenz, Leistung, Coaching-Weiterbildung sowie die Gefährdungsanalyse körperlicher und psychischer Gesundheit im Unternehmen.


Horst Kraemer, Leiter der Brainjoin Gruppe: “Wir befinden uns im Spagat zwischen Digitalisierung, Change Prozessen und zunehmenden Anforderungen weitreichende BGM-Strategien zu entwickeln und somit interdisziplinär im Unternehmen zu agieren. Dazu kommen die berechtigten Forderungen, gezielt und methodisch mit Stresssituationen umzugehen und diese zu managen. Dazu braucht es Fachwissen und auch neue Verzahnungen innerhalb der Organisationen. Um diese Fähigkeiten und Inhouse Kompetenzen in Firmen aufbauen zu können, sind jedoch gezielte Weiterbildung und Grundlagenkenntnisse gefragt. Wir haben deshalb einige neue Formate in unser Jahresprogramm aufgenommen und wir widmen uns gezielt dem Thema Retention Health Management.“

Gefährdungsanalyse im Unternehmen

Das frühzeitige Erkennen von Schwachstellen in Unternehmen und die Stärkung der Teams für Hochleistungsphasen zählen zur wichtigen strategischen Aufgabe der Personalentwicklung und des Managements. Mit dem Online Stress Profil, dem OSP® gibt die Brainjoin ein Werkzeug an die Hand, welches die Gefährdungsanalyse im Betrieb und individuelle Hilfestellung für den einzelnen Mitarbeiter in Einem beinhaltet und den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird. Dabei greift Brainjoin vorhandene Inhouse-Angebote auf und integriert diese in gezielte gesundheitsförderliche Massnahmen und. umfassende Retention Health Management Lösungen für Unternehmen und Organisationen.

Wie wichtig das Thema Retention Health Management geworden ist, zeigt auch die Expertendiskussion am 12. April, die von Ralph Hofbauer, Chefredakteur der personalSchweiz moderiert wird. Vertreter des Schweizerischen Versicherungsverbandes SVV, der University of Applied Sciences, Northwestern Switzerland (Institute of Management) sowie der Brainjoin Coaching und Akademie Gruppe widmen sich der Frage, warum gezielte Retention Health Management Ansätze als Wirtschaftsinvestition gesehen werden und wie dies die bisherigen BGM- und Unternehmensstrategien verändert.

TERMIN:

12. April 2016 von 15.15 bis 16.00 Uhr
Forum: Praxisforum 4, Halle 6,

http://www.personal-swiss.ch/content/programm/praxisforum/

Angebote der Brainjoin Gruppe auf der Messe

Die Brainjoin Angebote für Beratung, Coaching, Persönlichkeitsentwicklung, Veränderungs-, Resilienztraining, Wiedereingliederung und Rehabilitation konzentrieren sich neben den Seminaren und Intensivcoachings auf die berufsbegleitende Fortbildung und berücksichtigen dabei die zeitlichen und örtlichen Voraussetzungen der Teilnehmer aus den verschiedensten Berufsgruppen. Brainjoin steht für eine stetige Weiterentwicklung der Stressfolgeprävention einschliesslich der Risiko-Früherkennung.

Individuelle und flexible Coaching- und Trainingskonzepte werden mit der wissenschaftlichen Methode Neuroimagination® kombiniert. Begleitend zur Praxis findet eine intensive Forschungsarbeit statt, die aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse einbezieht.

Gezielte Informationen zu Coaching, Aus- und Weiterbildungsformaten, Seminaren und Studien sind am Stand H.37 zu erhalten.

Weitere Termine zu Workhops, Seminaren und Weiterbildungen im Überblick: http://brainjoin.com/termine

Über die Brainjoin Gruppe

Die Brainjoin Gruppe mit den Bereichen Coaching, Consulting und Akademie wurde von Horst Kraemer gegründet und zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der Stresskompetenz und Gesundheitsprävention. Horst Kraemer gilt als Pionier der Stressforschung und -prävention und ist Entwickler der wissenschaftlichen Methode Neuroimagination®. Diese basiert auf Erkenntnissen der Neurowissenschaften und wird erfolgreich bei Trauma, Burn-out und Stressfolgen eingesetzt. Horst Kraemer gründete 1996 das Interdisziplinäre IPAS Institut in Zürich, aus dem die Brainjoin Gruppe entstanden ist. Die Brainjoin Coaching Akademie bietet neben Seminaren und Workshops auch zertifizierte Coaching Aus- und Weiterbildungen an. Mit gut ausgebildeten und geprüften Mitarbeitern im deutschsprachigen Raum ist Brainjoin seit vielen Jahren ein kompetenter Partner für Unternehmen, Behörden, Personalentwickler sowie medizinische Berufsgruppen. www.brainjoin.com

Presseteam | Brainjoin Gruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie