Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Black Photon Instruments erfolgreich mit Messtechnologie für Konzentratorsysteme

16.04.2012
Am Montag, den 16. April 2012, startet die 8. Konferenz und Messe für konzentrierende Photovoltaik-Systeme (International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems, CPV-8) im spanischen Toledo.
Die Black Photon Instruments GmbH, ein Spin-Off des Fraunhofer ISE, nimmt erstmals auch mit einem eigenen Messestand an diesem wichtigen Branchenevent teil. An Stand Nr. 18 präsentiert das Freiburger Unternehmen Messinstrumente und Sensoren zur Steigerung der Effizienz von Konzentrator-Photovoltaik-Systemen. Black Photon Instruments hat mit dieser Spezialisierung erfolgreich eine der vielfältigen Nischen der Solarbranche genutzt.

Die Black Photon Instruments GmbH, ein junges Start-Up aus Freiburg, stellt Messinstrumente und Sensoren zur Messung des Sonnenspektrums und der Nachführgenauigkeit von Trackern in Konzentrator-Photovoltaik-Systemen her. Konzentrator-PV-Systeme konzentrieren das Sonnenlicht auf kleine hocheffiziente Mehrfachsolarzellen und richten ihre Module mit sogenannten »Trackern« nach dem Stand der Sonne aus. Die effiziente Umwandlung des einfallenden Lichtspektrums in Strom und das präzise Verhalten der Tracker bei der Nachführung der Module sind hierbei entscheidende Erfolgskriterien.
Auf der heute in Toledo beginnenden 8. Konferenz und Messe für konzentrierende Photovoltaik-Systeme (International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems, CPV-8) stellt Black Photon Instruments auch erste Details zu neu entwickelten Komplettsystemen aus, mit denen Klima- und Kraftwerksparameter erfasst und ausgewertet werden können. Das vierköpfige Team wird sich außerdem mit Vorträgen, u. a. zur Simulation von weltweiten spektralen Eigenschaften der Solarstrahlung, an der wissenschaftlichen Konferenz beteiligen.

»Mit der Black Photon Instruments GmbH hat das Fraunhofer ISE erneut ein Spin-Off mit großem Potenzial aus der Taufe gehoben. Gründungsidee war die Weiterentwicklung, Produktion und Vermarktung von Spektralsensoren auf Basis von III-V Komponentenzellen, die am Fraunhofer ISE entwickelt wurden«, so Dr. Andreas Bett, stellvertretender Institutsleiter und Bereichsleiter »Materialien – Solarzellen und Technologie«. Mit Komponentenzellen kann das Spektrum des Sonnenlichts analysiert werden, insbesondere die Auswirkung von wetter- und klimabedingten Veränderungen im solaren Spektrum auf die Leistung von Konzentrator-PV-Kraftwerken. Das Fraunhofer ISE verfügt auf diesem Gebiet über langjährige Erfahrung in Forschung und Entwicklung.

Erfreuliche Resonanz: Messtechnologie von Black Photon Instruments überzeugt am Markt
»Wir freuen uns über die Ausgründung und den gelungenen Start am internationalen Markt. Rund zwei Jahre nach dem Spin-Off steht Black Photon Instruments auf eigenen Beinen und arbeitet für Kunden von Freiburg bis Colorado in den USA«, so Dr. Joachim Jaus, Geschäftsführer von Black Photon Instruments. Nachdem das Unternehmen mit der Herstellung und dem Verkauf von Spektralsensoren erfolgreich gestartet war, erweiterte Black Photon Instruments sein Portfolio und entwickelt seitdem auch hochgenaue Sonnenstandsmessgeräte, die in Konzentrator-PV-Kraftwerken zum Einsatz kommen. Die von Black Photon Instruments entwickelten und hergestellten Messgeräte erfassen hochpräzise die Genauigkeit der Tracker. So können die Auswirkungen einer Veränderung der Trackerkonstruktion, z. B. eine Reduzierung der Materialstärke des Tragwerks, auf die Genauigkeit des Nachführsystems analysiert werden. Die Ergebnisse und deren Auswertungen sind wichtig für die Weiterentwicklung von Trackern und damit für die Effizienzsteigerung von Konzentrator-PV-Systemen. Auf Grund dieser Relevanz wird die Vermessung von Nachführsystemen ebenfalls Thema eines Konferenzbeitrags von Black Photon Instruments auf der CPV-8 sein.

Enge Bande: Kooperationen mit dem Fraunhofer ISE
Auch nach der Ausgründung im Juli 2010 verbinden das Spin-Off und das Mutterinstitut gemeinsame Vorhaben. Die Black Photon Instruments GmbH und das Fraunhofer ISE haben ein Kooperationsabkommen geschlossen und arbeiten intensiv an der Weiterentwicklung von Spektralsensoren. Ende 2011 konnte Black Photon Instruments ein von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördertes Projekt zur Entwicklung von neuartigen Sensoren für die Messung der spektralen Eigenschaften der Globalstrahlung gewinnen. In enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ISE, u. a. dem CalLab PV Cells und dem Concentrator Technology and Evaluation Center (ConTEC), werden hierfür Kalibriermessungen, vergleichende Messungen mit der Performance von PV-Modulen sowie Alterungstests durchgeführt.
Besuchen Sie Black Photon Instruments vom 16.–18.4.2012 auf der 8th International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems CPV-8 in Toledo (Spanien), Stand Nr. 18.

Über Black Photon Instruments
Die Black Photon Instruments GmbH wurde im Juli 2010 als Spin-Off des Fraunhofer ISE gegründet. Das Unternehmen befasst sich mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Messtechnik, die zur Überwachung und Betriebsführung von solaren Kraftwerken sowie zur Erforschung der Solarstrahlung verwendet wird. Die Black Photon Instruments GmbH mit Sitz in Freiburg hat heute vier Mitarbeiter, Geschäftsführer ist Dr. Joachim Jaus. Er hat am Fraunhofer ISE und der Universität Freiburg promoviert und war anschließend am Fraunhofer Center for Sustainable Energy Systems CSE in Boston, MA, USA tätig.

Informationsmaterial:
Fraunhofer ISE, Presse und Public Relations
Telefon +49 761 4588-5150
Fax +49 761 4588-9342
info@ise.fraunhofer.de

Ansprechpartner:
Black Photon Instruments GmbH
Dr.-Ing. Joachim Jaus
Emmy-Noether-Str. 2
79110 Freiburg
Telefon + 49 761 47914-65
joachim.jaus@black-photon.de

Karin Schneider | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.black-photon.de
http://www.ise.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht PERSONAL SWISS 2018 - Digitalisierung in den Unternehmen - Wo Kommunikation stattfindet, landen wir automatisch beim Lernen
12.04.2018 | time4you GmbH

nachricht Fraunhofer INT und Fraunhofer Space auf der ILA 2018: Bestrahlungstests und Satellitentechnologie
12.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Im Focus: Basler Forschern gelingt die Züchtung von Knorpel aus Stammzellen

Aus Stammzellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen lassen sich stabile Gelenkknorpel herstellen. Diese Zellen können so gesteuert werden, dass sie molekulare Prozesse der embryonalen Entwicklung des Knorpelgewebes durchlaufen, wie Forschende des Departements Biomedizin von Universität und Universitätsspital Basel im Fachmagazin PNAS berichten.

Bestimmte mesenchymale Stamm-/Stromazellen aus dem Knochenmark von Erwachsenen gelten als äusserst viel versprechend für die Regeneration von Skelettgewebe....

Im Focus: Basel researchers succeed in cultivating cartilage from stem cells

Stable joint cartilage can be produced from adult stem cells originating from bone marrow. This is made possible by inducing specific molecular processes occurring during embryonic cartilage formation, as researchers from the University and University Hospital of Basel report in the scientific journal PNAS.

Certain mesenchymal stem/stromal cells from the bone marrow of adults are considered extremely promising for skeletal tissue regeneration. These adult stem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Mai zum 7. Mal an der Hochschule Stralsund

12.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Aus dem Labor auf die Schiene: Forscher des HI-ERN planen Wasserstoffzüge mit LOHC-Technologie

19.04.2018 | Verkehr Logistik

Neuer Wirkmechanismus von Tumortherapeutikum entdeckt

19.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics