Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biotechnologie und Umweltschutz: Die ACHEMA setzt auf Nachhaltigkeit

18.06.2012
Germany Trade & Invest auf der wichtigsten Messe der Chemiebranche

Vom Image eines stinkenden Umweltzerstörers zur ressourcensparenden Innovationsbranche: die chemische Industrie in Deutschland hat in den letzten Jahrzehnten eine beachtliche Wandlung hinter sich.

Jetzt kommt die Energiewende hinzu und damit ein noch größerer Druck, Energie zu sparen bzw. den Atomausstieg überhaupt zu ermöglichen. Auch das sind Themen, die auf der am 18. Juni beginnenden ACHEMA diskutiert werden. Die Spezialisten von Germany Trade & Invest sind vor Ort.

"Die Treibstoffindustrie oder Düngemittelherstellung wurde verlagert oder musste sich in Deutschland strategisch neu positionieren. Die Zukunftsfelder in Deutschland und nicht nur hierzulande heißen unter anderem neue Materialien, nachwachsende Rohstoffe, Cleantech, Energie und Mobilität", so Evelyn Moeck, Bereichsleiterin Chemie und Gesundheit bei Germany Trade & Invest.

Die deutsche Chemieindustrie, Nummer eins in Europa und Nummer vier weltweit, musste sich in den letzten Jahrzehnten neu erfinden. Der sich rasant verändernde Weltmarkt und die immer stärker werdende Konkurrenz aus Asien zwingen die hiesigen Unternehmen zur ständigen Erhöhung der Produktivität, der Innovationsdruck ist enorm. Allein in die Entwicklung neuer Produkte investiert die Chemieindustrie 5,5 Prozent ihres Umsatzes, lediglich die Automobilindustrie gibt noch mehr Geld aus.

Jeder zehnte Angestellte in der Chemiebranche ist in der Forschung und Entwicklung tätig. Die Konsequenz: Deutschland steht hinter Japan und den USA auf Platz drei, wenn es um die Anmeldung von Patenten aus der Chemieindustrie geht. Zwischen 1996 bis 2006 konnte der Energieverbrauch um 40 Prozent gesenkt werden.

"Die Frage der Energieeffizienz ist aktueller denn je, genauso wie Themen der Energiespeicherung. Zunehmen wird auch die Spezialisierung der chemischen Industrie und der Druck, sogenannte "innovative Allianzen" einzugehen. Unternehmen werden gemeinsam Produkte entwickeln müssen, das betrifft große Konzerne genauso sowie den Mittelstand, der auch die Chemie-Branche in Deutschland prägt", so Evelyn Moeck weiter.

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Pressekontakt:

Andreas Bilfinger
T. +49 (0)30 200 099-173
M. +49 (0)151 171 50012
F. +49 (0)30 200 099-511
Andreas.Bilfinger@gtai.com
http://twitter.com/gtai_de
http://youtube.com/gtai

Andreas Bilfinger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gtai.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung