Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biotechnologie aus Sachsen-Anhalt in Amerika: Land präsentiert sich auf weltgrößter Fachmesse

18.05.2009
Mehr als 20.000 Fachbesucher auf Bio International in Atlanta erwartet

Das Land Sachsen-Anhalt wird sich in diesem Jahr auf der weltgrößten Biotechnologie-Messe "BIO International" in Atlanta, USA, präsentieren. Vom 18. bis 21. Juni 2009 wirbt das Land mit einer eigenen Präsentation innerhalb des deutschen Gemeinschaftsstandes für neue Technologien aus dem Bereich medizinischer und grüner Biotechnologie.

Der Messeauftritt erfolgt wieder in Zusammenarbeit mit der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH. "Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr von den Messe-Organisatoren ein Unternehmen, nämlich die novosom AG aus Halle, seine Technologie vorstellen und diskutieren darf", kommentiert Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer der BIO Mitteldeutschland, das Engagement des Hallenser Biotech-Unternehmens novosom.

"An unserem Stand ist zum Beispiel die KeyNeurotek Pharmaceuticals AG aus Magdeburg vertreten. Das Unternehmen hat erst kürzlich damit für Auf-sehen gesorgt, dass es neues Geld über 8,2 Millionen Euro eingeworben hat und sich so weiter auf Expansionskurs befindet", ergänzt Katzek. KeyNeurotek ist auf die Entwicklung von Medikamenten für hirnbezogene Krankheiten wie Schlaganfall spezialisiert. Weitere Aussteller des gemeinsamen Standes, der als ein Anlaufpunkt für Kontakte und Gespräche mit zahlreichen Kooperationspartnern aus dem Ausland genutzt wird, sind auch die Marketinginitiative Green Gate Gatersleben, die die Stärken der Pflanzenbiotechnologie aus Sachsen-Anhalt nach außen kommuniziert. Darüber hinaus sind die Unternehmen TGZ Halle Technologie- und Gründerzentrum GmbH und Scil Proteins GmbH auf der Messe vertreten.

"Die Landesregierung hat auf dem Gebiet der Biotechnologie in den vergangenen Jahren beachtliche Anstrengungen unternommen, um ein leistungsfähiges Forschungs- und Industriecluster zu etablieren", betont Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff. Das Ergebnis seien eine hervorragend vernetzte Forschungslandschaft und eine gut ausgebaute Infrastruktur, die internationalen Ansprüchen genüge. Haseloff: "Wir messen der Biotechnologie weiterhin große Bedeutung bei." Ausdruck dessen sei auch die umfangreiche Förderung des Landes für das Chemisch-Biotechnologische Prozesszentrum CBP am Chemiestandort Leuna. Dort solle erforscht werden, wie unter Nutzung der Biotechnologie nachwachsende Rohstoffe noch stärker in der industriellen Produktion eingesetzt werden können.

Hintergrundinformationen zur BIO International Convention 2009: Mehr als 20.000 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Venture Capital und Politik informieren sich über Neuigkeiten im Bereich der Biotechnologie jedes Jahr auf der BIO International Convention, USA.

Sie ist die weltweit führende Leitmesse für diesen Bereich. 2.200 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren neue Technologien.

Parallel zur Messe finden Kooperationsveranstaltungen und wissenschaftliche Konferenzen statt.

BIO Mitteldeutschland GmbH

Die BIO Mitteldeutschland GmbH ist ein Zusammenschluss von etwa 20 Firmen und Institutionen, die im Bereich der Biotechnologie aktiv sind und sich zum Ziel gesetzt haben, diese Zukunftstechnologie in Sachsen-Anhalt und in Kooperation mit den Partnern in den anderen Ländern in Mitteldeutschland weiter zu entwickeln.

Ansprechpartner vor/auf und nach der Messe: Dr. Jens A. Katzek BIO Mitteldeutschland GmbH Franckestraße 3 06110 Halle (Saale) Tel.: +49

(0) 1 77 - 57 95 380 Fax: 03 45 - 27 98 356 katzek@biomitteldeutschland.de www.biomitteldeutschland.de

Frauke Flenker-Manthey | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.biomitteldeutschland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht tisoware auf der Zukunft Personal Süd und Nord 2018
20.04.2018 | tisoware - Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics