Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beste Aussichten für die Wind 2011

24.09.2010
Ausstellerzahlen werden erfolgreiche Premiere 2009 übertreffen / Marktführende Anlagenhersteller sind schon angemeldet

Zum zweiten Mal geht die HANNOVER MESSE im kommenden Jahr mit der internationalen Leitmesse Wind an den Start. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt zeichnet sich ab, dass die erfolgreiche Erstveranstaltung von 2009 deutlich überboten wird.

Insbesondere die weltmarktführenden Anlagenhersteller aus der Windenergiebranche haben sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt angemeldet. "Damit wird die Wind in Hannover zum internationalen Treffpunkt für die Windenergiebranche", sagt Oliver Frese, Projektleiter der Energieleitmessen auf der HANNOVER MESSE.

Waren es im Premierenjahr am Ende insgesamt 155 Aussteller auf 7.000 Quadratmetern, so werden nun für 2011 mehr als 12.000 Quadratmeter Netto-Ausstellungsfläche angestrebt. Damit ist die Wind auf dem besten Weg, sich als kräftiges Zugpferd im Kontext der Energiemessen unter dem Dach der HANNOVER MESSE zu etablieren.

In Sachen Windenergie war die HANNOVER MESSE schon über viele Jahre stark. Deshalb hatten sich die Veranstalter vor zwei Jahren entschieden, mit einer eigenen internationalen Leitmesse für Anlagen, Services und Komponenten für die Windenergie im Rahmen der HANNOVER MESSE anzutreten.

"Unser Konzept ist aufgegangen", sagt Frese. "Die Aussteller zeigen hier ihre Technologie im Kontext des gesamten Energiemix und kommen mit internationalen Entscheidern, Investoren und Multiplikatoren aus Politik und Wirtschaft zusammen."

Wie schon 2009 ist die Wind in der Energiemix-Halle 27 zu finden.
Den Platz dort teilt sie sich nun erstmals mit den Renewables, dem Ausstellungsbereich für alle Formen der erneuerbaren Energien, und dem Gemeinschaftsstand Wasserstoff + Brennstoffzelle. Diese beiden Bereiche sind Bestandteil der Leitmesse Energy. Den Energiemix in Halle 27 macht die Power Plant Technology komplett. Sie zeigt das Kraftwerk der Zukunft und stellt innovative Konzepte für den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung thermischer Kraftwerke vor.
Die Aussteller der Wind profitieren nicht nur von den thematischen Überschneidungen mit ihren direkten Nachbarn, sondern präsentieren sich insgesamt auf der HANNOVER MESSE im industriellen Kontext.

Synergien ergeben sich etwa zur Motion, Drive and Automation - der internationalen Leitmesse der Antriebs- und Fluidtechnik - sowie zu den internationalen Leitmessen SurfaceTechnology (Oberflächentechnik), Industrial Supply (Zulieferindustrie), ComVac (Druckluft- und Vakuumtechnik) und Industrial Automation.

Mit den drei Energieleitmessen Energy, Power Plant Technology und Wind ist die HANNOVER MESSE die einzige Plattform weltweit, auf der alle energierelevanten Themen und Technologien zu einem Zeitpunkt und an einem Ort in ihrer gesamten Bandbreite dargestellt werden. Somit wird die HANNOVER MESSE 2011 wieder die weltweit größte Energietechnologiemesse sein.

Entsprechend groß ist auch die Magnetwirkung der Energiethemen auf das Fachpublikum, das aus Experten der Energiewirtschaft, Industrie, Politik und der öffentlichen Hand besteht. Bereits für 2009 ergab die Besucheranalyse eine Zahl von rund 60.000 Besuchern auf der Wind. 93 Prozent von ihnen waren Fachbesucher, von denen wiederum 70 Prozent an Investitionsentscheidungen ihres Unternehmens beteiligt sind.

Jeder dritte Fachbesucher hatte bereits 2009 angekündigt, auch bei der Wind 2011 dabei sein zu wollen.

Die Wind ist alle zwei Jahre Teil der HANNOVER MESSE. Sie findet im jährlichen Wechsel mit der HusumWindEnergy statt. Unterstützt wird die Wind vom Bundesverband WindEnergie und dem Fachverband Power System im VDMA.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 4. bis 8.
April 2011 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2011 vereint
13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, MDA - Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, Surface Technology, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebstechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik