Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT präsentiert frische Ideen für die Arbeitswelt

06.12.2007
CeBIT-Forum HR: zentraler Anlaufpunkt in Halle 6

Vom 4. bis 9. März 2008 können sich Führungskräfte und Personalverantwortliche aus Industrie und Mittelstand, Personalvermittler und Jobbörsen-Betreiber auf der CeBIT über die neuesten Prozesse und Softwarelösungen für ihre Arbeit informieren. Mittelpunkt des Ausstellungsbereiches "Human Resource Management" ist das CeBIT-Forum HR, das die Deutsche Messe Hannover zusammen mit der Haufe Mediengruppe veranstaltet.

In den vergangenen zwei Jahren hat sich das Forum als jährlicher Branchentreff in der deutschen Personal-Szene etabliert. Die dem Forum angegliederte HR-Lounge dient Ausstellern und Besuchern als Plattform zum gemeinsamen Gedanken- und Informationsaustausch. Für 2008 haben die Veranstalter das Motto "Wachstum durch frische Ideen" gewählt - und davon gibt es auf der CeBIT 2008 einige.

Neben den Trendthemen Web 2.0 in der Personalarbeit, Talent Management, Employer Branding und Demografischer Wandel erwartet den HR-interessierten Messebesucher ein vielfältiges Vortragsprogramm. Geführte Thementouren geben Interessenten einen effizienten Überblick über das Messeangebot bei Zeitwirtschaft/PEP, Entgeltabrechnung und Zutrittskontrolle.

... mehr zu:
»Arbeitswelt »CeBIT

Mit den "CeBIT-Forum HR Nachwuchstagen" am Messewochenende, 8. und 9. März 2008, erhalten angehende Personaler und Fachkräfte, die bereits länger im Personalwesen tätig sind, erstmals ein eigenes Fachforum. Neben zahlreichen Vorträgen von Experten erwartet die Besucher ein Mix aus studentischen Präsentationen und Diskussionsrunden.

Darüber hinaus schreibt die CeBIT gemeinsam mit den Fachzeitschriften "Personalmagazin" und "Personal" bundesweit einen Essay-Wettbewerb zum Thema "Wie verändert Web 2.0 die Personalarbeit?" aus. Die drei interessantesten Beiträge werden prämiert und am CeBIT-Sonntag exklusiv vorgestellt.

Auch der Sonderpreis "Computerisierung" - als Teilbereich der "BestPersAwards" - wird erneut im Rahmen des CeBIT-Forums HR verliehen. Ausgezeichnet werden mittelständische Unternehmen, deren Personalsoftware-Einsatz besonders intelligent und wirtschaftlich stimmig ist. Zu den Finalisten in dieser Kategorie zählen im laufenden Wettbewerb folgende Unternehmen: DDS Dresdner Direktservice GmbH, Fujitsu Microelectronics Europe GmbH, Tele Atlas Deutschland GmbH, T-Systems Multimedia Solutions GmbH und die Volksbank Wilferdingen-Keltern eG. Die Preisträger werden auf der CeBIT bekannt gegeben und berichten in Kurzreferaten über die prämierten Projekte.

Unterstützt wird das CeBIT-Forum HR von namhaften Anbietern: DATEV eG, Kaba GmbH, s+p Software und Consulting AG, ATOSS Software AG, GFOS mbH, persis/Projekt Computersysteme GmbH, Amadeus FiRe, PCS Systemtechnik GmbH und perstar GmbH.

Anne-Kathrin Seibt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.cebit-forum-hr.de

Weitere Berichte zu: Arbeitswelt CeBIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mehr Sicherheit beim Fliegen dank neuer Ultraschall-Prüfsysteme

20.11.2017 | Maschinenbau

Spin-Strom aus Wärme: Neues Material für höhere Effizienz

20.11.2017 | Physik Astronomie

Satellitenbilder zur Erfassung von Biodiversität nur bedingt tauglich

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie