Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaenergy 08: Intelligente Nutzung erneuerbarer Energien aufzeigen

06.12.2007
1. Fachmesse für erneuerbare Energien zur gewerblichen Nutzung von 08.-10.10.08

Die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen ist das zentrale Thema der neuen Fachmesse "Klimaenergy" vom 8. bis 10. Oktober 2008 in Bozen/Südtirol. Neben der Energieeinsparung stellt gerade die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien die zentrale Herausforderung für die nächsten Jahrzehnte dar; dies gilt insbesondere für Zweige wie Industrie und Handwerk, Hotellerie, aber auch die öffentliche Körperschaften, die einen hohen Energiebedarf haben bzw. mit Energiefragen konfrontiert sind.

In Südtirol finden beinahe alle Formen der regenerativen Energien ihre Anwendung: 45 Prozent der in Südtirol verbrauchten Energie wird aus einem Mix aus Solarenergie, Wasserkraft, Biomasse, Biogas und Windkraft erzeugt. Nicht zuletzt dadurch verfügen in Südtirol sowohl die ansässigen Betriebe als auch die lokalen Körperschaften über ein hohes Know-how zu diesem Thema. "Die Nachfrage aus dem In- und Ausland nach dem Know-how Südtirols beispielsweise im energieeffizienten Sanieren und Bauen- siehe KlimaHaus- und bei den erneuerbaren Energielösungen ist regelrecht explodiert. Unser Land nimmt mittlerweile im Bereich des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung, aber vor allem bei den regenerativen Energien im Vergleich zu den anderen Provinzen Italiens sowie im Europäischen Vergleich eine Schlüsselrolle ein", bringt Umweltlandesrat Michl Laimer es auf den Punkt.

Nach "Klimahouse"- mittlerweile die Leitmesse Italiens im Bereich nachhaltiges Bauen und Energieeinsparung- präsentiert Messe Bozen jetzt "Klimaenergy", bei der sich alles um die Energieerzeugung aus alternativen Rohstoffen für den kommerziellen bzw. industriellen Gebrauch dreht. Ausstellungsschwerpunkte sind die Bereiche Fotovoltaik, Solarthermie, Geothermie, Biomasse, Biogas, Windkraft, Wasserkraft,Kraft-Wärme-Kopplung, Brennstoffzellen, Wasserstoff, Biokraftstoffe sowie Energiedienstleistungen und Forschungseinrichtungen.

"Klimaenergy" soll vor allem praktikable Lösungskonzepte für alle liefern, die mit dem Thema Energieversorgung in ihrem Betrieb bzw. ihrer Gemeinde konfrontiert sind. Als einzige Fachmesse zu diesem Thema zielt "Klimaenergy" rein auf die gewerbliche Nutzung der erneuerbaren Energien ab; sie richtet sich daher in erster Linie an folgende Besucherzielgruppen: Verantwortliche aus den Bereichen Umwelt und Energieversorgung der öffentlichen Hand, Vertreter aus energieintensiver Industrie sowie aus Handwerk und Hotellerie, Vertreter von Unternehmen mit potenzieller Biomassegewinnung, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe und Vertriebsorganisationen, Finanzierungsunternehmen sowie Ingenieure und Anlagenplaner.

Begleitet wird die Fachmesse von einem internationalen Fachkongress, der in Zusammenarbeit mit der Autonomen Provinz Bozen organisiert wird. Es werden Lösungskonzepte zu allen Bereichen der erneuerbaren Energien vorgestellt, z.B. Energieeffizienz und Energiekonzepte, Nutzung von Windkraft, Wasserkraft, Biomasse, Biogas und Solarenergie in Gemeinden und Produktionsbetrieben, Finanzierungskonzepte für Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien sowie Wasserstoff- und Brennstoffzellennutzung.

Für eine Standreservierung:
Stefan Koller
+39 0471 516050
koller@messebozen.it

Katja Sanin | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.klima-energy.it

Weitere Berichte zu: Biogas Biomasse Fachmesse Wasserkraft Windkraft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie