Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Plattform für die Life-Science-Industrie in Nordamerika

28.11.2007
  • BIOTECHNICA AMERICA schließt Messe-Allianz mit der amerikanischen INTERPHEX und der PharmaMedDevice
  • Drei Parallelveranstaltungen mit begleitendem Kongress in Philadelphia
  • Konzentration von Pharma- und Biotech-Unternehmen unter einem Dach

Ein neues Life-Science-Event in Amerika wird im kommenden Jahr Akzente setzen: Dazu bündeln die BIOTECHNICA (Europas Leitmesse für Biotechnologie), die amerikanische INTERPHEX (internationale Ausstellung und Konferenz für die pharmazeutische Industrie) sowie die PharmaMedDevice (Fachmesse für pharmazeutisch-medizinische Kombinationsprodukte und innovative Drug-Delivery-Technologien) ihre Kompetenzen.

"Durch den Zusammenschluss dieser drei Veranstaltungen entsteht ein zentraler amerikanischer Treffpunkt, der Ausstellern aus aller Welt den Zugang zu sämtlichen Bereichen der Biotech- und Pharmaindustrie ermöglich", sagt Stephan Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Alle drei Veranstaltungen finden parallel vom 26. bis 28. März 2008 im Pennsylvania Convention Center in Philadelphia statt. "Damit haben sie das Potenzial, sich als wichtigste Kommunikationsplattform für die Life- Science-Industrie im nordamerikanischen Raum zu etablieren."

Mit der Anbindung der BIOTECHNICA AMERICA an die seit 1980 veranstaltete INTERPHEX sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Konzentration von Biotech- und Pharmaindustrie gelungen. Als zentrale Plattform mit umfassendem Konferenzprogramm führe sie globale Pharma- und Biotech-Kompetenz unter einem Dach zusammen und schaffe Raum zum Austausch von Informationen, zur Förderung gemeinsamer Forschungspartnerschaften und zum Knüpfen von Netzwerken für strategische Allianzen, so Kühne.

Laut IMS HEALTH, weltweit führender Anbieter von Informationen und Dienstleistungen für die Pharma- und Gesundheitsindustrie, könnten über 20 Milliarden US-Dollar für strategische Partnerschaften zwischen Unternehmen aus der biotechnologischen und pharmazeutischen Industrie in 2007 investiert werden. Der US-Markt für Bio-Manufacturing, so IMS, werde derzeit auf 50 Milliarden US-Dollar geschätzt.

"Mit den Veranstaltern der INTERPHEX und der PharmaMedDevice haben wir kompetente Partner gefunden, die sehr viele Synergien zu den Zielgruppen der BIOTECHNICA bieten", betont Kühne. Die INTERPHEX zog bereits im letzten Jahr allein 1 948 Besucher aus der biotechnologischen und biopharmazeutischen Industrie an, darunter Vertreter namhafter Unternehmen wie Amgen, Baxter, Bayer, Genentech, Merck, Novartis, Pfizer, Sanofi Pasteur, Schering-Plough, Unigene sowie Wyeth. Zu der gemeinsamen Veranstaltung im März 2008 werden mehr als 1 000 Aussteller sowie 10 000 Besucher erwartet.

Philadelphia gilt als bedeutendster Standort für die pharmazeutische Industrie in Amerika. Die Stadt ist zudem die Nummer drei für die amerikanische Life-Science-Industrie (Quelle: Philadelphia Visitors and Convention Bureau). In den Vereinigten Staaten gibt es derzeit etwa 1 415 Biotech-Unternehmen. Davon sind 329 Firmen an der Börse notiert.

BIOTECHNICA AMERICA, INTERPHEX und PharmaMedDevice können mit einer für alle drei Veranstaltungen gültigen Eintrittskarte besucht werden. Die Veranstaltungen öffnen am Mittwoch, 26., und Donnerstag, 27. März 2008, von 10 bis 17 Uhr und am Freitag, 28. März 2008, von 10 bis 15 Uhr.

Weitere Informationen zur BIOTECHNICA AMERICA finden Sie im Internet unter www.biotechnica-america.com sowie www.interphex.com.

Katharina Siebert | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica-america.com
http://www.interphex.com
http://www.biotechnica.de

Weitere Berichte zu: BIOTECHNICA INTERPHEX Life-Science-Industrie PharmaMedDevice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht AERO 2017: Neuartiger elektrischer Antrieb für ökoeffizientes Fliegen mit Motorsegler
31.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten