Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatisierungstechnik: Innovationen werden vorgestellt

27.11.2007
HTWK Leipzig präsentiert Forschungsergebnisse auf der SPS/IPC/DRIVES 2007 in Nürnberg

Am 27. November 2007 öffnet die SPS/IPC/DRIVES (27.-29.11.2007), die weltgrößten Messe für Automatisierung und Antriebstechnik in Nürnberg wieder ihre Tore. Unter den Ausstellern sind auch in diesem Jahr die Wissenschaftler des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (Halle 8/Stand 621) präsentieren sie die Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte.

Unter dem Titel "Zuwachs für die AS-Interface Diagnosefamilie" stellt das Team um Prof. Dr.-Ing. Tilo Heimbold erstmals die Ergebnisse des Forschungsprojektes ATTEST (Automatisierter Testprozess für Software in technischen Produkten der Investitionsgüterindustrie) vor. Die HTWK-Wissenschaftler haben ein spezielles Diagnosewerkzeug für das etablierte Kommunikationssystem AS-Interface, das hauptsächlich von der Automatisierungstechnik angewendet wird, entwickelt. Mit dem Projekt ATTEST wurde nun ein automatisierter Testprozess für AS-Interface Komponenten realisiert. Damit ist es möglich, Einzelbauteile bereits im Fertigungsprozess ausgiebig nach der vorgegebenen AS-Interface-Spezifikation zu testen. "Während der Entwicklung der Testvorrichtung haben sich auch völlig neue und breitere Anwendungsfelder beispielsweise im Bereich der Entwicklung, Schulung und Zertifizierung ergeben", sagt Professor Heimbold. Es dürfte also auch in Zukunft mit innovativen Produkten rund um das AS-Interface aus der HTWK Leipzig zu rechnen sein.

Ein weiteres Forschungsprojekt, das in Nürnberg präsentiert wird, dreht sich um das Thema Visuelle Sprachen in der Automatisierung. Visuelle Sprachen werden verstärkt in der technologischen Projektierung von Steuerungen eingesetzt. Ein unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Andreas Pretschner entwickeltes spezielles Projektierungstool ermöglicht die automatische Erzeugung der Steuerungsprogramme für die am Markt meistverbreiteten Steuerungssprachen. Als Zielsprachen können IEC1131-konforme Sprachdialekte, Hochsprachen (C++) aber auch konventionelle SPS-Sprachen wie STEP7 (200-400) erzeugt werden. Weiterhin ist es möglich, C-Code für Mikrocontroller zu erzeugen. Das Projektierungstool gestattet einen komfortablen Steuerungsentwurf, der bereits in zahlreichen industriellen Anwendungen getestet wurde. Das Projektmanagement des Systems erlaubt eine übersichtliche und konsistente Datenhaltung und stellt als Ergebnis den Programmcode der ausgewählten Steuerung im erforderlichen Umfang für Implementierung und Downloading auf die Hardware zur Verfügung. Mit Hilfe der Hochsprache C++ können beliebige Soft-SPS u. a. auf dem Betriebssystem Linux erzeugt werden, ebenso C-Code Templates für Microcontroller. Charakteristisch ist, dass die einheitliche graphische Eingabe konsistent für alle Zielsprachen ist und damit nur eine Datenquelle für unterschiedliche Hardwareportierung erforderlich ist.

Nähere Informationen zu den Forschungsprojekten:
Prof. Dr.-Ing. Tilo Heimbold
Forschungs- und Transferzentrum an der HTWK Leipzig
Telefon: (03 41) 30 76 -11 78
E-Mail: heimbold@fbeit.htwk-leipzig.de
Prof. Dr.-Ing. Andreas Pretschner
Forschungs- und Transferzentrum an der HTWK Leipzig
Telefon: (03 41) 30 76 -11 35
E-Mail: andreas@pretschner.com

Silke Mühl | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de

Weitere Berichte zu: AS-Interface Automatisierungstechnik HTWK Testprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie