Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatisierungstechnik: Innovationen werden vorgestellt

27.11.2007
HTWK Leipzig präsentiert Forschungsergebnisse auf der SPS/IPC/DRIVES 2007 in Nürnberg

Am 27. November 2007 öffnet die SPS/IPC/DRIVES (27.-29.11.2007), die weltgrößten Messe für Automatisierung und Antriebstechnik in Nürnberg wieder ihre Tore. Unter den Ausstellern sind auch in diesem Jahr die Wissenschaftler des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (Halle 8/Stand 621) präsentieren sie die Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte.

Unter dem Titel "Zuwachs für die AS-Interface Diagnosefamilie" stellt das Team um Prof. Dr.-Ing. Tilo Heimbold erstmals die Ergebnisse des Forschungsprojektes ATTEST (Automatisierter Testprozess für Software in technischen Produkten der Investitionsgüterindustrie) vor. Die HTWK-Wissenschaftler haben ein spezielles Diagnosewerkzeug für das etablierte Kommunikationssystem AS-Interface, das hauptsächlich von der Automatisierungstechnik angewendet wird, entwickelt. Mit dem Projekt ATTEST wurde nun ein automatisierter Testprozess für AS-Interface Komponenten realisiert. Damit ist es möglich, Einzelbauteile bereits im Fertigungsprozess ausgiebig nach der vorgegebenen AS-Interface-Spezifikation zu testen. "Während der Entwicklung der Testvorrichtung haben sich auch völlig neue und breitere Anwendungsfelder beispielsweise im Bereich der Entwicklung, Schulung und Zertifizierung ergeben", sagt Professor Heimbold. Es dürfte also auch in Zukunft mit innovativen Produkten rund um das AS-Interface aus der HTWK Leipzig zu rechnen sein.

Ein weiteres Forschungsprojekt, das in Nürnberg präsentiert wird, dreht sich um das Thema Visuelle Sprachen in der Automatisierung. Visuelle Sprachen werden verstärkt in der technologischen Projektierung von Steuerungen eingesetzt. Ein unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Andreas Pretschner entwickeltes spezielles Projektierungstool ermöglicht die automatische Erzeugung der Steuerungsprogramme für die am Markt meistverbreiteten Steuerungssprachen. Als Zielsprachen können IEC1131-konforme Sprachdialekte, Hochsprachen (C++) aber auch konventionelle SPS-Sprachen wie STEP7 (200-400) erzeugt werden. Weiterhin ist es möglich, C-Code für Mikrocontroller zu erzeugen. Das Projektierungstool gestattet einen komfortablen Steuerungsentwurf, der bereits in zahlreichen industriellen Anwendungen getestet wurde. Das Projektmanagement des Systems erlaubt eine übersichtliche und konsistente Datenhaltung und stellt als Ergebnis den Programmcode der ausgewählten Steuerung im erforderlichen Umfang für Implementierung und Downloading auf die Hardware zur Verfügung. Mit Hilfe der Hochsprache C++ können beliebige Soft-SPS u. a. auf dem Betriebssystem Linux erzeugt werden, ebenso C-Code Templates für Microcontroller. Charakteristisch ist, dass die einheitliche graphische Eingabe konsistent für alle Zielsprachen ist und damit nur eine Datenquelle für unterschiedliche Hardwareportierung erforderlich ist.

Nähere Informationen zu den Forschungsprojekten:
Prof. Dr.-Ing. Tilo Heimbold
Forschungs- und Transferzentrum an der HTWK Leipzig
Telefon: (03 41) 30 76 -11 78
E-Mail: heimbold@fbeit.htwk-leipzig.de
Prof. Dr.-Ing. Andreas Pretschner
Forschungs- und Transferzentrum an der HTWK Leipzig
Telefon: (03 41) 30 76 -11 35
E-Mail: andreas@pretschner.com

Silke Mühl | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de

Weitere Berichte zu: AS-Interface Automatisierungstechnik HTWK Testprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie