Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008 (Dienstag, 4., bis Sonntag, 9. März)

21.11.2007
CeBIT future parc: Ein Blick in die Zukunft - Internationale Forschungs- und Wissensplattform wächst

Die CeBIT zeigt Zukunft: Im future parc präsentieren vom 4. bis 9. März 2008 rund 300 Aussteller auf der weltgrößten IT-Messe die spannendsten Zukunftstrends der digitalen Welt.

In Halle 9 lassen sich Universitäten, Fachhochschulen und führende internationale Forschungsinstitute über die Schulter in ihre Entwicklungslabors schauen. Der Besucher kann die Visionen und die Innovationskraft der ITK-Branche hautnah erleben. Neben der Fraunhofer Gesellschaft und dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz wird unter anderem das Bundesministerium für Bildung und Forschung vertreten sein. Darüber hinaus nutzen junge, innovative Nachwuchsunternehmen aus aller Welt den future parc für einen Einstieg in den Markt.

Neben zahlreichen Ausstellern aus Deutschland haben bereits jetzt Unternehmen aus Großbritannien, Italien, Schweden und Spanien ihre Teilnahme zugesagt. Frankreich wird als Partnerland der CeBIT 2008 auf rund 400 Quadratmetern den größten Gemeinschaftsstand bilden und französische Zukunftstechnologien praxisnah darstellen.

... mehr zu:
»CeBIT »IRC

Mit seiner Aufteilung in die vier Bereiche "Themeninseln", "future market", "future talk" und "IRC future match" zählt der future parc seit geraumer Zeit zu den beliebtesten Anziehungspunkten der CeBIT.

Zur vergangenen Veranstaltung informierten sich dort mehr als 90 000 Besucher aus 100 Ländern, darunter auch hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Ein besonderer Höhepunkt wird im kommenden Jahr das erstmals auf der CeBIT ausgerichtete "Green IT Village". Im Fokus stehen dort energieeffiziente ITK-Lösungen aus Industrie und Mittelstand.

Ein weiterer Bereich widmet sich den so genannten "smartTextiles".
Auf rund 300 Quadratmetern werden Lösungen und Produkte aus der Welt der intelligenten Textilien in ihrer gesamten Bandbreite vorgestellt.

Textilien mit integrierten Technologien bieten Verbrauchern interessante Anwendungen und werden im Handel immer häufiger nachgefragt. Angefangen von beheizbarer Unterwäsche über solarbetriebene Laptoptaschen bis hin zu Rucksäcken mit Getränkekühlung oder Jacken mit Audio- und TV-Funktion - die Einsatzmöglichkeiten von "smartTextiles" sind vielfältig und in nahezu jedem Bereich denkbar. Neben mehr Spaß und Komfort bieten diese "tragbaren Technologien" zusätzliche Sicherheit und eine bessere medizinische Versorgung.

So lässt sich etwa durch die Integration von EKG-Geräten oder die Einarbeitung von Elektroden in die Bekleidung eine kontinuierliche und damit verlässlichere Überwachung der Herzfunktion von Patienten sicherstellen. Auch im Kampf gegen die in der Textilindustrie verbreitete Produktpiraterie liefert die Verknüpfung von Technologie und Mode zahlreiche neue Ansätze.

Im Rahmen des "future market" wird zur CeBIT 2008 erstmals das Thema "User Experience" in den Mittelpunkt gestellt. "User Experience" bezeichnet das gesamte Nutzungserlebnis, das Kunden bei der Verwendung eines interaktiven Produkts oder Systems haben. Ein ansprechendes klares Design der Benutzerschnittstelle spielt hierbei ebenso eine Rolle wie die Art der Interaktion - also inwiefern sich Systeme individualisieren lassen und welche Anwendungsmöglichkeiten sie bieten. Außerdem ist die Bedienbarkeit von Technologien für den Erfolg eines Produkts entscheidend. Auf der CeBIT 2008 werden Softwarelösungen, Websites und Programme präsentiert, die diese Anforderungen in idealer Weise erfüllen. Darüber hinaus geben Experten Tipps, wie sich das Nutzungserlebnis bei konkreten Lösungen verbessern lässt. Organisiert wird der Themenstand in Zusammenarbeit mit der TU Berlin Servicegesellschaft.

Diese und weitere Trendthemen werden auf dem zentralen Kommunikationsforum - dem "future talk" von Experten vorgestellt und diskutiert.

Ihr Kontaktnetzwerk können Aussteller und Besucher auf der internationalen Kooperationsbörse "IRC future match" erweitern. In der Vergangenheit wurden dort zahlreiche grenzüberschreitende Projekte und Partnerschaften auf den Weg gebracht. Weitere Informationen unter: www.futurematch.cebit.de

Anne-Kathrin Seibt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Berichte zu: CeBIT IRC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise