Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Powerpaket für Klinik und Office

14.11.2007
Acuson P50 Ultraschall-Laptop von Siemens verbessert den Workflow

Siemens Medical Solutions stellt auf der Medica in Düsseldorf ein Ultraschallsystem vor, das Computer und Ultraschallgerät in einem ist. Das Acuson P50 hat die Größe und viele Funktionen eines Laptops. Integriert sind die neuesten Software-Applikationen von Siemens für die Echokardiographie. Das System ist besonders für den mobilen Einsatz in der Kardiologie, aber auch für vaskuläre Anwendungen und den Gebrauch in OP sowie Anästhesie konzipiert.

Daneben ist das Multigerät auch als ganz normaler PC mit gängigen Office- Funktionen inklusive Internetzugang nutzbar. Mit seinen verschiedenen Schallköpfen lässt sich der Acuson P50 überall flexibel einsetzen. Das neue Ultraschallsystem besitzt eine ausgezeichnete Bildauflösung im B-Mode und Farb-Doppler und verfügt über eine integrierte Stress-Echofunktion. Die kardiologischen Anwendungspakete syngo Vector Velocity Imaging (VVI), syngo Arterial Health Package (AHP) zur Bestimmung des vaskulären Alters und syngo Auto Left Heart machen das P50 zu einer idealen Lösung, die den Arbeitsablauf in der Echokardiographie und vaskulären Diagnostik erheblich vereinfacht und beschleunigt.

Acuson P50 ist als Windows-basierter PC mit zusätzlichen Office-Applikationen wie Word und Power Point oder speziellen Bildbetrachtungsprogrammen ausgestattet. Seine flexible Architektur ermöglicht nicht nur exzellente Ultraschallaufnahmen, sondern bietet auch viele Funktionen zur Bildnachbearbeitung, für das Erstellen von Protokollen sowie einen Internetzugang für weitergehende Recherchen. So kann der Arzt etwa während einer Untersuchung weitere Bilder des Patienten zu Rate ziehen oder einen medizinischen Fachbeitrag einsehen, bevor er die angefangene Diagnose beendet. Dies gibt ihm mehr Flexibilität bei seiner Befundung.

... mehr zu:
»P50

Mit einem Gewicht von etwas mehr als fünf Kilogramm lässt sich der Laptop leicht transportieren. Ohne Netzanschluss arbeitet er bis zu zwei Stunden und ist so auch für den Notfalleinsatz gerüstet. Das Herzstück des Acuson P50 ist ein Apple MacBook Laptop mit einem Arbeitsspeicher von 2 Gigabyte RAM, mit 160 Gigabyte Festplatte und einem 2,0 Gigahertz Dual-Core Pentium-M-Prozessor. Das System ist ab Dezember 2007 lieferbar.

Siemens Medical Solutions ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik wird Siemens Medical Solutions das erste voll integrierte Diagnostik-Unternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Das Unternehmen bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit rund 48.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. September) erzielte Siemens Medical Solutions nach U.S. GAAP einen Umsatz von 9,85 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 10,27 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,32 Mrd. € (vorläufige Zahlen, nicht testiert).

Bianca Braun | Siemens Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical
http://www.siemens.com/med-bild/AcusonP50

Weitere Berichte zu: P50

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung