Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Productronica 2007: Siemens lädt die Branche zum objektiven Vergleich ein

13.11.2007
Auf der Productronica 2007 (Halle A5, Stand 177) stellt Siemens seine neuesten Siplace-Produktionskonzepte und -lösungen vor und damit seine technologische Führerschaft unter Beweis. Als erstes Unternehmen bietet Siemens der gesamten SMT-Branche eine objektive, software-basierte Unterstützung für Investitions-entscheidungen.

Besonderer Fokus des Messeauftritts liegt auf den Themen Produktwechsel, Produkteinführung und Produktqualität bei gleichzeitig höchster Leistung. Unter dem Motto „Compare“ lädt Siemens Elektronikhersteller ein, das Angebot direkt mit dem anderer Hersteller zu vergleichen. Mit mehr Transparenz und einem systematischen Auswahlprozess werden Elektronikfertiger noch besser bei ihren Investitionsentscheidungen unterstützt.


Auf der Productronica 2007 stellt Siemens innovative Technologien vor und sorgt mit neuen Analyse-Tools für eine transparente und objektive Wertanalyse.

Um die Qualität von Investitionsentscheidungen systematisch zu erhöhen, stellt Siemens dem Elektronikfertiger erstmals eine Reihe von neuen Hilfen und Werkzeugen bereit. Diese bieten ihm einen fundierten Vergleich auf Basis objektiver Daten. Mit Evaluierungslisten und Bewertungskriterien werden den Kunden am Messestand erste Entscheidungshilfen angeboten.

Die Bewertungskriterien basieren auf hunderten von Evaluierungslisten, die in Zusammenarbeit mit führenden Elektronikfertigern ausgear-beitet wurden und die sich als Entscheidungsgrundlage bereits in der Praxis bewährt haben. Damit profitiert der Besucher unmittelbar von erprobten Lösungen weltweit führender Unternehmen und kann auf dieser Grundlage eigene Entscheidungskriterien definieren und gewichten.

... mehr zu:
»Flexibilität »Productronica »X4i

Neben den reinen Leistungsdaten fließen auch andere Faktoren in die Analyse ein, etwa Flexibilität der Linienkonzepte, Investitionshöhe, Wiederverkaufswert sowie die längerfristige Cost-of-Ownership. Bei der Auswertung durch die Siplace-Experten hilft das zum Patent angemeldete Software-Tool Value Calculator, das detaillierte Wert-Analysen errechnet.

Die Software vergleicht den Wert unterschiedlicher Bestück-lösungen und geht bei den Auswertungen weit über die bisher übliche Cost-of-Ownership-Betrachtung hinaus. Übersichtlich wird in Tabellen und Grafiken visualisiert, wie sich unterschiedliche Faktoren wie Produktivität, Bestückqualität, Wiederverkaufs-wert, Service-Kosten oder die Flexibilität innovativer Rüstkonzepte auf die Investitionsentscheidung auswirken. Der Kunde stellt die angebotenen Lösungen gegenüber und trifft auf Basis objektiver Kriterien seine Investitionsentscheidung.

Auch bei der Präsentation seines neuen Bestückautomaten Siplace X4i, dem neuen Weltmeister in puncto Bestückleistung, legt Siemens besonderen Wert auf die Transparenz und Verlässlichkeit der Angaben. Als weltweit erster Bestückautomat erreicht die Siplace X4i gemäß IPC9850-Standard einen Durchsatz von 102.000 Bauelementen pro Stunde. Die Bestückleistung wird bei allen Siplace-Maschinen zusätzlich zum Siplace-Bewertungsverfahren nach dem international gültigen, herstellerneutralen IPC-Standard gemessen und angegeben. Die bei X4i per IPC gemessenen 102.000 BE/h sind vergleichbar mit dem Siplace-Benchmark von 120.000 BE/h und einer branchenüblich angegebenen, theoretischen Leistung von 135.500 BE/h.

Auf der Productronica 2007 stellt Siemens innovative Technologien vor und sorgt mit neuen Analyse-Tools für eine transparente und objektive Wertanalyse.

Leseranfragen unter dem Kennzeichen „EA 1680“ bitte an:
Siemens Automation and Drives
Electronics Assembly Systems
Susanne Oswald
E-mail: susanne.oswald@siemens.com

Susanne Oswald | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/automation/presse
http://www.siplace.com

Weitere Berichte zu: Flexibilität Productronica X4i

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie