Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Productronica 2007: Siemens lädt die Branche zum objektiven Vergleich ein

13.11.2007
Auf der Productronica 2007 (Halle A5, Stand 177) stellt Siemens seine neuesten Siplace-Produktionskonzepte und -lösungen vor und damit seine technologische Führerschaft unter Beweis. Als erstes Unternehmen bietet Siemens der gesamten SMT-Branche eine objektive, software-basierte Unterstützung für Investitions-entscheidungen.

Besonderer Fokus des Messeauftritts liegt auf den Themen Produktwechsel, Produkteinführung und Produktqualität bei gleichzeitig höchster Leistung. Unter dem Motto „Compare“ lädt Siemens Elektronikhersteller ein, das Angebot direkt mit dem anderer Hersteller zu vergleichen. Mit mehr Transparenz und einem systematischen Auswahlprozess werden Elektronikfertiger noch besser bei ihren Investitionsentscheidungen unterstützt.


Auf der Productronica 2007 stellt Siemens innovative Technologien vor und sorgt mit neuen Analyse-Tools für eine transparente und objektive Wertanalyse.

Um die Qualität von Investitionsentscheidungen systematisch zu erhöhen, stellt Siemens dem Elektronikfertiger erstmals eine Reihe von neuen Hilfen und Werkzeugen bereit. Diese bieten ihm einen fundierten Vergleich auf Basis objektiver Daten. Mit Evaluierungslisten und Bewertungskriterien werden den Kunden am Messestand erste Entscheidungshilfen angeboten.

Die Bewertungskriterien basieren auf hunderten von Evaluierungslisten, die in Zusammenarbeit mit führenden Elektronikfertigern ausgear-beitet wurden und die sich als Entscheidungsgrundlage bereits in der Praxis bewährt haben. Damit profitiert der Besucher unmittelbar von erprobten Lösungen weltweit führender Unternehmen und kann auf dieser Grundlage eigene Entscheidungskriterien definieren und gewichten.

... mehr zu:
»Flexibilität »Productronica »X4i

Neben den reinen Leistungsdaten fließen auch andere Faktoren in die Analyse ein, etwa Flexibilität der Linienkonzepte, Investitionshöhe, Wiederverkaufswert sowie die längerfristige Cost-of-Ownership. Bei der Auswertung durch die Siplace-Experten hilft das zum Patent angemeldete Software-Tool Value Calculator, das detaillierte Wert-Analysen errechnet.

Die Software vergleicht den Wert unterschiedlicher Bestück-lösungen und geht bei den Auswertungen weit über die bisher übliche Cost-of-Ownership-Betrachtung hinaus. Übersichtlich wird in Tabellen und Grafiken visualisiert, wie sich unterschiedliche Faktoren wie Produktivität, Bestückqualität, Wiederverkaufs-wert, Service-Kosten oder die Flexibilität innovativer Rüstkonzepte auf die Investitionsentscheidung auswirken. Der Kunde stellt die angebotenen Lösungen gegenüber und trifft auf Basis objektiver Kriterien seine Investitionsentscheidung.

Auch bei der Präsentation seines neuen Bestückautomaten Siplace X4i, dem neuen Weltmeister in puncto Bestückleistung, legt Siemens besonderen Wert auf die Transparenz und Verlässlichkeit der Angaben. Als weltweit erster Bestückautomat erreicht die Siplace X4i gemäß IPC9850-Standard einen Durchsatz von 102.000 Bauelementen pro Stunde. Die Bestückleistung wird bei allen Siplace-Maschinen zusätzlich zum Siplace-Bewertungsverfahren nach dem international gültigen, herstellerneutralen IPC-Standard gemessen und angegeben. Die bei X4i per IPC gemessenen 102.000 BE/h sind vergleichbar mit dem Siplace-Benchmark von 120.000 BE/h und einer branchenüblich angegebenen, theoretischen Leistung von 135.500 BE/h.

Auf der Productronica 2007 stellt Siemens innovative Technologien vor und sorgt mit neuen Analyse-Tools für eine transparente und objektive Wertanalyse.

Leseranfragen unter dem Kennzeichen „EA 1680“ bitte an:
Siemens Automation and Drives
Electronics Assembly Systems
Susanne Oswald
E-mail: susanne.oswald@siemens.com

Susanne Oswald | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/automation/presse
http://www.siplace.com

Weitere Berichte zu: Flexibilität Productronica X4i

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie