Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt Chancen für die Zukunft der Landwirtschaft nutzen

12.11.2007
Die Agritechnica 2007 präsentiert Hightech für den Acker. Mit dabei:
preagro, eines der größten Forschungsprojekte zu Precision Farming weltweit

"Die deutsche Landwirtschaft kann im internationalen Wettbewerb eine Führungsrolle übernehmen -- wenn sie jetzt in Precision Farming-Technologien investiert. Die Chancen stehen gut wie nie, mit dieser Technik die Zukunft der Landwirtschaft zu sichern", sagte Dr. Armin Werner, Projektleiter eines der größten Forschungsprojekte zum Thema Precision Farming weltweit am Sonntag anlässlich der Eröffnung der Agritechnica in Hannover.

Den deutschen Landwirten gehe es derzeit vergleichsweise gut, so dass langfristige Investitionen wieder möglich seien, so Werner weiter. Mit Precision Farming-Technologien könnten die Landwirte Umwelt und Geldbeutel schonen und gleichzeitig die Exportfähigkeit der deutschen Agrartechnik-Branche stärken.

Auf der Agritechnica, die noch bis zum 17. November in Hannover stattfindet, zeigen sich Wissenschaft und Praxis gleichermaßen überzeugt: Die in vielen Ländern bewährte hochtechnisierte Präzisionslandwirtschaft ist die Zukunft auch der deutschen Landwirtschaft. Dr. Armin Werner: "Das Erfreuliche: Wir haben noch keinen Prototyp feststellen können. Precision Farming eröffnet jedem Betriebstyp neue Chancen." Werners Vision: "Eine Technik, die im eignen Land entwickelt, hergestellt und nachgefragt wird, schafft die Voraussetzung für einen erfolgreichen Export." Deshalb komme es gerade jetzt darauf an, die Technologie in Deutschland rechtzeitig zu etablieren, damit die hiesige Landwirtschaft nicht den Anschluss an den internationalen Wettbewerb verliere.

... mehr zu:
»Agritechnica »Farming

Was ist Precision Farming?

Satelliten aus dem All steuern große Landmaschinen. Diese bewirtschaften Felder und Wiesen kostensparend und umweltfreundlich - und richten sich dabei quadratmetergenau nach den wechselnden Bedingungen des Bodens. "Das ist schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Seit Jahren erforschen und entwickeln wir im preagro-Projekt mit wissenschaftlicher und technologischer Unterstützung die Landwirtschaft von morgen", zeigt sich Dr. Werner begeistert. Diese Arbeit habe - das demonstriere auch die Agritechnica anschaulich - Erfolg, denn immer mehr Landwirte setzten auf die Vorteile von Precision Farming: gezielte Bewirtschaftungsformen dank GPS-Navigation, sensorische Ertragsmesser und Geoinformationssysteme.

Was bringt Precision Farming?

Dank Hochtechnologien sei es schon heute möglich, Äcker teilflächenspezifisch zu bewirtschaften. Das heißt nichts anderes, als auf einer Anbaufläche die unterschiedlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen. "Pflanzen und Böden können individuell gepflegt und bearbeitet werden. Das schont unmittelbar die Umwelt - und langfristig den Geldbeutel des Landwirts", erklärt Werner. Seit 1999 arbeiten er und seine Kollegen im Rahmen des größten deutschen Forschungsprojektes zu diesem Thema an der Entwicklung und Verbreitung von Technologien zum Precision Farming.

Auch wenn heute technisch noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft seien: Schon jetzt zeige die Praxis die enormen Vorteile von Precision Farming auf: "Wir produzieren weniger CO2 und reduzieren das Risiko, dass Pflanzenschutzmittel und Dünger überdimensioniert werden. Diese Technologien sind ein Glücksfall für uns alle", freut sich auch Wolfgang Täger-Farny, Projektpartner und Landwirt auf einem Anwenderbetrieb im niedersächsischen Volkmarsdorf.

Kontakt
Dr. Frank Dreger
pre agro-Projektkoordination
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Tel: 033432-82257
dreger@zalf.de

Kirstin Wulf | idw
Weitere Informationen:
http://www.preagro.de
http://www.ioew.de

Weitere Berichte zu: Agritechnica Farming

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten