Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt Chancen für die Zukunft der Landwirtschaft nutzen

12.11.2007
Die Agritechnica 2007 präsentiert Hightech für den Acker. Mit dabei:
preagro, eines der größten Forschungsprojekte zu Precision Farming weltweit

"Die deutsche Landwirtschaft kann im internationalen Wettbewerb eine Führungsrolle übernehmen -- wenn sie jetzt in Precision Farming-Technologien investiert. Die Chancen stehen gut wie nie, mit dieser Technik die Zukunft der Landwirtschaft zu sichern", sagte Dr. Armin Werner, Projektleiter eines der größten Forschungsprojekte zum Thema Precision Farming weltweit am Sonntag anlässlich der Eröffnung der Agritechnica in Hannover.

Den deutschen Landwirten gehe es derzeit vergleichsweise gut, so dass langfristige Investitionen wieder möglich seien, so Werner weiter. Mit Precision Farming-Technologien könnten die Landwirte Umwelt und Geldbeutel schonen und gleichzeitig die Exportfähigkeit der deutschen Agrartechnik-Branche stärken.

Auf der Agritechnica, die noch bis zum 17. November in Hannover stattfindet, zeigen sich Wissenschaft und Praxis gleichermaßen überzeugt: Die in vielen Ländern bewährte hochtechnisierte Präzisionslandwirtschaft ist die Zukunft auch der deutschen Landwirtschaft. Dr. Armin Werner: "Das Erfreuliche: Wir haben noch keinen Prototyp feststellen können. Precision Farming eröffnet jedem Betriebstyp neue Chancen." Werners Vision: "Eine Technik, die im eignen Land entwickelt, hergestellt und nachgefragt wird, schafft die Voraussetzung für einen erfolgreichen Export." Deshalb komme es gerade jetzt darauf an, die Technologie in Deutschland rechtzeitig zu etablieren, damit die hiesige Landwirtschaft nicht den Anschluss an den internationalen Wettbewerb verliere.

... mehr zu:
»Agritechnica »Farming

Was ist Precision Farming?

Satelliten aus dem All steuern große Landmaschinen. Diese bewirtschaften Felder und Wiesen kostensparend und umweltfreundlich - und richten sich dabei quadratmetergenau nach den wechselnden Bedingungen des Bodens. "Das ist schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Seit Jahren erforschen und entwickeln wir im preagro-Projekt mit wissenschaftlicher und technologischer Unterstützung die Landwirtschaft von morgen", zeigt sich Dr. Werner begeistert. Diese Arbeit habe - das demonstriere auch die Agritechnica anschaulich - Erfolg, denn immer mehr Landwirte setzten auf die Vorteile von Precision Farming: gezielte Bewirtschaftungsformen dank GPS-Navigation, sensorische Ertragsmesser und Geoinformationssysteme.

Was bringt Precision Farming?

Dank Hochtechnologien sei es schon heute möglich, Äcker teilflächenspezifisch zu bewirtschaften. Das heißt nichts anderes, als auf einer Anbaufläche die unterschiedlichen Gegebenheiten zu berücksichtigen. "Pflanzen und Böden können individuell gepflegt und bearbeitet werden. Das schont unmittelbar die Umwelt - und langfristig den Geldbeutel des Landwirts", erklärt Werner. Seit 1999 arbeiten er und seine Kollegen im Rahmen des größten deutschen Forschungsprojektes zu diesem Thema an der Entwicklung und Verbreitung von Technologien zum Precision Farming.

Auch wenn heute technisch noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft seien: Schon jetzt zeige die Praxis die enormen Vorteile von Precision Farming auf: "Wir produzieren weniger CO2 und reduzieren das Risiko, dass Pflanzenschutzmittel und Dünger überdimensioniert werden. Diese Technologien sind ein Glücksfall für uns alle", freut sich auch Wolfgang Täger-Farny, Projektpartner und Landwirt auf einem Anwenderbetrieb im niedersächsischen Volkmarsdorf.

Kontakt
Dr. Frank Dreger
pre agro-Projektkoordination
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Tel: 033432-82257
dreger@zalf.de

Kirstin Wulf | idw
Weitere Informationen:
http://www.preagro.de
http://www.ioew.de

Weitere Berichte zu: Agritechnica Farming

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie