Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitsforschung hautnah erleben

09.11.2007
Bundesforschungsministerium präsentiert Innovationen bei der MEDICA

Am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf der MEDICA gibt es Gesundheitsforschung und Medizintechnik zum Anfassen. Die weltgrößte Medizinmesse präsentiert in Düsseldorf vom 14. bis zum 17. November neueste Trends und Innovationen. Das BMBF zeigt in Halle 3, Stand F92 spannende Exponate aus der aktuellen Gesundheitsforschung, die mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums entwickelt wurden. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich über Fördermöglichkeiten und Fragen des Patentrechtes informieren. Und alle Interessierten können mit den innovativen Exponaten auf Tuchfühlung gehen:

Clevere Kleidung
Intelligente Textilien sollen den Wasserhaushalt und den Ernährungszustand des Körpers anzeigen. Hierfür werden Sensoren, die kontinuierlich den Wasser-, Muskel- und Fettgehalt messen, in bequeme Kleidungsstücke eingearbeitet. Eine spezifische Mikroelektronik wertet die gespeicherten Daten dann aus. Schließlich soll ein mobiles Endgerät dem Träger beispielsweise anzeigen, dass er mehr trinken muss. Mangel- und Fehlernährung im Alter, bei Sportlern oder Ernährungsproblemen könnten auf diese Weise mit NutriWear erkannt und anschließend behandelt werden. Wissenschaftler der RWTH Aachen, Motorola GmbH, Philips GmbH, Elastic GmbH und suprima GmbH stellen die innovativen textilen Sensoren und Leiter vor.
Hand aufs Herz
Mit einer zukunftsweisenden Software lassen sich detailgetreue 3D-Abbilder von Patientenorganen anfertigen. Messebesucher können dem Computerprogramm bei der Herstellung anatomischer Modelle zusehen und fertige Herzmodelle aus Kunststoff selbst in die Hand nehmen. Die Software Third Millennium arbeitet herkömmliche zweidimensionale Kernspin- oder CT-Aufnahmen auf und übersetzt sie in dreidimensionale Bilder und Modelle. So können Chirurgen komplizierte Operationen am Herzen oder der Leber besser planen. Informatiker des Deutschen Krebsforschungszentrums haben die neue medizinische Methode entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Angeborene Herzfehler wird sie am Herzzentrum Berlin bereits erfolgreich eingesetzt.
Die Brain-Connection
Eine Schnittstelle, die Gehirn und Computer verbindet, macht's möglich: Allein die Kraft der Gedanken steuert einen Roboterarm. Forscher des Fraunhofer Instituts FIRST und der Berliner Charité stellen das Brain-Computer Interface (BCI) vor: An der Kopfhaut angebrachte Elektroden messen die elektrischen Ströme im Gehirn. Der Computer wandelt die Gehirnsignale in technische Steuersignale um, die dann den Roboterarm in Bewegung setzen. Dabei erkennt das BCI dasjenige Muster in der Hirnaktivität, das dem Wunsch, eine bestimmte Bewegung auszuführen, entspricht - etwa der Vorstellung, die rechte oder linke Hand zu bewegen. Dieses Verfahren könnte in Zukunft Menschen mit umfangreichen Lähmungen oder schweren neurodgenerativen Erkrankungen mehr Bewegungsfreiheit ermöglichen.
Mit Echo auf Zahnsteinsuche
Wie ein Metalldetektor Gold, so spürt ein neues Diagnose- und Therapiegerät versteckte Zahnsteinablagerungen auf. Per Ultraschall erkennt der sogenannte "PerioScan" sogar tief in der Zahnfleischtasche sitzende Ablagerungen und entfernt sie. Zahnärzte können mit dem Gerät der Firma Sirona Dental System GmbH die empfindlichen Zahnhälse schonen und die schmerzarme Zahnfleisch-Behandlung verbessern.
Zukunkftsforum MEDICA VISION
Schonendes Operieren, innovative bildgebende Verfahren oder Mikrosysteme in der Medizin - das Zukunftsforum MEDICA VISION (Halle 3, Stand H92) stellt aktuelle Entwicklungen der medizinischen und medizintechnischen Forschung vor. Es wird gemeinsam vom BMBF und der Messe Düsseldorf veranstaltet. Die Besucher erwartet ein täglich wechselndes Programm mit Vorträgen und Diskussionen von Wissenschaftlern und Vertretern der Industrie.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/93.php

Weitere Berichte zu: Exponat Gesundheitsforschung MEDICA Sensor

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer

13.10.2017 | Veranstaltungen

Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

13.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ESO-Teleskope beobachten erstes Licht einer Gravitationswellen-Quelle

16.10.2017 | Physik Astronomie

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom? – Grundlagen der neuronalen Fehlfunktion entdeckt

16.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren

16.10.2017 | Förderungen Preise