Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vom Sauerstoffsensor bis zur Blutzuckermessung: IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED zeigt Hightech-Lösungen "in Aktion"

05.11.2007
Lösungen für unterschiedliche Herausforderungen im Medizintechnikbereich zeigt die Zuliefermesse COMPAMED im Rahmen der Medizintechnikmesse MEDICA vom 14. bis 16. November 2007.

Damit Kunden am Ende ihres Messebesuchs spannende Eindrücke und konkrete Applikationsideen mit nach Hause nehmen, setzt der Produktmarkt "High-tech for Medical Devices" des IVAM Fachverbandes für Mikrotechnik auf Hightech "in Aktion".

Wie Sauerstoffsensoren, zum Beispiel für atemzuggenaue Messungen bei Neugeborenen funktionieren, wird am Stand der Aceos GmbH demonstriert. "Von der Leistungsfähigkeit der Sensoren kann sich so jeder Besucher selbst ein Bild machen", sagt Aceos-Geschäftsführer Dr. Markus Schotters.

Immer mehr Unternehmen setzen Numerische Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD) zur Optimierung der Strömung und des Wärmetransportes in ihren Produkten ein. Auf dem Stand des IMH - Instituts für Modellbildung und Hochleistungsrechnen der Hochschule Niederrhein werden die Vorteile der Anwendung von CFD an industriellen Beispielen, unter anderem der Reinigung medizinischer Instrumente, erläutert. "Am Bildschirm können Besucher die Strömung im Inneren von kompliziert aufgebauten Mikrostrukturen live miterleben", verspricht Prof. Dr. Peter Farber vom IMH.

... mehr zu:
»COMPAMED »IMH »IVAM-Produktmarkt

Ein Messstand, der den Blutdruck simuliert, erwartet die Besucher bei der MHM Harzbecher Medizintechnik GmbH. "Unser Monitoringsystem überträgt die Blutdruckmesswerte drahtlos", betont MHM-Geschäftsführer Michael Harzbecher.

Ob künstliche Herzklappen, Stents oder Intraokularlinsen - wer wissen möchte, wie die Oberfläche eines bestimmten Bauteils beschaffen ist, kann dies bei den Messtechnikspezialisten Fries Research & Technology (FRT) oder NanoFocus herausfinden. Beide Firmen demonstrieren die Präzision und Schnelligkeit ihrer Messgeräte bis in den Nanometerbereich.

Nähere Informationen zum IVAM-Produktmarkt "High-tech for Medical Devices" sind unter http://www.ivam.de erhältlich. Bei Fragen hilft Jana Gliesche (Tel.: +49 231 9742 7081, E-Mail: jg@ivam.de) gerne weiter.

Über IVAM:

IVAM ist eine internationale Interessengemeinschaft von Unternehmen und Instituten aus den Bereichen Mikrotechnik, Nanotechnik und Neue Materialien. Derzeit sind über 250 Unternehmen, Institute und Partner aus aller Welt Mitglied bei IVAM. Als kommunikative Brücke zwischen Anbietern und Anwendern vermarktet IVAM Wettbewerbsvorteile durch Technologiemarketing. Lobbyarbeit für kleine und mittlere Unternehmen, Aus- und Weiterbildungsprojekte, Publikationen und weltweites Networking auf Messen und Veranstaltungen runden das Tätigkeitsprofil von IVAM ab.

IVAM - Fachverband für Mikrotechnik
Emil-Figge-Straße 76
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 9742-168
E-Mail: info@ivam.de

Josefine Zucker | idw
Weitere Informationen:
http://www.ivam.de
http://www.neuematerialien.de

Weitere Berichte zu: COMPAMED IMH IVAM-Produktmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie