Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet World 2007: Die Krisenjahre sind vorbei

22.10.2007
600 Kongressteilnehmer und bis zu 3.000 Fachbesucher erwartet

Die Internet World 2007 startet morgen, Dienstag, mit neuem Optimismus in die elfte Auflage. 2006 bereits befand sich die Veranstaltung im Aufwind und platzte aus allen Nähten. In diesem Jahr konnte die Fachmesse mit dem Umzug in das Internationale Congress Center ihre Kapazitäten verdoppeln und rechnet - auch dank der räumlichen Nähe zur zeitgleich stattfindenden Systems - mit einem wahren Besucheransturm. Der Kongress soll rund 600 Teilnehmer anziehen. Insgesamt erwarten die Veranstalter bis zu 3.000 Fachbesucher.

Die Krisenjahre der Vergangenheit scheinen jedenfalls überwunden. "Die Stimmung in der Branche hat sich seit etwa zwei Jahren zunehmend verbessert und ist derzeit ausgezeichnet. Im Gegensatz zu den Boom-Jahren 1998 bis Anfang 2001, als eher die Hoffnung in die Zukunft und vor allem Venture Capital die Stimmung angeheizt haben, werden jetzt echte Geschäfte gemacht und Geld verdient", erklärt Michaela Voltenauer, Vice President des Veranstalters Penton Media, im pressetext-Interview. Die aktuelle positive Stimmung basiere damit auf tatsächlichen Geschäftserfolgen.

"Die digitale Wirtschaft wächst nun langfristig auf einem soliden Niveau", betont auch Harald R. Fortmann, Vizepräsident des Branchenverbands BVDW http://www.bvdw.org , zum Auftakt des Events. Im Vordergrund stehen Treiberthemen wie E-Commerce, Online-Marketing sowie Mobile und Digital Life. Allerdings werde die explosionsartige Entwicklung durch einen eklatanten Fachkräftemangel gebremst, der sich derzeit zu einer fundamentalen Problematik entwickle, so Fortmann.

... mehr zu:
»E-Commerce »Krisenjahre

Auf der Internet World, die ihre Pforten am 23. und 24. Oktober öffnet, präsentieren fast 150 Aussteller auf 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für den professionellen Einsatz des Internets. "Die Internet World deckt - anders als alle anderen Internet-Messen in Deutschland - die gesamte Wertschöpfungskette im Internet ab, von der Infrastruktur über den Webauftritt, Kundengewinnung und -bindung bis hin zum Backoffice", meint Voltenauer gegenüber pressetext. Darüber hinaus widmet sich die Veranstaltung Angeboten zu Web 2.0, der Beratung und Finanzierung sowie den Branchen und Märkten.

Parallel zur Messe findet der gleichnamige Kongress mit über 100 hochkarätigen Referenten statt. Neben der Weiterentwicklung von Web 2.0 stehen Online Marketing, E-Commerce, E-Payment, Content Management, Usability, Paid Content und Services im Mittelpunkt des Programms. Wie man mit dem Internet Geld verdient, welche Geschäftsmodelle Erfolg versprechen und welche Überlebensstrategien im Markt funktionieren, veranschaulicht der neue Themenbereich Success Stories. Neu sind auch spezielle Sessions für ausgewählte Branchen wie Banken und Finanzdienstleister. "Erheblich ausgebaut wurde darüber hinaus das Workshop-Programm, das parallel zum fünfgleisigen Kongress läuft", sagt Voltenauer.

Jörn Brien | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.internetworld-messe.de
http://www.systems-world.de
http://www.penton.de

Weitere Berichte zu: E-Commerce Krisenjahre

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau