Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicherheit für Internetapotheken und elektronische Patientenakten

16.10.2007
Systems 2007: Fraunhofer-Institut SIT zeigt Sicherheitswerkzeug für webbasierte eHealth-Lösungen

Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte soll Behandlung und Arbeitsprozesse verbessern: Die Vernetzung von Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken ermöglicht einen schnellen Informationsfluss und Kosteneinsparungen, birgt aber auch Risiken hinsichtlich Datenschutz und Beweisbarkeit.

Um die Sicherheit elektronischer Prozesse im Gesundheitswesen zu gewährleisten und hohe IT-Anschaffungskosten in Praxen und Kliniken zu vermeiden, hat das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie die lizenzfähige Signaturlösung PROSECCO entwickelt.

"Mit PROSECCO kann jeder Arzt, Apotheker oder Krankenkassenangestellte elektronische Dokumente unterschreiben und die Echtheit elektronischer Unterschriften prüfen", sagt Projektleiter Michael Herfert vom Fraunhofer SIT. Mit Hilfe der Software lassen sich auch bestehende Systeme einfach und kostengünstig nachrüsten, um die neue elektronische Gesundheitskarte oder elektronische Patientenakten sicher zu nutzen. "Im Vergleich zur Neu-Anschaffung eines sicheren Komplettsystems ist die nachträgliche Installation von PROSECCO äußerst preisgünstig", sagt Herfert.

Die webbasierte Lösung eignet sich sowohl für den Schutz elektronischer Patientenakten als auch für die Optimierung der Arbeitsabläufe in Krankenhäusern und Arztpraxen. Besonders sinnvoll lässt sich PROSECCO jedoch in Versandapotheken einsetzen, denn dort ermöglicht die Software die einfache und sichere Einlösung elektronischer Rezepte über das Internet. Das Fraunhofer-Institut SIT zeigt die Neuentwicklung vom 23. bis 26. Oktober auf der Systems in München (Halle B3, Stand 122/123).

Die für die elektronische Gesundheitskarte vorgesehenen IT-Abläufe sind sehr innovativ und anspruchsvoll. Das gilt auch für die Einlösung des elektronischen Rezepts und die dabei eingesetzten Protokolle - selbst in einer Präsenzapotheke. Wenn die Chipkarten wie im Falle der Versandapotheke weit voneinander entfernt sind, wächst die Herausforderung. Und genau hier kommt PROSECCO ins Spiel. Die Softwarelösung klinkt sich in den Browser ein und erlaubt die direkte Kommunikation zwischen den Karten. Dabei ist es ganz egal, wie weit sie voneinander entfernt sind. PROSECCO wurde entwickelt, um digitale Signaturen mit dem Browser zu leisten. Möglich macht das eine flexible Plugin-Architektur. Damit ist PROSECCO auch die erste Wahl für alle webbasierten Vorgänge im eHealth-Bereich, die eine Signatur, sprich: eine Bestätigung, des Versicherten oder des Arztes benötigen.

PROSECCO ist sicherer als Microsoft-typische Active X-Anwendungen, läuft auf allen Betriebssystemen und lässt sich im Gegensatz zu existierenden Lösungen sehr einfach installieren und in bestehende Systeme integrieren. Für den Einsatz in Krankenhäusern und Praxen existiert bereits ein Plug-In, mit dem man die heutige Versichertenkarte auslesen kann - Plug-Ins für elektronische Gesundheitskarte und Heilberufsausweis sind in Kürze erhältlich. PROSECCO klinkt sich wie ein Proxy in den Browser ein, egal, ob es sich um Firefox, den Internet Explorer oder irgendeinen anderen handelt. Der Browser selbst benötigt weder Java, noch Javascript oder Active X. Dementsprechend funktioniert PROSECCO auch in der höchsten Sicherheitsstufe des Browsers und beugt so Proxy-Angriffen und anderen Manipulationen vor.

Oliver Küch | idw
Weitere Informationen:
http://www.sit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitskarte Patientenakten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik