Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue keramische Bauteile und Know-how für Luftfahrtantriebe

11.04.2002


Die Universität Stuttgart stellt ihre Kompetenz im Bereich der anwendungsnahen Forschung auch in diesem Jahr auf der Hannover Messe Industrie vom 15. bis 20. April vor. Gemeinsam mit den Universitäten Ulm und Konstanz sowie einigen Fachhochschulen bildet die Universität Stuttgart den Gemeinschaftsstand des Landes auf der weltweit größten Industriemesse. Die Hannover Messe Industrie verzeichnet zwar weniger Besucher als die Elektronikmesse CeBIT, gilt aber als weit beachteter Sensor für konjunkturelle Perspektiven und ermöglicht Einblicke in die kommenden Produktions- und Werkstofftechnologien. An zwei Ständen präsentiert die Universität Stuttgart neueste Technologien für die Fertigung keramischer Bauteile und modernstes Kow-how aus dem Bereich der Luftfahrtantriebe.
Halle 18, Stand Nr. H 03
Standtelefon: 0511/89 47 624

Fertigungstechnologie keramischer Bauteile

Das 1995 eingerichtete Institut für Fertigungstechnologie keramischer Bauteile der Universität Stuttgart verbindet die moderne Werkstoffwissenschaft und Verfahrenstechnik mit der produktionsnahen Fertigungstechnologie für neue Werkstoffe. Ziel der Institutsarbeit sind wirtschaftlich effiziente und ökologisch fortschrittliche neue Systeme im Maschinen- und Anlagenbau. Aus seinen Forschungen präsentiert das Institut vier Exponate:

  1. Keramische Bremsscheibe
    Die neuartige kohlestofffaserverstärkte Bremsscheibe für PKWs wird über ein kostengünstiges Formgebungsverfahren hergestellt und ist hochtemperaturbeständig.
  2. PKW-Kurbelgehäuse mit thermisch beschichteten Zylinderlaufflächen
    Das PKW-Kurbelgehäuse ist für Verbrennungsmotoren der nächsten Generation ausgelegt, die einen verminderten Ölverbrauch beim Einsatz von neuen synthetischen Schmierölen ohne umweltbelastende Additive aufweisen. Die Zylinderlauffläche im Gehäuse wird dazu mit speziellen oxidkeramischen Beschichtungen versehen. Diese besitzen eine gewisse Trockenschmierfähigkeit und leisten somit im Bereich der Mischreibung noch eine ausreichend geringe Gleitreibung zwischen Kolbenring und Zylinderlauffläche.
  3. Glas-Keramik, Glas-Keramik-Metall und Glas-Metall Verbundschichten
    Die neuartige, durch thermisches Spritzen hergestellten Schichtverbünde auf Borosilikatglas und Glaskeramik sind für die unterschiedlichsten industriellen Anwendungen geeignet; etwa im Bereich der Umwelttechnik für Entladungsröhren von Ozonisatoren, aber auch in der Konsumgüterindustrie.
  4. Silikonmodifiziertes Lacksystem für Oberflächen in der Automobilindustrie
    Gezeigt wird ein Magnesium Druckguß Bauteil mit Class A Oberfläche für eine Cabriot Verdeckklappe. Die Precursor basierte Multilayerbeschichtung erzeugt einen ausgezeichneten Korrosionsschutz und sorgt für exzellentes Verlaufsverhalten.

Kontakt
Prof. Dr. rer. nat. Rainer Gadow, Institut für Fertigungstechnologie keramischer Bauteile, Allmandring 7 b, 70569 Stuttgart
Tel. 0711/685-8301
E-Mail: Ifkb@po.uni-stuttgart.de


Technik der Luftfahrtantriebe
Das Institut für Luftfahrtantriebe der Universität Stuttgart präsentiert auf der Hannover Messe seine Kompetenzen im Bereich der Gasturbinen, Strömungsmaschinen und Strömungstechnik. Am Beispiel einer Turbine wird die komplexe anwendungsorientierte Prüf- und Messtechnik sowie eine selbstentwickelte Software zur Simulation des Systemverhaltens komplexer Strömungsmaschinen gezeigt.

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Stephan Staudacher, Institut für Luftfahrtantriebe, Pfaffenwaldring 6, 70569 Stuttgart
Tel. 0711/685-3597
E-Mail: sekretariat@ila.uni-stuttgart.de

Dr. Ulrich Engler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/ifkb

Weitere Berichte zu: Bauteil Fertigungstechnologie Zylinderlauffläche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung