Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIOTECHNICA KONFERENZ-Programm stark erweitert

15.06.2007
Zusammenschluss mit den Deutschen Biotechnologietagen 2007

Der Name BIOTECHNICA KONFERENZ bekommt ab diesem Jahr eine neue Bedeutung. Das Konferenzprogramm, das parallel zur BIOTECHNICA stattfindet, ist zu einem Zentrum der wichtigsten Tagungen, Kongresse, Symposia und Workshops der Biotechnologie-Branche angewachsen.

Das Motto der BIOTECHNICA ­- The fast track to the biotech market - spiegelt sich in den hochrangigen Veranstaltungen wider, und ein besonderer Marker für die Funktion der BIOTECHNICA als Überholspur ist das Zusammenlegen der BIOTECHNICA mit den "Deutschen Biotechnologietagen 2007". Hinter diesem Arbeitstitel verbirgt sich die Nachfolgeveranstaltung der BMBF-Biotechnologietage, dem Schaufenster für Europas Biotechnologie-Branche.

Biotechnologietage erstmals in Hannover

... mehr zu:
»BIOTECHNICA »Biotechnologie

Die zweitägigen Biotechnologietage, in diesem Jahr zum ersten Mal in Hannover, werden einen Tag vor der BIOTECHNICA beginnen und parallel zum ersten Tag mit der BIOTECHNICA stattfinden. Ihr Ziel ist, die nationale Biotechnologie-Industrie zu fördern. Ihre Struktur lehnt sich an das bewährte Konzept der BMBF-Biotechnologietage an - allerdings sollen die Elemente in ihrer Qualität erweitert werden. Besucher der Biotechnologietage erwarten eine politische Botschaft, Foren mit aktuellen Themen und Podiumsdiskussionen sowie Workshops zu den einzelnen Gebieten der Biotechnologie.

Angesprochen sind vor allem Unternehmen, die in den Bioregionen organisiert sind und Wirtschaftsförderer aus diesen Biotech-Ballungszentren. Als nationaler Branchentreff ist die Veranstaltung eine Plattform, um sich mit Verbänden, Politikern sowie großen Unternehmen, die biotechnologisch aktiv sind, auszutauschen. Ziel ist, zunächst die gesamte deutsche Biotechnologie-Branche anzuziehen und die Zielgruppe langfristig auf den europäischen Markt auszuweiten.

Konsolidierung der Biotech-Veranstaltungen

Mit der Anbindung dieser Veranstaltung an die BIOTECHNICA ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Konsolidierung der Biotechnologie im Umfeld der BIOTECHNICA getan. Die BIOTECHNICA als Leitveranstaltung der Branche bietet damit eine massive Konzentrierung von Biotech-Kompetenz. Sie ist Kommunikationstreffpunkt für eine räumlich weit verstreute Branche und bietet den Transfer von Know-how mit wenigen Schritten, wo sonst lange Reisen erforderlich sind.

Der Netzwerk-Charakter der BIOTECHNICA KONFERENZ wird natürlich nicht nur durch die Deutschen Biotechnologietage getragen - ein ganz wichtiger Baustein ist das neue BIOTECHNICA PARTNERING. Und auch der Kongress der Deutschen Technion Gesellschaft, das Deutsch-Brasilianische Biotechnologie-Forum und der Jobvector, der sich als Carriere Center der BIOTECHNICA seit Jahren bewährt, runden das Netzwerkangebot ab.

Bunte Biotechnologie

Das Spektrum der Veranstaltungen deckt neben den Networking-Veranstaltungen die ganze Farbpalette der Biotechnologie ab. Das Zukunftsthema Regenerative Medizin und die 2nd Vaccine Development Days bilden die Schwerpunkte im Kongressangebot zur Roten Biotechnologie und stützen damit ein wichtiges Feld der BIOTECHNICA.

Und am Kongress-Programm zeigt sich einmal mehr, dass Grüne Biotechnologie nach wie vor ein Zukunftsfeld ist. Es finden Veranstaltungen zu den Themen Wirtschaftskraft Pflanze und Nutzung von Biomasse statt. Das Netzwerk Lebensmittel und das Merck-Forum 2007 zum Thema Functional Food runden den grünen Block ab.

Selbstverständlich gehört auch weiterhin das bewährte Innovations-Forum zur neuen BIOTECHNICA, bei dem sich die Aussteller präsentieren. Weitere Technologie-Tagungen werden die BMBF-Veranstaltungen Projektforum Biotechnologie und das Symposium Nanobiotechnologie sein. Und ein Zweig, ohne den in der Biotechnologie schon jetzt fast nichts mehr geht: die Mikrosystemtechnik.

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.biotechnica.de

Weitere Berichte zu: BIOTECHNICA Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie