Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit "Corporate Solutions" und "Systems & Applications" werden neue Marktsegmente erobert

14.03.2002


Voice over IP (VoIP) wird dem kompletten Businessmarkt zugänglich gemacht
Deutschlandweit 24 Stunden zum Ortstarif mit 2,3 Cent pro Minute

... mehr zu:
»Application »Solution »VoIP


mediaWays, größter alternativer Carrier in Deutschland, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT zwei innovative Produktpakete für Businesskunden: die Systemlösungen "Systems & Applications" und "Corporate Solutions". Mit "Corporate Solutions" bietet mediaWays Virtual Private Networks (VPN) via Internet Protokoll (IP) inklusive Voice over IP (VoIP) an. Für mediaWays ist dies ein konsequenter Schritt auf dem Weg, zukunftsweisende Technologien wie Voice over IP einem Massenmarkt zugänglich zu machen.

"Corporate Solutions": Integrierte Lösungen für Unternehmen

Corporate Networks, also Firmennetzwerke, werden für das tägliche Business und die sichere Kommunikation immer wichtiger. mediaWays konzipiert und realisiert deshalb individuelle Kundenlösungen, bei denen alle Arten elektronischer Kommunikation mit Hilfe der Internettechnologie abgewickelt werden. Gemäß der mediaWays-Firmenphilosophie "Alles über IP" laufen Telefonie und diverse Sprachanwendungen, Mail, Fax und Video/Fernsehen via IP über das mediaWays-Netz. Dazu ist es nicht notwendig, ein neues System zu installieren - die vorhandenen Firmen-Systeme und deren technische Infrastruktur können in wenigen Tagen auf IP umgestellt werden. mediaWays schnürt dazu das ent-sprechende Kommunikationspaket und ist der zentrale Ansprechpartner für die Unternehmen. Der Kunde muss lediglich die Zahl der Standorte oder Arbeits-plätze angeben, die miteinander verknüpft werden sollen. Da mediaWays über jahrelange Erfahrung mit verschiedenen Tunneling-, Verschlüsselungs- und Firewall-Konzepten verfügt, ist beim Ausbau und Betrieb der Firmennetzwerke absolute Sicherheit garantiert.

VoIP als Massenbusiness für 2,3 Cent pro Minute

Durch das flächendeckende mediaWays Netz (280 POP’s =Points of Presence) kann VoIP bundesweit erstmals zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit den bewährten hohen IP-Netz Qualitätsstandards angeboten werden. Mit VoIP können künftig alle Unternehmen deutschlandweit 24 Stunden zum Ortstarif von nur 2,3 Cent pro Minute kommunizieren, innerhalb des Firmennetzes sogar kostenlos. Durch CorporateVoice lassen sich die Kommunikationskosten insgesamt um 50% reduzieren. Mit Hilfe der Rufumleitung via Web und Unified Messaging sind Mitarbeiter außerdem permanent über ihre Durchwahl erreichbar - am Heimarbeitsplatz wie unterwegs. Ein weiterer Vorteil von VoIP ist die einfache Handhabung. Für den Anwender ändert sich nichts. So können bereits vorhandenen Telefone auch nach der Umstellung weiter genutzt werden, für die Aufrüstung muss lediglich ein Gateway zwischengeschaltet werden. Wahlweise kann natürlich auf die alte Telefonanlage komplett verzichtet werden, mediaWays rüstet die Hardware um und übernimmt den 24 h Monitoring und Support. Ziel ist es, nicht mehr zwei Kommunikations-Infrastrukturen (Telefon und Internet) in einem Unter-nehmen aufzubauen, sondern beides in einem mit allen gewünschten Zugangsarten zu realisieren und auf Wunsch per Flatrate. Partner für die Hardware-Installation sind Siemens und Cisco.

"Hosted mediaWays/Systems & Applications ": Outsourcing wird das Thema der Zukunft

mediaWays bietet seinen Kunden die gesamte "Kommunikations-Wertschöpfungskette" an nach der Devise "Konzeption-Realisierung-Betrieb". Von der individuellen Beratung über den Aufbau eines Firmen-netzes bis zur Programmierung und Inbetriebnahme samt Fernwartung rund um die Uhr bleibt bei mediaWays alles in einer Hand. Als Carrier mit 16 Standorten in Deutschland und Großbritannien inklusive eigener ServiceGroup, die alle Hardware- und Wartungsaufgaben innerhalb von nur zwei Stunden übernehmen, betreibt mediaWays "Highend-Hosting". Systems & Applications ist eine Weiterentwicklung von Application Service Providing (ASP). Der Vorteil dabei: Durch das Outsourcing von Netzwerk, Firmendaten, Software/Applikationen und Applikationsadministration (zum Beispiel von Datenbanken) werden Ausfälle des ausgelagerten Servers rund um die Uhr von mediaWays registriert und können sofort behoben werden, ohne dass der Kunde etwas davon bemerkt. "Hosted mediaWays/Systems & Applications" bietet darüber hinaus Kostenvorteile: So haben Kunden die Möglichkeit, über eine so genannte Shared Infrastructure je nach Budget gemeinsam mit anderen Unternehmen einen Server zu nutzen, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen. Dabei werden die Hosting-Lösungen für jeden Kunden maßgeschneidert. Da mediaWays über das Know-how sämtlicher System- und Applikationsstandards verfügt, werden neue Applikationen speziell auf den Kunden abgestimmt. Expandiert ein Unter-nehmen, wächst mediaWays mit allen Hosting-Leistungen mit.

| mediaWays
Weitere Informationen:
http://www.mediaways.net
http://www.media-ways.net/presse/voip/voip.html

Weitere Berichte zu: Application Solution VoIP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte