Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue europäische Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte (L.A.B.) im Oktober 2007 in London

24.05.2007
Hochkarätige Referenten für Vortragsprogramm „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ auf der L.A.B. 2007 gewonnen

L.A.B. – die neue europäische Fachmesse für Analyse-, Bio- und Laborgeräte – findet vom 2. bis 4. Oktober 2007 im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre statt. Begleitet wird die Messe von einem Kongress zu Analysetechnologien und zugehörigen Dienstleistungen aus den Bereichen Pharmazie, Chemie und Life Sciences. Mit dem Vortragsprogramm „Laboratory Equipment in Hospitals and Healthcare“ („Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“) stellt der Veranstalter Leipziger Messe nun die dritte der insgesamt sechs Vortragsreihen dem interessierten Fachpublikum vor. Sie ist für den 3. Oktober 2007 angesetzt.

Zu den Referenten und Themen des eintägigen Vortragsprogramms gehören:

Dr. Clare Taylor, Consultant in Haematology & Transfusion Medicine am Royal Free Hospital & National Blood Service, wird über “Transfusion Science:
... mehr zu:
»Fachmesse »HPV »Vortragsprogramm

Optimising Blood Safety” sprechen. Dabei berichtet Dr. Taylor über die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Beobachtung und Identifizierung von abweichenden Formen der Creutzfeldt-Jakob-Krankeit (CJD), der Minimierung bakteriell bedingter Risiken und stellt zur Diskussion, wie neue Abläufe in der Organisation der Transfusionswissenschaft Sicherheit und Effizienz gefährden. Darüber hinaus bewertet Dr. Clare Taylor die neuesten Maßnahmen und Technologien zur Sicherheit im Umgang mit Blut sowie Blutkonserven und stellt exemplarisch gefährliche Situationen und Unfälle aus diesem Bereich vor.

Dr. Kate Cuschieri arbeitet am Virology Centre, Department of Laboratory Medicine at the Royal Infirmary of Edinburgh. Ihr Vortrag beschäftigt sich mit der Thematik des HPV Testing (Humane Papillomavirus). Dr. Cuschieri analysiert die molekulare Pathologie von HPV, geht auf die virologische Diagnose von HPV ein und beleuchtet das HPV Testing unter klinischen Verhältnissen. Ferner diskutiert Dr. Kate Cuschieri in ihrem Beitrag das Für und Wider der Einführung von groß angelegten HPV Testings und hinterfragt, ob solche Programme realisierbar sind.

David Houliston ist Governance Manager im Directorate of Pathology at the Royal Bournemouth & Christchurch NHS Foundation Trust und wird den Zuhörern vorstellen, wie Institutionen sich am besten auf das Assessment der CPA Quality Standards vorbereiten können. In seiner Präsentation geht er auf die größten Herausforderungen, denen sich die Einrichtungen im Bewerbungsverfahren stellen müssen, ein und zeigt auf, wie Veränderungen implementiert werden können. Eine wichtige Rolle bei der Einführung der CPA Quality Standards kommt der Kommunikation zwischen und mit dem Vorstand und den verantwortlichen Managern auf allen Entscheidungsebenen sowie den Qualitätsbeauftragten zu. David Houliston belegt zudem, wie die neuen Standards zu einer allgemeinen Verbesserung der Qualität insgesamt beitragen können.

Dr. Robin Braithwaite, Direktor des Regional Laboratory for Toxicology at City Hospital Birmingham, hält einen Vortrag zu “Quality Management and CPA”, in dem er einen Leitfaden für die Vorbereitung auf CPA-Inspektionen aufstellt, Best-Practice-Beispiele für Qualitätsmanagement in medizinischen Laboren bringt und über Qualitätssysteme für ein verbessertes Workload Management informiert.

Professor Chris Griffith ist Head of Research am University of Wales Cardiff Institute. Sein Vortrag trägt den Titel “Handling Hospital-acquired Infections and Outbreaks”. Dr. Griffith berichtet auf der L.A.B. über Instrumente und Kontrollmaßnahmen gegen die Ausbreitung und Übertragung von Infektionen. Der Experte stellt die Entwicklung von MRSA-Strategien vor, geht auf die MRSA-Labor-Diagnose ein, auf die Problematik der Clostridium Difficile Infections sowie auf Strategien und Richtlinien zur Verordnung von Antibiotika.

Zu den weiteren Themen des Vortragsprogramms „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ gehören:

Effizienzsteigerung bei Serviceleistungen durch gut gemanagte Pathologienetzwerke

Neueste Entwicklungen in der flüssigkeitsbasierten Zytologie

Neue Technologien im Bereich der Immunologie
Der Fachkongress zur L.A.B. findet am 2. und 3. Oktober 2007 statt. Den Kongressteilnehmern bietet sich die einmalige Gelegenheit, die parallel laufende Fachmesse zu besuchen und Kontakte zu Branchenvertretern international führender Herstellerfirmen zu knüpfen.

„Die L.A.B. ist eine brandneue Messe, die darauf ausgerichtet ist, viele internationale Marktführer aus dem Bereich der Analyse-, Bio- und Laborgeräte zusammen zu bringen und ihnen die perfekte Börse für Informationen und Kontakte sowie Verhandlungsplattform gleichermaßen zu sein“, erklärt Silvana Kürschner, L.A.B. Projektdirektorin. „Die Fachmesse wird von einem Kongressprogramm mit sechs Vortragsreihen begleitet, die alle Bereiche der Laborgeräteindustrie abdecken. Das Vortragsprogramm ’Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen’ behandelt beispielsweise aktuelle Fragenkomplexe speziell dieser Branche und bietet den Teilnehmern die Chance, sich aus erster Hand über wichtige Schlüsselthemen und Neuerungen, einschließlich anstehender Änderungen in der Gesetzgebung, zu informieren.“

Anmeldeformular und Detailinformationen zur Vortragsreihe „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ sind auf der Website www.lab-uk.co.uk/conference zu finden. Interessenten, die sich vor dem 15.
August 2007 anmelden, nehmen an der ganztägigen Veranstaltung zum Sonderpreis von 75 GBP teil. Weitere Informationen zur L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in Großbritannien – hält die Website www.lab-uk.de bereit. Kontakt: Leipziger Messe, Tel.: +49

341 678 1211 oder E-Mail info@lab-uk.de.

Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.lab-uk.de

Weitere Berichte zu: Fachmesse HPV Vortragsprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie