Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue europäische Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte (L.A.B.) im Oktober 2007 in London

24.05.2007
Hochkarätige Referenten für Vortragsprogramm „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ auf der L.A.B. 2007 gewonnen

L.A.B. – die neue europäische Fachmesse für Analyse-, Bio- und Laborgeräte – findet vom 2. bis 4. Oktober 2007 im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre statt. Begleitet wird die Messe von einem Kongress zu Analysetechnologien und zugehörigen Dienstleistungen aus den Bereichen Pharmazie, Chemie und Life Sciences. Mit dem Vortragsprogramm „Laboratory Equipment in Hospitals and Healthcare“ („Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“) stellt der Veranstalter Leipziger Messe nun die dritte der insgesamt sechs Vortragsreihen dem interessierten Fachpublikum vor. Sie ist für den 3. Oktober 2007 angesetzt.

Zu den Referenten und Themen des eintägigen Vortragsprogramms gehören:

Dr. Clare Taylor, Consultant in Haematology & Transfusion Medicine am Royal Free Hospital & National Blood Service, wird über “Transfusion Science:
... mehr zu:
»Fachmesse »HPV »Vortragsprogramm

Optimising Blood Safety” sprechen. Dabei berichtet Dr. Taylor über die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Beobachtung und Identifizierung von abweichenden Formen der Creutzfeldt-Jakob-Krankeit (CJD), der Minimierung bakteriell bedingter Risiken und stellt zur Diskussion, wie neue Abläufe in der Organisation der Transfusionswissenschaft Sicherheit und Effizienz gefährden. Darüber hinaus bewertet Dr. Clare Taylor die neuesten Maßnahmen und Technologien zur Sicherheit im Umgang mit Blut sowie Blutkonserven und stellt exemplarisch gefährliche Situationen und Unfälle aus diesem Bereich vor.

Dr. Kate Cuschieri arbeitet am Virology Centre, Department of Laboratory Medicine at the Royal Infirmary of Edinburgh. Ihr Vortrag beschäftigt sich mit der Thematik des HPV Testing (Humane Papillomavirus). Dr. Cuschieri analysiert die molekulare Pathologie von HPV, geht auf die virologische Diagnose von HPV ein und beleuchtet das HPV Testing unter klinischen Verhältnissen. Ferner diskutiert Dr. Kate Cuschieri in ihrem Beitrag das Für und Wider der Einführung von groß angelegten HPV Testings und hinterfragt, ob solche Programme realisierbar sind.

David Houliston ist Governance Manager im Directorate of Pathology at the Royal Bournemouth & Christchurch NHS Foundation Trust und wird den Zuhörern vorstellen, wie Institutionen sich am besten auf das Assessment der CPA Quality Standards vorbereiten können. In seiner Präsentation geht er auf die größten Herausforderungen, denen sich die Einrichtungen im Bewerbungsverfahren stellen müssen, ein und zeigt auf, wie Veränderungen implementiert werden können. Eine wichtige Rolle bei der Einführung der CPA Quality Standards kommt der Kommunikation zwischen und mit dem Vorstand und den verantwortlichen Managern auf allen Entscheidungsebenen sowie den Qualitätsbeauftragten zu. David Houliston belegt zudem, wie die neuen Standards zu einer allgemeinen Verbesserung der Qualität insgesamt beitragen können.

Dr. Robin Braithwaite, Direktor des Regional Laboratory for Toxicology at City Hospital Birmingham, hält einen Vortrag zu “Quality Management and CPA”, in dem er einen Leitfaden für die Vorbereitung auf CPA-Inspektionen aufstellt, Best-Practice-Beispiele für Qualitätsmanagement in medizinischen Laboren bringt und über Qualitätssysteme für ein verbessertes Workload Management informiert.

Professor Chris Griffith ist Head of Research am University of Wales Cardiff Institute. Sein Vortrag trägt den Titel “Handling Hospital-acquired Infections and Outbreaks”. Dr. Griffith berichtet auf der L.A.B. über Instrumente und Kontrollmaßnahmen gegen die Ausbreitung und Übertragung von Infektionen. Der Experte stellt die Entwicklung von MRSA-Strategien vor, geht auf die MRSA-Labor-Diagnose ein, auf die Problematik der Clostridium Difficile Infections sowie auf Strategien und Richtlinien zur Verordnung von Antibiotika.

Zu den weiteren Themen des Vortragsprogramms „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ gehören:

Effizienzsteigerung bei Serviceleistungen durch gut gemanagte Pathologienetzwerke

Neueste Entwicklungen in der flüssigkeitsbasierten Zytologie

Neue Technologien im Bereich der Immunologie
Der Fachkongress zur L.A.B. findet am 2. und 3. Oktober 2007 statt. Den Kongressteilnehmern bietet sich die einmalige Gelegenheit, die parallel laufende Fachmesse zu besuchen und Kontakte zu Branchenvertretern international führender Herstellerfirmen zu knüpfen.

„Die L.A.B. ist eine brandneue Messe, die darauf ausgerichtet ist, viele internationale Marktführer aus dem Bereich der Analyse-, Bio- und Laborgeräte zusammen zu bringen und ihnen die perfekte Börse für Informationen und Kontakte sowie Verhandlungsplattform gleichermaßen zu sein“, erklärt Silvana Kürschner, L.A.B. Projektdirektorin. „Die Fachmesse wird von einem Kongressprogramm mit sechs Vortragsreihen begleitet, die alle Bereiche der Laborgeräteindustrie abdecken. Das Vortragsprogramm ’Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen’ behandelt beispielsweise aktuelle Fragenkomplexe speziell dieser Branche und bietet den Teilnehmern die Chance, sich aus erster Hand über wichtige Schlüsselthemen und Neuerungen, einschließlich anstehender Änderungen in der Gesetzgebung, zu informieren.“

Anmeldeformular und Detailinformationen zur Vortragsreihe „Laborgeräte in Krankenhäusern und im Gesundheitswesen“ sind auf der Website www.lab-uk.co.uk/conference zu finden. Interessenten, die sich vor dem 15.
August 2007 anmelden, nehmen an der ganztägigen Veranstaltung zum Sonderpreis von 75 GBP teil. Weitere Informationen zur L.A.B. – Fachmesse und Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in Großbritannien – hält die Website www.lab-uk.de bereit. Kontakt: Leipziger Messe, Tel.: +49

341 678 1211 oder E-Mail info@lab-uk.de.

Ansprechpartner für die Presse:
Stephan Reiß, Pressereferent
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 86
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: s.reiss@leipziger-messe.de

Stephan Reiß | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.lab-uk.de

Weitere Berichte zu: Fachmesse HPV Vortragsprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik