Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIOTECHNICA in Hannover künftig im Jahresturnus

21.05.2007
- Leitmesse der Biotech-Branche stellt sich weltweit neu auf
- BIOTECHNICA in Europa: Wechsel in den Jahresturnus
- BIOTECHNICA in Asien: Noch in diesem Jahr Messe-Premiere in China
- BIOTECHNICA in den USA: Kooperation mit der INTERPHEX geplant

Europas größte Biotechnologie-Messe - die BIOTECHNICA - findet künftig jährlich statt. Nach intensiver Analyse des Marktes hat die Deutsche Messe gemeinsam mit dem Ausstellerbeirat diesen Wechsel in den Jahresturnus beschlossen. Zuvor hatte auch der Ausstellerbeirat einstimmig für den neuen Zeitplan votiert. Damit wird der Messeplatz Hannover nach der BIOTECHNICA 2007 (9. bis 11. Oktober) bereits im Jahr 2008 erneut Treffpunkt der internationalen Biotech-Branche sein.

"Die Entscheider der Branche wollen eine europäische Leitmesse pro Jahr und nicht verschiedene kleine Veranstaltungen. Mit der BIOTECHNICA bieten wir dieses Top-Event", sagt Messevorstand Stephan Ph. Kühne. "Wir erweitern zugleich das Konferenzprogramm und damit die Attraktivität der Messe. Effektives Networking und hochkarätige Konferenzen benötigen ebenfalls eine jährliche Plattform."

Die BIOTECHNICA gilt als Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche, sie deckt alle Sparten der Biotechnologie vollständig ab - von Biotechnik-Grundlagen über Equipment, Bioinformatik und Services bis zu den fünf Anwendungsbereichen Pharma/Medizin, Industrie, Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt. Die BIOTECHNICA ist aber längst mehr als eine reine Messe. Ausstellern und Besuchern bietet sie mit zahlreichen Kongressen und Expertenveranstaltungen die zentrale Plattform zum Wissenstransfer.
Vier Säulen bilden die Grundlage für effektives Networking und
Business:
- Die Ausstellung: Rund 900 Unternehmen aus mehr als 30 Ländern
werden erwartet.
- Konferenz-Programm: Ein Highlight der BIOTECHNICA ist das stark
ausgeweitete Konferenz-Programm. Hochkarätige Referenten aus
Industrie, Forschung und Politik berichten über die neuesten
Entwicklungen in der Branche. Hinzu kommen rund 20
internationale und hochkarätige Fachtagungen wie die Deutschen
Biotechnologietage (ehemals BMBF-Biotechnologietage), die
Konferenz für Regenerative Medizin und die Vaccine Development
Days.
- BIOTECHNICA Partnering: Ziel der Veranstaltung ist es, Firmen
zusammen zu bringen, die im Geschäftsalltag nur schwierig
zueinander finden können. Beispielsweise: Pharma-Riese trifft
Biotechnologie-Unternehmen. Das BIOTECHNICA Partnering steht
dabei ganz im Zeichen der Drug Device Combination Therapy. Zu
den innovativen Produkten gehören beispielsweise winzige
Implantate in Blutgefäßen, die Medikamente direkt am
Krankheitsgeschehen abgeben.
- EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD: Gilt als weltweit attraktivster
Wettbewerb zur Stärkung des Engagements junger
Biotech-Unternehmen. Das Preisgeld wurde für dieses Jahr um
60 000 auf jetzt 100 000 Euro erhöht. Eine international
besetzte Jury ermittelt die Finalisten.
Mit dem Wechsel in den Jahresturnus wird die Attraktivität der BIOTECHNICA deutlich gesteigert. Die Mehrheit der Aussteller hat sich für die Etablierung zu dem führenden europäischen Branchentreff ausgesprochen - auf der Basis einer konzeptionellen Erweiterung durch den Ausbau internationaler Fachkonferenzen und des Partnering.

Dadurch steigt deutlich die Akzeptanz bei potenziellen Aussteller- und Besucherzielgruppen insbesondere im Bereich der Kern-Biotechnologie-Unternehmen.

Zugleich stellt sich die Leitmesse der Biotech-Branche auch weltweit neu auf. In China feiert die BIOTECHNICA noch in diesem Sommer mit einer neuen Auslandsmesse Premiere: Vom 4. bis 6. Juli 2007 wird in Shanghai erstmals die BIOTECH CHINA ihre Tore öffnen.

Mit ihr erhalten Aussteller eine ideale Plattform für neue Geschäftskontakte in Asien. Die Messe ermöglicht den Einstieg in einen Markt mit enormem Wachstumspotenzial. In den USA ist eine Kooperation zwischen der BIOTECHNICA und der amerikanischen INTERPHEX geplant: Vom 26. bis 28. März 2008 sollen dann die BIOTECHNICA AMERICA und die INTERPHEX parallel im Pennsylvania Convention Center in Philadelphia stattfinden und ihre Kompetenzen bündeln. So soll ein internationaler Treffpunkt für Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen entstehen. Als Themen der gemeinsamen Messe und Kongressveranstaltung sind Biotech Engineering, Pharma Manufacturing und Processing sowie Equipment und Services vorgesehen. "Damit ist die BIOTECHNICA als einzige Plattform der Branche in den drei bedeutendsten Biotech-Regionen der Welt präsent: Europa, Nordamerika und im Zukunftsmarkt Asien", sagt Messe-Vorstand Kühne. "Die BIOTECHNICA bildet somit die Brücke für internationale Geschäfte."

Katharina Siebert | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: BIOTECHNICA INTERPHEX Jahresturnus Leitmesse Plattform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten